Backpapier in Runde Springform

Ofenpapier in runder Springform

wieso die Springform einfetten und dann Backpapier hineinlegen? Eine Frage zum Thema Backblech / runde Springform. Das runde Backpapier ist bereits für Ihre Springform zugeschnitten. Mit ihr können Sie die gesamte Form, einschließlich des Randes, als Serviertablett auslegen, da sie nicht unbedingt mit Backpapier ausgekleidet sein muss.

Was ist die Interpretation der Springform? Backwarenforum

Hallo, mit Keksen habe ich ein geeignetes, rundes Teil geschnitten, ein paar Fetttupfer (Butter) auf dem Fußboden und die Papierstöcke. Ich schmiere die Kanten von Biskuitkuchen überhaupt nicht ein und bevor ich den Teig aus der Gießform lösche, treibe ich ihn nur mit einem Schwert umher (allerdings kaum notwendig).

MG öffnet sich der Keks beim Einfetten der Kante nicht so gleichmässig. Beim anderen Gebäck werden Basis und Kante eingefettet (Butter) und dann mit geriebenen Nüssen/Mandeln bestreut. Früher habe ich auch Backpapier "zum Stecken" in die Springform gemacht, aber da ich die Emaille-Backform habe, ist dies nicht mehr möglich (außer bei Keksen ist kein Backpapier mehr notwendig.

Legen Sie Backblech oder Springform aus.

Für das Auskleiden einer Form mit Backpapier habe ich folgende simple Tipps: Ich benutze nur Backpapier von der Walze (keine vorgefertigten Schnitte). Die Backbleche werden von mir großzügig geschnitten (auf jeder der Seiten ca. 5 cm über den Rand). Danach habe ich es auf das Bleche gelegt, fest in die Kanten und etwas unter die Kante nach aussen gedrückt und mit 6 Klammern befestigt (4 an den Kanten und 2 an den Seiten reichen).

Bei einer runden Springform schnitt ich den Sockel mit genügend Überschuss aus und spannte dann das Backpapier über den Sockel, bevor ich den Aussenring schloss.

Das Springform Handbuch

Der Springform ist wahrscheinlich die klassische Bratpfanne. Federformen sind in unterschiedlichen Abmessungen, Breiten, Tiefen, Formaten und mit Bodenvarianten erhältlich. Springform-Pfannen sind als Backformen für verschiedene Torten, Quiches, Torten und andere Speisen aus dem Backofen geeignet. Die einfache Separation von Basis und Seitenwänden ist besonders praktikabel, da der Springformkuchen nach dem Brennen nicht umgeworfen werden muss, um aus der Gießform zu kommen.

Von diesen unterscheidet sich die Backform wie Kastenformen oder Muffinform: Hier muss der Backkuchen erst nach dem Brennen aus der Gießform genommen werden, was einiges an Können verlangt, insbesondere wenn der Backteig zu zart geworden ist oder an der Gießform haftet. Aber auch flexibles Silicon hat sich mittlerweile etabliert.

Schwarzblechformen gehören zu den preiswertesten Ausführungen von Springformformen. Weil Schrammen die Antihaftbeschichtung der Gießform zerstören. Wie Federformen aus Schwarzblech sind auch Weissblechformen kostengünstig in der Beschaffung. Aus diesem Grund sollten Fruchtkuchen möglichst nicht in Weißblech-Springformen überbacken werden. Auch Blechformen sind sehr kratzempfindlich und sollten um jeden Preis gefettet werden.

Die Aluformen sind immer Antihaftbeschichtung, daher sollten Sie den Teig nicht mit einem scharfen Skalpell in der Gießform zerschneiden. Wie bei Schwarz- und Weissblechformen sollte auch eine Aluform gefettet und ggf. mit Vollmehl bestreut werden. Aluminiumwerkzeuge sind auch für Gasherde geeignet, da sie extrem warmfest sind. Allerdings sollten Sie sich vor dem Verkauf vergewissern, dass das Silicon wirklich schadstofffrei ist.

Darüber hinaus muss die Kuchenform aus festem Silicon sein, da ein zu weicher Werkstoff den Teig möglicherweise nicht in seiner vollen Gestalt festhalten kann. Siliconformen sind Platz sparend und haben den weiteren Vorzug, dass sie nicht extra gefettet werden müssen. Als Servierunterlage ist ein Glas- oder Emailboden besonders geeignet, da er nicht notwendigerweise mit Backpapier bedeckt sein muss.

Bei den meisten Silikon-Springform-Pfannen ist der Boden aus Glas. Die klassische Springform ist tatsächlich rund. Bei komplizierteren geometrischen Figuren gibt es oft zu viele Kurven und Kurven, weshalb Disney-Figuren, -Nummern oder -Fahrzeuge nicht als Federformen, sondern nur als Herbstformen existieren. Bei der runden Ausführung handelt es sich um die Standard-Form. Rundböden lassen sich sehr leicht verzieren oder gießen, da die Oberfläche nicht durch Kanten beeinträchtigt wird.

Egal ob rechtwinklig oder viereckig, quadratische Federformen sind eine gute Wahl gegenüber klassischem Stahl. Die Springform Pfannen sind so ausgelegt, dass Ihr Kuchen in der Regel noch größer und damit oft flockiger und sämiger ist. Vor allem in kleinen Backöfen oder Mikrowellenherden sind die quadratischen Grundformen geeignet, da sie einen kleineren Querschnitt haben als eine normale Ofenplatte. Herzhafte Springform-Pfannen sind ideal zum Braten von Fruchtkuchenböden.

Federformen sind in nahezu jeder Größenordnung erhältlich. Im Bereich von 12 bis 32 Zentimetern im Durchschnitt ist für jeden Gaumen und jede Kuchenstapelkunst etwas dabei. Zusätzlich zu den Maßen und Formen ist auch die Bauhöhe veränderbar. Allerdings sollten Sie bei tiefgründigen Springformpfannen auf eine besonders gute antihaftbeschichtete Oberfläche achten und die Einbrennzeit und die Einbrenntemperatur nachstellen.

Kleine Springform-Pfannen sind oft nur 12 cm groß. Durch die kleinen, kleinteiligen Formate eignet es sich hervorragend für Feiertage, an denen es viele unterschiedliche Gebäcke gibt. Kleine Springformpfannen mit einem Außendurchmesser von bis zu 18 Zentimetern sind für hochgeschossige Backwaren unerlässlich. Mini-Federformen sind in jeder beliebigen Bauform und jedem beliebigen Werkstoff erhältlich.

Die übliche Durchmessergröße einer Springform liegt zwischen 24 und 30 Zm. Für den Fall, dass Sie für vier bis fünf Menschen kochen, ist ein Mindestdurchmesser von 26 cm optimal. Ein rechteckiger Springformpfanne hat eine Durchschnittsgröße von 38 x 25 Zm. Gerade große Federformen sind rar und für den täglichen Einsatz untauglich.

Ein rechteckiger Maxi-Springform-Behälter hat etwa die Größe eines Backblechs; runde Maxi-Springform-Behälter haben einen Außendurchmesser von 32 Zentimeter oder mehr. Für den Fall, dass Sie für vier bis fünf Menschen kochen, ist ein Mindestdurchmesser von 26 cm optimal. Sie können mit Rohrboden ringförmige Torten ausbacken. Butterflys, Blüten oder Cartoonfiguren werden dann in den Erdboden geschlagen und auf Ihren Torten verpackt.

Motivregale und Glasregale sind ideal als Servierbrett. Der Clou an Springformpfannen ist, dass sie leicht zu pflegen sind. 6.1 Welche Federformen sind spülmaschinentauglich? Preiswerte Springformpfannen sind in der Regel nicht spülmaschinentauglich, da das Produkt nicht von hoher Qualität ist. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ist es besser, Ihre Gießform von Hand aufzuräumen, um zu vermeiden, dass die Schichten rosten, korrodieren und abplatzen.

6.2 Wie werden Federformen sanft aufbereitet? Wischen Sie das Silicon mit etwas Reinigungsmittel und warmem Wasser ab - fertig. Im Handumdrehen ist es aus. Selbst wenn es so aussieht, ist Braten keine Hexerei! Befolgen Sie daher immer das Kochrezept - besonders wenn Sie einen Mini-Kuchen in einer kleinen Form braten, da die Temperaturen rasch zu hoch werden können.

7.1 Was tun, wenn die Springform zu groß ist? Du möchtest eine Torte ausprobieren, hast aber nicht genügend Inhaltsstoffe, um deine Springform zu befüllen? Alles, was Sie benötigen, sind Aluminiumfolie und Backpapier. Mehrere Aluminiumfolienringe bilden und in die Springform einlegen. Die Springform bildet eine gewisse Wand.

Decken Sie die Innenseite des Ringes mit Backpapier ab, damit kein Kleber auf der Aluminiumfolie haften bleibt. Es dauert auch viel kürzer, was die Gefahr vergrößert, dass der Keks danach zu stark austrocknet. Bei hochwertigen Springformpfannen ist teilweise eine Ringmarkierung angebracht, die den maximalen Füllstand anzeigt.

In der Regel sollte die Gießform nur zur Halbzeit gefüllt werden. 7.3 Ist jede Springform gefettet? Du musst nicht jede einzelne Figur fetten. Insbesondere Silikon-Backformen zeichnet sich dadurch aus, dass der Keks leicht aus ihnen herausgenommen werden kann. Wenn Sie eine Gießform haben, die bereits einige Schrammen aufweist, sollten Sie sie mit Backpapier auskleiden.

Herzhafte Springformpfannen sollten immer gefettet und bestreut werden. Beim Kauf einer Springform sollten Sie die folgenden Aspekte beachten: Materialbeschaffenheit: Ein dünner Bogen oder ein weicher Silicon deformiert sich zu sehr. Grösse: Wenn Sie vor allem Torten für vier oder mehr Leute backen, sollte die Grösse etwa 26 cm im Durchschnitt betragen. Gestalt: Backst du oft die klassischen Zinnkuchen?

Wetten Sie dann besser auf eine kantige Gestalt.

Mehr zum Thema