Bastelideen mit Leeren Gläsern

Hobby-Ideen mit leeren Gläsern

Weil das leere Glas nicht zu Altglas wird, sondern zu einem praktischen Nadelkissen, einer Vase oder einem Pinselbehälter. Raffinierte DIY-Ideen für Leergläser von Nutella Nun, wenn das nicht die ideale Problemlösung für ungültige Nutellagläser ist! Weshalb werfen wir immer die leeren Nutella-Brillen weg, wenn man damit so tolle Dinge machen kann? Egal ob als niedliche Geschenkpackung, als praktische Hilfe beim Ordnen oder als süßes Wohnaccessoire - die Brille ist ein echter Alleskönner. Also: Einfach einmal kochen, den Bürstenpinsel in die Hände bekommen und der Phantasie freien Lauf laßen!

Wenn Sie noch auf der Suche nach Anregungen sind, finden Sie hier 6 ausgeklügelte Vorschläge für Sachen, die Sie mit leeren Nutella-Gläsern machen können. Durch Zufall haben die Klappen auch die richtige Grösse für Standard-Fotos. Lagern Sie doch ein paar Nutella-Gläser und machen Sie daraus einen sinnvollen Ausrichter. Verschrauben Sie die Abdeckungen ganz unkompliziert von oben auf ein Fachboden und schon haben Sie ein übersichtliches und kostengünstiges Ordnungssystem.

Löcher für das Stroh in den Boden bohren und farbige Aufkleber oder ein Schild auf das Becherglas kleben. Sie haben bereits ein kühles und spezielles Becherglas für Ihr Lieblingsgetränk kreiert. Kunsthandwerk. Nutella-Gläser, Kunststofftiere, Farbe oder Metallspray und eine Kleberpistole leeren. Wenn Sie noch auf der Suche nach einem originellen Präsent sind, können Sie ganz unkompliziert ein leer gebliebenes Nüttelglas in einen Präsentkorb verwandeln.

Wählen Sie ein nettes Motiv wie "Entspannung" und füllen Sie das Becherglas mit den passenden Stücken - edel und wachsam, das ideale Weihnachtsgeschenk. Die leeren Nutella-Gläser können auch bemalt oder mit Hilfe der Windeltechnik in einen großen Blickfang verwandelt werden.

Heimwerker - Bastelideen mit Nutella-Brillen

Weil das leere Becherglas nicht zu Abfallglas wird, sondern zu einem praktischen Stiftkissen, einer Blumenvase oder einem Pinselbehälter. Aus den Abdeckungen machen wir lustige magnetische Fotorahmen. Das, was zunächst lustig aussieht, erweist sich als eine feste Geschenkidee für den besten Freund oder die Liebste beim Kunsthandwerk. Für die Umsetzung der DIY-Idee müssen Sie natürlich einige Lider im Voraus eingesammelt haben.

Sie benötigen: Je nach Größe des Glases benötigen Sie zunächst eine kreisrunde Vorlage, die Sie dann auf die Bilder legen. Für die kleinen Lider sollte der Außendurchmesser entweder 8 cm oder 7,4 cm sein. Wenn Sie Ihre Lieblingsbilder herausgeschnitten haben, kleben Sie sie in die Innenseite des Deckels. Sie können die Magneten während des Trocknens auf die Mitte der Hinterseite der Klappen kleben.

Tipp: Wenn Ihnen die Klappen zu einfach sind, können Sie sie natürlich auch vorab mit Sprayfarbe anmalen. Dann schneiden Sie eine runde Vorlage aus Vollkarton, legen sie auf den Tuch und schneiden sie einmal um sie herum. Als nächstes formen Sie das Kissen. Der Durchbruch sollte etwa zwei bis drei cm sein.

Kleben Sie nun das Polster mit der Oeffnung nach unten auf die Oberseite des Deckels. Um dem Stoffflor ein schönes Finish zu verleihen, kleben Sie die Kante um die Kante. Das Pincushion kann nach dem Austrocknen angeschraubt werden und innen können Spulenkörper, Garne oder Kreiden gestaut werden.

Mehr zum Thema