Abdeckung für Biergläser

Deckel für Biergläser

Kein Problem mit dieser Abdeckung für Gläser. Universal-Bierglasdeckel - weiß, 1,99 ⬠Diese können sich nach dem Kauf für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inklusive Käuferschutz bis je 100 â für der aktuelle Kauf sowie für Ihre weitere Einkäufe in Deutschland und Österreich bei den Trusted Shop Gütesiegel mitgeben. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) ist Ihre Einkäufe bis zu je 20.000 â durch die Webpage von Käuferschutz (inkl.

Garantie), für 9,90 â pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragslaufzeit von 1 Jahr gesichert.

Der Sicherungszeitraum von Käuferschutzes pro Kauf beträgt in beiden Fällen 30 Tage. Das Rating âSehr gutâ errechnet sich aus den 2.268 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Mon. Diese sind im Ratingmuster ersichtlich.

Bierglasdeckel aus Buchenholz mit Bayernmotiv

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl. Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage. Das Rating "Sehr gut" errechnet sich aus den 86 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten, die im Ratingmuster ersichtlich sind.

Getränkeglasabdeckung

Für den Vertragsabschluss steht nur die englische Landessprache zur Auswahl. Dazu gehören z. B. Aufwendungen für den Geldtransfer durch Finanzinstitute (z. B. Transfergebühren, Wechselkursgebühren) oder Einfuhrzölle oder Gebühren (z. B. Zölle). Der Kunde wird im entsprechenden Übernahmeangebot des Anbieters oder im Zuge der Auftragsabwicklung auf die für die betreffende Waren verfügbare(n) Zahlungsmethode(n) hingewiesen.

Wird die Zahlungsmethode "PayPal" gewählt, wird die Zahlung vom Payment Service Provider PAYAL (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Broadlevard Royal, L-2449 Luxemburg gemäß den Nutzungsbedingungen von PAYAL, die unter der Internetadresse https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full. eingesehen werden können, abgewickelt. Bei Rückgabe der gelieferten Waren an den Verkäu er, weil die Lieferung an den Aufkäufer nicht möglich war, hat der Aufsich ter die Verspätung für die erfolglose Lieferung zu tragen.

Dies betrifft auch nicht die Aufwendungen für die Lieferung, wenn der Auftraggeber von seinem Rücktrittsrecht effektiv Gebrauch macht. Übt der Käufer sein Rücktrittsrecht effektiv aus, so gelten für die Rückgabekosten die Bestimmungen der Rückgaberichtlinien des Anbieters. - für Gegenstände, die entsprechend ihrer gewöhnlichen Verwendung für ein Gebäude benutzt wurden und dessen Fehlerhaftigkeit verursachen, - für den Falle, dass der Auftragnehmer den Fehler arglistig verschwiegen hat.

Sofern der Auftraggeber dies nicht tut, hat dies keine Auswirkung auf seine gesetzlich oder vertraglich festgelegten Ansprüche wegen Mängeln. 9. 1 Wenn der Auftragnehmer nach dem Vertragsinhalt nicht nur die Lieferung der Waren, sondern auch die Weiterverarbeitung der Waren nach Maßgabe bestimmter Spezifikationen des Auftraggebers schuldet, hat der Auftraggeber dem Auftraggeber alle zur Weiterverarbeitung notwendigen Informationen wie z. B. von Texten, Bildern oder Graphiken in den vom Auftraggeber vorgeschriebenen Bildformaten, Formaten, Bild- und Datendimensionen bereitzustellen und ihm die notwendigen Nutzungsrechte zu erteilen.

Die Vermittlung und der Erwerb von Rechten an diesen Content obliegt allein dem Kunden. Er trägt auch die zumutbaren Aufwendungen für die notwendige rechtliche Einrede, einschließlich aller Gerichts- und Rechtsanwaltskosten in der gesetzlich vorgeschriebenen Größenordnung. In diesem Fall ist der Auftraggeber dazu angehalten, dem Auftragnehmer alle für die Überprüfung der Forderungen erforderlichen Angaben wahrheitsgetreu und in vollem Umfang zur Kenntnis zu geben und im Schadensfall Dritte abzuwehren.

Persönliche Angaben sind alle Angaben, mit denen Sie personenbezogen identifizierbar sind. Verantwortlich für die Auftragsdatenverarbeitung im Sinn der DSGVO ist Herbert Brandl, Holzschnitzereien Brandl, Zur Drift 3, 93466 Chamerau, Deutschland, Tel. : 09944/1377, E-Mail: he-brandl@t-online.de. Inhaber der Erhebung personenbezogener Nutzerdaten ist die physische oder rechtliche Einheit, die allein oder zusammen mit anderen die Zweckbestimmung und die Mittel für die Erhebung personenbezogener Nutzerdaten bestimmt.

Es werden im Zuge der Kontaktanbahnung (z.B. über unser Formular oder E-Mail) persönliche Angaben gesammelt, die Sie über das Formular einsehen können. Die Speicherung und Nutzung dieser Informationen erfolgt ausschliesslich zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage und/oder zur Kontaktanbahnung und der damit verbundenen technischen Verwaltung. Rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung ist unser legitimes Interessen an der Bearbeitung Ihrer Anfrage gemäß § 6 Abs. 1 Nr. 1 f DSGVO.

Ist Ihr Kontakt auf den Vertragsabschluss ausgerichtet, ist die weitere rechtliche Grundlage für die Abwicklung 6 Abs. 1 Nr. b DSGVO. Nach der abschließenden Behandlung Ihrer Anfragen werden Ihre personenbezogenen Nutzungsdaten vernichtet, dies ist der fall, wenn die Umstände darauf hindeuten, dass die betreffende Angelegenheit endgültig geklärt ist und keine rechtlichen Verpflichtungen zur Datenspeicherung bestehen.

Die von uns erfassten persönlichen Angaben werden an das mit der Auslieferung betraute Speditionsunternehmen im Zuge der Auftragsabwicklung weitergeleitet, soweit dies für die Zustellung der Waren notwendig ist. Wir leiten Ihre Regulierungsdaten im Zuge der Zahlungsverarbeitung an das beauftragtes Kreditunternehmen weiter, soweit dies für die Zahlungsverarbeitung vonnöten ist. Rechtliche Grundlage für die Übermittlung der Angaben ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO.

Eine Übermittlung der Angaben gemäß 6 Abs. 1 Nr. 1 b DSGVO findet nur in dem für die Abwicklung von Zahlungen erforderlichen Umfang statt. Die geltenden Datenschutzbestimmungen gewähren Ihnen gegenüber dem für die Datenverarbeitung zuständigen Sachbearbeiter umfangreiche Rechte der betroffenen Personen (Informations- und Eingriffsrechte), über die wir Sie nachfolgend unterrichten werden::

  • Zutrittsberechtigung nach 15 DSGVO: So haben Sie unter anderem das Recht auf Zugang zu Ihren von uns verwalteten persönlichen Angaben, den Verarbeitungszwecken, den Verarbeitungskategorien, den Empfängerkategorien oder Empfängerkategorien, an die Ihre Angaben weitergegeben wurden oder werden, der geplanten Aufbewahrungsdauer oder der geplanten Aufbewahrungsdauer. das Vorliegen eines Anspruchs auf Richtigstellung, Streichung, Einschränkung der Datenverarbeitung, Einwand gegen die Datenverarbeitung, Beanstandung bei einer Kontrollstelle, die Herkunft der von Ihnen erhobenen oder nicht von uns erhobenen persönlichen Angaben, das Vorliegen eines automatischen Entscheidungsprozesses einschließlich Profilerstellung und gegebenenfalls das Vorliegen eines Zugriffsrechts auf Ihre persönlichen Angaben.

sinnvolle Angaben über die logische Konsequenz und den Umfang und die beabsichtigten Wirkungen einer solchen Datenverarbeitung gegenüber Ihnen sowie Ihr Recht auf Auskunft über die Gewährleistungen nach Artikel 46 der Datenschutzverordnung im Falle der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Nutzungsdaten in Drittstaaten; - Berichtigungsrecht nach Artikel 16 der Datenschutzverordnung: Sie haben das Recht, die sofortige Richtigstellung unzutreffender Angaben über Sie und/oder die Ergänzung Ihrer bei uns hinterlegten unvollendeteffenen Nutzungsdaten zu verlangen; - das Recht auf Widerspruch nach Artikel 46 der Datenschutzverordnung.

DSGVO: Sie haben das Recht, die Streichung Ihrer persönlichen Angaben zu fordern, wenn die Anforderungen des § 17 Abs. 1 DSGVO erfüllt sind. Dies gilt jedoch nicht, wenn die Datenverarbeitung zur Wahrung des Rechtes auf Meinungs- und Informationsfreiheit, zur Erfuellung einer Rechtspflicht, aus Gründen des Allgemeininteresses oder zur Durchsetzung, Wahrnehmung oder Abwehr von Gesetzesansprüchen notwendig ist; - das Recht zur Beschränkung der Datenverarbeitung nach Maßgabe von Artikel.

DSGVO: Sie haben das Recht, die Beschränkung der Verwendung Ihrer persönlichen Angaben zu fordern, solange die Korrektheit Ihrer beanstandeten Angaben verifiziert ist, wenn Sie sich weigern, Ihre Angaben aufgrund unrechtmäßiger Angaben zu löschen und statt dessen die Beschränkung der Verwendung Ihrer Angaben zu fordern, wenn Sie Ihre Angaben zur Durchsetzung, AusÃ? oder Abwehr von RechtsansprÃ?chen benötigen, nachdem wir diese Angaben nach Erreichung des Zwecks nicht mehr benötigen oder wenn Sie aufgrund Ihrer Personensituation Widerspruch erhoben haben, sofern noch nicht klar ist, ob unsere berechtigten GrÃ?nde vorliegen; - Informationsrecht gem. § 1.

DIE 19 DSGVO: Wenn Sie von Ihrem Recht Gebrauch gemacht haben, die Bearbeitung Ihrer persönlichen Angaben gegen den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen zu berichtigen, zu löschen oder einzuschränken, ist dieser dazu angehalten, alle Empfänger, denen die Sie betreffenden persönlichen Angaben mitgeteilt wurden, über diese berichtigen, löschen oder einschränken zu lassen, es sei denn, dies ist nicht möglich oder erfordert einen unverhältnismäßig hohen Arbeitsaufwand.

  • Ihr habt das Recht, eure persönlichen Angaben, die ihr uns zur Verfügung gestellt habt, in strukturierter, allgemeiner und maschinenlesbarer Form zu empfangen oder die Weitergabe an eine andere verantwortliche Person zu beantragen, soweit dies nach dem Stand der Technik möglich ist; - Recht auf Widerspruch gemäß 7 Abs. 3 DSGVO: Ihr habt das Recht, die einmal gegebene Zustimmung zur Datenverarbeitung zu jedem Zeitpunkt und mit sofortiger Wirkung aufheben.

In einem Widerrufsfall werden wir die betreffenden Angaben sofort entfernen, es sei denn, die weitere Bearbeitung kann auf einer rechtlichen Grundlage für die Bearbeitung ohne Zustimmung erfolgen. Unberührt bleibt von diesem Widerspruch die Gesetzmäßigkeit der auf der Grundlage der Zustimmung bis zum Zeitpunkt des Widerspruchs vorgenommenen Datenverarbeitung; - das Recht auf Widerspruch nach Artikel.

1977 DSGVO: Sind Sie der Meinung, dass die Datenverarbeitung Ihrer persönlichen Angaben gegen die DSGVO verstoßen würde, haben Sie das Recht, sich bei einer Kontrollstelle zu beschweren, und zwar vor allem in dem Land, in dem Sie sich befinden, an Ihrem Arbeitsplatz oder an dem Ort, an dem der mutmaßliche Verstoß geltend gemacht wird, ohne Beeinträchtigung anderer Verwaltungs- oder Rechtsmittel.

VERARBEITEN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN PERSONENBEZOGENE NUTZERDATEN IM RAHMEN EINES INTERESSENABWÄGUNGSPROZESSES AUF DER GRUNDLAGE UNSERES ÜBERWIEGEND BERECHTIGTEN INTERESSES, SO HABEN SIE JEDERZEIT DAS RECHT, DIESER DATENVERARBEITUNG AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, MIT AUSWIRKUNG FÜR DIE ZEIT ZU WIDERSPRECHEN. WENN SIE VON DEINEM EINWANDERRECHT GEBRAUCH MACHEN, WERDEN WIR DIE BEARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEIEN EINSTELLEN.

WIR BEHALTEN UNS JEDOCH DAS RECHT AUF WEITERE VERARBEITUNGEN VOR, WENN WIR ZWINGENDE RECHTSERHEBLICHE GRUNDLAGEN FÜR DIE BEARBEITUNG ALS SCHUTZWÜRDIG ERWEISEN UND IHRE INTERESSEN, GRUNDRECHTE UND FREIHEITEN ÜBERSTEIGEN, ODER WENN DIE BEARBEITUNG DER DURCHSETZUNG, AUSÜBUNG ODER ABWEHR VON RECHTSANSPRÜCHEN DIENT. WENN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEIEN VON UNS ZUR DURCHFÜHRUNG DER DIREKTEN WERBUNG VERARBEITET WERDEN, HABEN SIE DAS RECHT, DER BEARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEIEN ZUM ZWECK DIESER WERBUNG JEDERZEIT ZU WIDERSPRECHEN.

WENN SIE VON DEINEM EINWENDUNGSRECHT GEBRAUCH MACHEN, WERDEN WIR DIE BETREFFENDEN DATEIEN NICHT MEHR FÜR DIREKTE WERBUNG VERWENDEN. Der Zeitraum der Aufbewahrung personenbezogener Nutzungsdaten richtet sich nach der jeweils geltenden rechtlichen Aufbewahrungsfrist (z.B. kaufmännische und steuerliche Aufbewahrungsfristen). In diesem Fall werden die korrespondierenden Angaben regelmäßig entfernt, wenn sie nicht mehr für die Erfüllung des Vertrages oder die Einleitung des Vertrages benötigt werden und/oder wenn wir kein begründetes Nutzungsinteresse mehr an der weiteren Datenspeicherung haben.

Bei dieser Rückerstattung werden wir dieselben Zahlungsmethoden wie bei der Originaltransaktion anwenden, sofern nicht explizit etwas anderes mit Ihnen abgesprochen wurde; in keinem Falle wird Ihnen diese Rückerstattung in Rechnung gestellt. Für eine Wertminderung der Ware haften sie nur dann, wenn diese auf eine Handhabung der Ware beruht, die nicht zur Überprüfung ihrer Art, Eigenschaft und Funktionalität erforderlich ist.

Die Widerrufsfrist gilt nicht für Verträge über die Lieferung von Waren, die nicht vorkonfektioniert sind und für deren Herstellung ein individuelles Angebot oder eine bestimmte Bestimmungsart durch den Konsumenten entscheidend ist oder die klar auf die individuellen Wünsche des Konsumenten abgestimmt sind.

Mehr zum Thema