Akku Staubsauger

Akku-Staubsauger

Batteriestaubsauger 2018 Was die Test ergeben ? Akku-Staubsaugertests sind in der jeweiligen FAZ weit verbreitet. Manche Produzenten sind regelmäßig in den Ranglisten der besten batteriebetriebenen Staubsauger mit dabei. Vor allem die Saugnäpfe von AEG, Dyson, Philips und Bosch erhielten gute Noten. Aus den Testsiegern lassen sich daraus die Anforderungen an einen guten batteriebetriebenen Staubsauger ableiten.

Bei der Auswahl der geeigneten Staubsauger werden die Anforderungen berücksichtigt. Vor allem die neuesten Akku-Staubsauger können mit der Saugleistung ihrer Mitarbeiter mit Netzsteckern problemlos mitkommen.

Dies trifft sowohl auf batteriebetriebene Absaugroboter als auch auf Handstaubsauger zu. Dies liegt an der in vielen batteriebetriebenen Handstaubsaugern eingebauten Rotorkorb. Dieser feine feinkörnige und staubige Abfall saugt sich zwar problemlos an, schleudert aber Grobschmutz von sich selbst weg. Was muss ich beim Kauf eines Staubsaugers beachten, wenn ich möchte, dass es sich um einen batteriebetriebenen Staubsauger handelt? Bei batteriebetriebenen Saugern sind viele Schwierigkeiten auf die Batterie zurückzuführen. In der Regel handelt es sich um einen Akku.

In den meisten Staubsaugern ist heute eine Lithium-Ionen-Batterie (Li-Io-Batterie) vorhanden, aber es gibt auch Nickel-Metallhydrid- oder Nickel-Cadmium-Batterien. Bei Handstaubsaugern beträgt die Batterielebensdauer inzwischen weit über eine halbe Autostunde, und die Erfahrung hat gezeigt, dass dies ausreicht, um ein oder zwei Räume vollständig zu vakuumieren. Absaugroboter dauern etwa eine Autostunde. Der Kunde sollte berücksichtigen, dass sich die vom Verkäufer angegebenen Akkulaufzeiten auf das Staubsaugen im Normalbetrieb und auf harten Böden beziehen.

Ebenfalls praktikabel sind batteriebetriebene Staubsauger mit austauschbaren Batterien, die die Betriebszeit beim Ersetzen der entleerten Batterie nahezu verdoppeln. Die Staubsauger mit wiederaufladbaren Batterien sind entweder als Handstaubsauger oder als Absaugroboter verfügbar. In den meisten FÃ?llen sind diese ihrerseits mit einem StaubbehÃ?lter und nicht mit einem Staubfilterbeutel ausstÃattet. Auch wenn die Produzenten immer besser geeignete Verfahren zur Entleerung des Containers weiterentwickeln, wird dem Anwender der Umgang mit Stäuben und Verunreinigungen nicht vollständig verwehrt.

Obwohl viele Modell mit einem HEPA-Filter ausgestattet sind, sind die batterielosen Staubsauger nicht für Stauballergien geeignet. Viele Konsumenten verwenden einen batteriebetriebenen Staubsauger als sinnvolle Erweiterung zu einem netzunabhängigen Sauger. Gute Akku-Staubsauger lassen auf harten Böden zwar keine Wunsche offen, sind aber oft nicht in der Lage, Tierhaare und schmutzige Teppiche zu verarbeiten. Die Vorzüge eines batteriebetriebenen Griffstaubsaugers zeigen sich jedoch besonders bei anspruchsvollen Tätigkeiten wie dem Saugen von Treppen oder Autos.

Zudem sind Griffstaubsauger ohne Steckdose in wenigen Sekunden einsatzbereit, so dass das schnelle Absaugen von kleinen Missgeschicken zum alltäglichen Vorgang wird. Es wird berichtet, dass sie zwar aufgrund der begrenzten Batterielebensdauer mit einem Akku-Staubsauger kleiner lutschen, dies aber öfter und gezielter tun.

Auch interessant

Mehr zum Thema