Backpapier Inhaltsstoffe

Zutaten für Backpapier

Das Backpapier muss nach dem Backvorgang rationell und rückstandsfrei vom Brot oder Kuchen und vom Tablett entfernt werden können: natürliche Antihaftbeschichtung, die keine chemischen Bestandteile enthält. KRACKER Knusprige Cracker voller wertvoller Zutaten! Wertvolle Zutaten in der Form, weil das Backpapier sie einfängt.

Folienbackpapierblätter - 24056236 - und zwar - 24056236 - | der | ||||||||| Lichtstrahl in der Sonne.

Der Etikettenhalter ist der PEFC Council. Der PEFC Deutschland e. V. ist für das Etikett in Deutschland zuständig. Das Kürzel PEFC steht für "Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes". Der PEFC wurde von Waldbesitzerverbänden und der Forstwirtschaft aufgesetzt. Laut Verband sind rund 250 Mio. ha Wald auf der ganzen Welt PEFC-zertifiziert, mehr als sieben Mio. ha in Deutschland und rund zwei Dritteln aller Forstbestände.

Das PEFC-Zeichen hat zum Zweck, die Waldwirtschaft im Bezug auf Sozial-, Umwelt- und Wirtschaftsstandards zu optimieren. Zugleich sollte das Etikett ein Marketing-Instrument zur Verbesserung des Images der Waldwirtschaft sein. Die Bezeichnung beschreibt sich selbst als eine Form von "Wald TÜV". Diese Organisation muss von PEFC anerkannt und genehmigt sein.

Zusätzlich prüfen die unabhängigen Experten einmal im Jahr, ob einige der Unternehmen die Zuschlagskriterien erfüllen. Verletzt ein Etikettennehmer die Zuschlagskriterien, werden im Vertrag Strafen verhängt, die bis zum Widerruf des Etiketts gehen können. Forstbesitzer können das Gütesiegel bekommen, wenn in ihrer Gegend ein so genannter Forstbericht vorliegt und sie sich zur Einhaltung seiner Normen nachweisen.

Die Erstellung des Waldberichts erfolgt durch eine aus Waldbesitzern bestehende Arbeitsgemeinschaft, der auch Interessengruppen wie Umweltorganisationen und Ämter angehören. Bei der Erstellung des Waldberichts werden die Interessengruppen berücksichtigt. Die Waldberichterstattung muss den Anforderungen der PEFC an eine verantwortungsvolle Waldwirtschaft entsprechen, die von externen Zertifizierungsstellen überwacht wird. Alle Forstbesitzer in der Gegend können gegen eine entsprechende Schutzgebühr das PEFC-Label verwenden.

Sie ist ein ambitioniertes Gütesiegel, das nach eigenen Aussagen zur Verbesserung des Öko-Laufs und des Holzhandels sowie zur Berücksichtigung sozialer Belange beizutragen vermag. Das Kriterium für die Verleihung des Gütesiegels wird von unabhängiger Seite gemeinsam entwickelt und das Vergabeverfahren ist durchsichtig. Das trifft insbesondere auf die Forstbesitzer zu.

Verletzt ein Etikettennehmer die Zuschlagskriterien, werden ihm Strafen verhängt. Die Konsumenten können alle wesentlichen Angaben zum Etikett nachlesen.

Auch interessant

Mehr zum Thema