Aluschale Grillen Gesundheit

Aluminiumschale Grillen Gesundheit

Legende oder Medizin Schädigt Grillen in Aluminiumschalen die Gesundheit? Aber in der Tat machen die meisten Menschen einen Fehler, der ihre Gesundheit gefährden kann. ("BfR") zeigt nun, dass Einweggeschirr aus Aluminium nicht unbedenklich ist. Aus Aluminiumgeschirr und marinierten Lebensmitteln hergestellt, sind beim Grillen gefährlich. Beim Grillen können Aluminiumprodukte gesundheitsschädlich sein.

Grillzeit: Deshalb macht man Aluminiumschalen langfristig krankgeschrieben.

Bequem, griffbereit und einwegig: Aluminium-Schalen sind ideal für das schnelle Grillen im Jahr. Diejenigen, die auch gern auf dem Wasser grillen, werden nur das Wesentliche packen wollen - neben Bestecken und Teller sowie Grillgerichten sind dies oft auch Alu-Blech. Denn sie sind sehr praxisnah, leicht zu transportiern und tropffrei.

Im Bereich der Fertiggerichte aus Aluminiumgeschirr hat sich der Aluminiumgehalt inzwischen als viel zu hoch erwiesen. Insbesondere bei der Warmhaltung von unbeschichteten Menü-Tabletts sollte das Leichtgewicht auf Speisen übertragen werden. Denn neben dem allwöchentlichen Familien-Grillsonntag werden sie oft in Kindertagesstätten, Altenheimen, Waldorfschulen und Großküchen eingesetzt. Institutsleiter Andreas Hensel steht dem skeptisch gegenüber - denn er ist überzeugt, dass die Menschen in Deutschland im täglichen Leben dem leichten Metall bereits ausreichend aufgesetzt sind.

Auch wenn das Edelmetall im Harn gesunder Menschen abgesondert wird, kann es sich noch jahrelang in der Lunge und im Skelett ablagern. Wer alles über das Grillen wissen will, der sollte unseren Grillführer mit vielen Tips und Rezepturen durchlesen.

Gesundheit und Sicherheit während der Grillzeit

Um die Grillzeit gesünder und sicherer zu gestalten, gibt es jedoch ein paar Dinge zu berücksichtigen. Grillen oder Schwenken sollte zunächst auf einer festen und ebenen Fläche ablaufen. Spielkinder müssen immer vom Rost ferngehalten werden. Das Grillen mit einem freien oberen Körper sollte auf jeden Falls verhindert werden. Küchenschürze, grillhandschuh und langgezogenes barbecue sind der optimale Weg, um sich vor heissen Fettflecken und Funken zu erholen.

Jährlich gibt es etwa 4000 bis 5000 Grillunfälle. Wenn die Brandwunden größer als die Größe einer Handfläche sind oder sich Verbrennungsblasen bilden, sollte ein Facharzt aufsucht werden. Zur sicheren Entzündung der Aktivkohle sind massive Grillfeuerzeug wie z. B. Erdölwürfel oder organische Holzwolle die beste Wahl. Hände weg von Spiritus und gelblichen Grillerpasten, so der TÜV Rheinland.

Wenn Alkohol und Treibstoff auf bereits entflammte Steinkohle geschüttet werden, kommt es zu gefährlichen Deflagrationen oder Jetflammen. Vor dem Grillen von Wurst und Fisch sollte die Holzkohle gut geglüht werden. Wenn sich auf der Holzkohle eine weisse Aschenschicht ausbildet, ist die korrekte Temperatur beim Grillen eingestellt. Dies kann je nach Grill bis zu einer halben Woche ausreichen.

Grillen Sie die Speisen bei tiefen Minusgraden etwas längere Zeit. Verbranntes Rindfleisch ist nicht nur geschmacklos, sondern auch gesundheitsschädlich. Auch ohne Gitterrost? Weil sich aus dem Grill tropfendes Grillfett entflammen kann, zahlt sich der Gebrauch von Grillplatten aus. Aber auch der Gesundheit nützen sie. So entstehen beispielsweise bei der thermischen Verwertung von tierischen Fetten, Fleischsäften oder Marinaden vielzyklische Aromaten, die als karzinogen eingestuft werden.

Beim Aufsteigen des Rauchs können die Verschmutzungen in das Rindfleisch eindringen. Die Zubereitung in einer Gitterrinne oder Aluminiumfolie hingegen verringert die Belastung durch Schmutz. Wenn Sie befürchten, dass durch die Verwendung von Aluminium-Grillschalen Aluminium-Verbindungen in die Grillgerichte eindringen könnten, können Sie auch Edelstahlgrillschalen einsetzen. Die Bundesanstalt für Risikobewertung betrachtet die gelegentliche Verwendung von Aluminiumschalen beim Grillen als "akzeptabel".

Beim Auswählen der Grillgerichte ist es wichtig, aufzupassen: Es ist nicht jedes Produkt zum Grillen geeignet. Geräucherte Wurst- und Fleischwaren wie z. B. Koteletts aus Kassel sollten nicht auf den Grill gelegt werden.

Mehr zum Thema