Arzt als Ehemann

Doktor als Ehemann

Ich habe nur einen Master-Abschluss (in Kultur und Fremdsprachen). Ich habe eine Beziehung zu einem Arzt. Heutzutage wählt der Arzt einen Arzt, der Anwalt sucht einen Anwalt.

Sogar selbstzweifelhaft heiligt Doktor, nicht wahr? Page 1 | Forenpartnerschaften

Ich habe nur einen Master-Abschluss (in Kultur und Fremdsprachen). Ich habe immer geglaubt, dass Mediziner es vorziehen, untereinander zu verheiraten, was verständlich ist. Auch seine Ex-Frau ist Doktor der gleichen Disziplin. Gibt es in einer solchen Situation überhaupt eine Möglichkeit? Ich bekam echte Komplexen von Minderwertigkeit, als ich herausfand, dass sein Ex auch ein Arzt war.

Er ist mit einer ungebildeten Frau vermählt. Mein Vater, sein Vater, der Arzt auch. Die Ärztin, meine Mama, war mit einem Kunsthandwerker verbunden ;) Der Kinderarzt meines Kindes ist mit einem lokalen Gebäckhersteller hier vermählt. Übrigens war ich auch 10 Jahre lang mit einem Arzt in Kontakt, bis ich meinen Ex-Mann traf und den Arzt dafür aufgab.

"Ich dachte immer, dass Doktoren es vorziehen, unter sich zu verheiraten, was verständlich ist. Auch andere "Berufe" verheiraten nicht vorzugsweise miteinander. Und was hat seine Ex-Frau mit dir und deiner wachsenden Partnerschaft zu tun? Das liegt daran, dass sie sich mit ihrer Berufsausbildung dem Arzt "unterlegen" vorkommt und sich vor Vergleiche fürchten könnte.

Hallo kleines Mädchen, ich bin selbst Arzt und viele meiner Kolleginnen sind nicht mit Medizinern verheiratet! Die meisten meiner Kolleginnen sind nicht mit Medizinern zusammen! Unsere Chefarztin ist mit einer Krankenschwester vermählt, 2 unserer Stationsärztinnen sind auch mit Geschwistern aus dem Hause vermählt, eine Studentin oder ein Student aus der Nachbarschaft ist mit einer Krankenschwester in Kontakt, die Oberschwester der Ambulanz ist mit dem Stationssekretär in Kontakt, die Oberschwester der ehemaligen Allgemeinchirurgin ist mit dem Pförtner am Informationsschalter in Kontakt... und und und und......

Sicher, Doktoren sind hier mit Doktoren in einer Partnerschaft verheiratet, aber das ist nicht die Regel. Für mich ist es wichtig. Sie haben Komplexe, weil er Arzt ist....... Die meisten Mediziner sind in ihrem Fachgebiet großartig, aber sie sind üppig, wenn es um Sprachen geht. Doktoren sind keine Paten. Wie du über diese Sache schreibst, vermittelt mir nicht den Anschein, dass es nur darum geht, dass er ein Arzt ist, sondern es geht um deine Ideen in deinem Kopf, die du entwickelt hast, weil du scheinbar wenig Selbstachtung hast.

Sie haben ihre Eigenarten und Schwierigkeiten im täglichen Leben und in Beziehungen enthüllt. Wie auch immer, für mich sind Mediziner keine guten Menschen..... Auch wenn nicht jeder Arzt werden will........ Hallo, mögen Mediziner nicht auch Krankenschwestern und Physiotherapeuten? Lehrer mögen sie auch, viele meiner Kollegen sind geheiratet oder haben eine Arztbeziehung.

Sie hätten auch Humanmedizin lernen können. Ihre Interesse sind nicht hier. Man kann sich nicht ausmalen, dass in den vergangenen 10 Jahren die meisten Ärzte Ärzte Ärzteheiratete. Der Kollege meines Ex-Mannes war mit einer Frau aus verschiedenen Berufen vermählt. Wie groß die Wahrscheinlichkeit einer Partnerschaft ist, hängt sicher nicht von Ihrem Berufsstand ab.

Auch interessant

Mehr zum Thema