Alufolie Backofen welche Seite

Aluminiumfolienofen auf welcher Seite

Aluminiumfolie im Ofen - praktisch und einfach. Weshalb hat Aluminiumfolie überhaupt zwei verschiedene Seiten? Aluminiumfolie hat eine matte und eine glänzende Seite. Die Rippen aus dem Ofen nehmen und auf ein mit Aluminiumfolie belegtes Backblech legen.

Auf welcher Seite nach außen - matt oder glänzend? Abwasserentsorgung (Haushalt, Kochen)

Ich habe immer gedacht, dass die leuchtende Seite nach draußen zeigt, wenn man etwas Warmes behalten will. Sortierung: Wenn im Backofen in eigenem Fruchtsaft nach: Rindfleisch, Geflügel oder Fischen gedämpft werden soll, ist Aluminiumfolie besonders gut einsetzbar. Der mattierte Teil muss nach aussen gerichtet sein, da er Wärme durchlässt. Anders, wenn man nur einen warmen Ofen will: Dann muss man die leuchtende Seite nach draußen bringen, weil sie die Wärme abschirmt - sie beugt vor, dass der Ofen hart wird.

Auf der glänzenden Seite wird die Hitze besser reflektiert, d.h. nach innen. Hierdurch wird die Hitze besser reflektiert. Aluminiumfolie ist jedoch ein Metallblech und hält einen hohen Außen- und Innentemperaturkontakt.

Aluminiumfolie

Spaetestens beim naechsten Barbecue taucht wieder eine neue Fragestellung auf: Gehoert die matte oder glaenzende Seite der Aluminiumfolie nach aussen, wenn ich eine Ofenkartoffel herstellen will? Header hat den praktischen Test bestanden: Zwei gleich große Erdäpfel legen sich im Ofen aneinander - in Alufolie verpackt: Eine Erdäpfel wird mit der Silberseite nach innen und die andere mit der Matte verpackt.

Weshalb hat Aluminiumfolie überhaupt zwei verschiedene Schenkel? Das liegt an der Produktion: Das Material wird zwischen den Rollen ausgerollt; bis zu ca. 4µm. Schließlich durchlaufen zwei Lagen Aluminiumfolie die aufeinanderliegenden Rollen. Durch die Rollen werden die Außenseiten hell, während die Innenseiten mattiert sind. Obwohl in der Realität die beiden Hälften kaum voneinander zu unterscheiden sind, gibt es in der Realität messbar Unterschiede: Die Wärmeabstrahlung wird von der geschliffenen Seite der Aluminiumfolie stärker widergespiegelt als von der ungeschliffenen Seite.

Im Ofen um 250°C herum ist die Wärmeabstrahlung jedoch nur eine nachgeordnete Funktion bei der Wärmeübertragung: Die Wärmeabstrahlung trägt nur bei einer Temperatur über 500°C wesentlich zur Wärmeübertragung bei. Die Wärmeabgabe ist jedoch nur bei einer Temperatur über 500°C möglich. Dabei strömt die Heißluft im Ofen um die Erdäpfel herum und gibt ihre Hitze ab. Dieser sogenannte Wärmeübergang durch Umluft macht etwa 70 bis 80 Prozentpunkte der Gesamtmenge im Ofen aus.

Lediglich die verbleibenden 20 bis 30 Prozentpunkte sind auf die Wärmeabstrahlung zurückzuführen. Ein Teil der Strahlungsrückstrahlung wird vom Material reflektiert: Das Reflexionsvermögen der glatten, gerollten, glänzenden Aluseite beträgt auf der Mattseite etwa 0,8 und 0,5, so dass die Mattschicht etwa 38% weniger Strahlungseinstrahlung zurückreflektiert.

Allerdings macht die unmittelbare Wärmeabstrahlung im Ofen nur ein Fünftausend der Gesamtmenge aus, so dass bei mattem Alu nur 7,6 Prozentpunkte mehr Wärmeabstrahlung auf das zu kochende Lebensmittel trifft. Zusammengenommen bedeuten diese beiden Einflussfaktoren, dass es in der Realität einen entscheidenden Einfluss darauf hat, welche Seite der Aluminiumfolie nach aussen gerichtet ist: Weil die gute thermische Leitfähigkeit der Aluminiumfolie die ausschlaggebende ist.

Mehr zum Thema