Alufolien Kartoffeln Grill

Grill für Alufolienkartoffeln

Als Beilage zum Grillen eignen sich Tornado-Kartoffeln. Kartoffelzubereitung für den Grill Die Kartoffeln kommen auf den Grill wie Steaks und Wurst. Passt hervorragend zu köstlicher Sauerrahm mit frischem Kraut und frischem Kartoffelknoblauch wie eine gegrillte Kartoffel. Als Gemüsesorten sind sie sehr widerstandsfähig und daher leicht zu zubereiten. Wesentlich entscheidender ist, wie die gegrillten Kartoffeln dann gereift und gereicht werden.

Am Grill entwickeln sich sehr heiße und kaum kontrollierbare Temperatur.

So kann es vorkommen, dass die Erdäpfel nicht durch sind, sondern schon sehr heiss sind, wenn sie vom Grill kommen. Aus diesem Grund sollten Barbecuekartoffeln immer in warmem Brauchwasser auf dem Ofen vorgegart werden, als ob sie in der Kueche verwendet wuerden. Ausgenommen ist, dass die Schale darauf bleiben muss, denn sie ist schlichtweg Teil davon - und sie schont gleichzeitig die Kartoffeln auf dem Grill.

Die Kartoffeln sollten nur in Aluminiumfolie auf den Grill gelegt werden. Die Schalen der Kartoffeln sind in der Tat sehr fein und die Riegel des Grills können sie schädigen, wenn sie in direkten Kontakt mit ihnen kommen. Auch die vorgegarte Kartoffel erwärmt sich in der Aluminiumfolie besser und rascher, da die Hitze eingeschlossen ist und nicht leicht wieder abfließen kann.

Bratkartoffeln in Aluminiumfolie benötigen ca. 15 min auf dem Grill. Vor allem große Bratkartoffeln sollten nach 20-30 Min. einmal geschnitten werden, um zu prüfen, ob sie bereits komplett aufbereitet sind. Sauerrahm, Krautbutter und Co. Der klassische Bestandteil der Grillkartoffel ist Sauerrahm, der alternativ mit frischem Kraut oder auch mit Knoblauch aufbereitet wird.

Es ist sehr unkompliziert zuzubereiten, die Sauerrahm aus dem Lebensmittelmarkt wird ganz unkompliziert mit den zu schmeckenden Inhaltsstoffen aufbereitet. Andererseits kann die Knoblauchzehe auch gut als Kräuterpulver munden. Einen weiteren klassischen Bestandteil der gegrillten Kartoffeln bildet die Gewürzbutter. Mittlerweile gibt es auch viele andere Butterarten mit unterschiedlichen Veredelungen, die man leicht im Lebensmitteleinzelhandel vorfinden kann.

Wenn Sie möchten, können Sie auch reiner Schokoladenbutter benutzen und die frische Kraut darüber streuen, nachdem Sie die gegrillte Kartoffel geschnitten haben, denn dann schmeckt das Ganze besonders köstlich und frisches. Was passt zu gegrillten Kartoffeln? Kaum ein Barbecue, das nicht gut zu Kartoffeln passt. Traditionell werden sie als sättigende Beilage mit schmackhaften Steaks und Würsten zubereitet.

Er passt auch gut zu anderem gegrilltem Gemüse für Vegiern. Es sei darauf hingewiesen, dass die gängigen Begleitgerichte wie Sauerrahm und Kräuterbutter Vollmilch beinhalten - einige Organisatoren und vor allem auch Veganer wollen das nicht. Grill: Wie man köstliche Paprika grillt.

Auch interessant

Mehr zum Thema