Alu Schädlich

Aluminium Gesundheitsschädlich

Mit meinem Artikel bin ich dieser Frage auf den Grund gegangen, da einige Espressomaschinen auch aus Aluminium bestehen. Welche Gefahr besteht für die Verwendung von AI in Deodorants? Antitranspirants sind besondere Deodorantien, die nicht nur den Geruch von Schweiß, sondern auch die störende Achselfeuchtigkeit verhindern. Aluminiumsalze sind hier ein wesentlicher Teil. Selbst wenn das Metall also eine reine Außenwirkung hat, kann es trotzdem in den Aufbau gelangen.

Aluminiumsalze sind auf der Inhaltsübersicht der Antiperspirantien vor allem unter dem Stichwort "Aluminiumchlorhydrate" zu finden. Dabei handelt es sich um eine Vielzahl von Produkten.

Die Ursache dafür ist, dass das Rasieren kleine Schäden verursachen kann, die dazu führen, dass das Metall in den Karosseriebereich gelangt. Alternativ gibt es auch handelsübliche Deodorants ohne Aluminiumsalze. Im Unterschied zu Antitranspiranten verhindern sie jedoch nur den Geruch von Schweiß. Wenn Sie auf getrocknete Achselhöhlen achten, können Sie die Aluminiumsalze bisher nicht vermeiden. Bisher enthielten Antitranspiranten immer Aluminiumsalze.

Die Bundesanstalt für Risikobewertung schlägt in Übereinstimmung mit der Europäischen Lebensmittelbehörde (EFSA) vor, dass ein ausgewachsener Mensch nicht mehr als ein Milligramm Aluminum pro kg des Körpergewichts und der Körpergröße pro Jahr konsumieren sollte. "Es ist das dritte häufige Glied in der Erdrinde und das gebräuchlichste Blech. Es ist daher in kleinen Konzentrationen in nahezu allen Nahrungsmitteln und einigen Kosmetikprodukten enthalten, insbesondere getrocknete Kräuter, Gewürze, Wasser, Zahnpasta, Sonnenschutzmittel und Schokoladenprodukte.

Auch in der Lackierung ist das Material Teil der Lacke; es wird als Glanzbeschichtung für Dragees oder in Lebensmittelzusätzen eingesetzt. Viele Nahrungsmittel beinhalten auch aluminiumhaltiges Material. Bei einem gesunden Menschen wird das Material über die Niere nahezu vollständig ausgeschieden. Aber was aus dem Teil wird, der sich im Laufe der Dekaden im Organismus ansammelt, ist noch ganz ungeklärt.

Darüber hinaus hat es in höheren Konzentrationen eine schädliche Wirkung auf das Nervenkostüm, die Fertilität und die Bienenentwicklung. Zur weitestgehenden Reduzierung der Aluminiumaufnahme wird empfohlen, neben dem Verzicht auf schweißhemmende Mittel auch keine Aluminiumfolie, Aluminiumgrillschalen oder unbeschichtete Aluminiumgeschirr zusammen mit sauren oder salzhaltigen Nahrungsmitteln zu benutzen. Es ist salz- und saures Wasser.

Gewisse Arzneimittel beinhalten auch die Verwendung von AIuminium. Aluminiumhaltige Arzneimittel dürfen jedoch niemals selbständig, sondern nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Facharzt abgesetzt werden.

Mehr zum Thema