Behälter für Essen zum Mitnehmen

Mitnahmebehälter für Lebensmittel

Das macht einige Gerichte zum Mitnehmen unpraktisch. Absolut lecker: Essen zum Mitnehmen, aber bitte ohne (Plastik-)Müll. Als Kind hätte ich so etwas wahrscheinlich nicht mitnehmen wollen.

Tiffinprojekt: Eine ausgeklügelte Lösung für müllfreie Takeaway-Foods.

Sushis im Kunststoffbehälter, Pasta aus der Styroporschachtel, Kebab in Aluminiumfolie und eine Kunststofftasche zum Transport - Take Away ist komfortabel, bietet aber oft eine echte Abfall-Orge. Das ist die Tiffinbox, aber es ist schon lange her. Mit dem Berliner Tiffin-Projekt sollen solche Kartons nach Deutschland gebracht werden, damit Essen zum Mitnehmen nicht mehr bedeutet, zugleich Abfall zu erzeugen.

Er nimmt sein Essen (nach Anmeldung im Restaurant) mit und gibt die Tiffin-Box bei nächster Möglichkeit zurück. Nicht nur die Tiffin-Box aus rostfreiem Stahl ist umweltschonend, sie bietet auch ein dekotiertes Mittagsmenü ohne den fadenscheinigen Geschmack von Kunststoff - oder machen Polystyrol-Behälter und Kunststoffboxen Lust auf mehr?

In Deutschland hat das Unternehmen eine eigene Schachtel für den Markt des Mitnehmens entwickelt: Ein mehrschichtiges Konzept mit einem praktischen Tragebügel macht es ideal, um komplette Speisen mitzunehmen. Die Verpackungen werden in einem Familienunternehmen in Indien hergestellt, wo die Mitarbeitenden unter fairem Arbeitsklima mitarbeiten. Hier stiess die Vorstellung eines abfallfreien Mitnehmens auf großes Echo.

Damit auch Deutschland allmählich umweltfreundlicher wird, soll das Tiffin-Projekt diesen Trends in Berlin vorerst etablieren. "Das Hauptziel ist natürlich, immer mehr Menschen zu einem nachhaltigeren Lebensgefühl zu ermutigen, um die Umweltauswirkungen von Kunststoffen und anderen Abfällen nachhaltig zu reduzieren", erläutert Projektmanager Hendrik Raufmann. "â??Um das Vorhaben zu realisieren und die ersten Kooperationsrestaurants mit den Tiffin-Boxen auszustatten, werden zunÃ?chst die notwendigen Mittel benötigt - die damit verbundene Publikumsförderaktion wird noch ein paar Tage dauern.

Vor allem aber weist die Aktion auf einen Gräuel hin, den wir allzu oft im Stillen unterstützen: dass wir beim Essen Abfall erzeugen. Deshalb sollten wir das Tiffin-Projekt mittragen. Herzlichen Dank für deine tolle Ansprache!

Verkehrsmittel zum Mittagsmahl - Gesundes Essen im Arbeitszimmer - Gesundes Mittagsmahl im Arbeitszimmer - Gesundes Mittagsessen im Arbeitszimmer - Gesundes Mittagsmahl

Das Angebot an geeigneten Transportbehältern für das Mittagsessen ist groß. Das für dich am besten geeignete, aber oft nicht einfache zu werden. Meiner Meinung nach sollten sie folgende Voraussetzungen erfüllen: Kunststoffbehälter sind derzeit die am häufigsten verwendeten Mittagstransportbehälter. Außerdem verschließt der Verschluss nach häufigigem Auf- und Zuklappen nicht so fest.

Besonders bei Suppen kann das nervig werden. Kunststoffbehälter bergen das Risiko, dass BPA (Bisphenol-A) als Plastifizierungsmittel eingesetzt wurde. Das BPA wird aus dem Kunststoff freigesetzt, wenn es z.B. mit warmen Lebensmitteln in Zusammenhang steht. Dies ist der Falle, wenn Sie die Lebensmittel unmittelbar nach dem Garen umfüllen oder in einem Behälter in der Mikrowellenherd erhitzen.

Bei denjenigen, die alles in Kunststoff verpackt bei der Arbeitssuche mitbringen, liegt der Prozentsatz immer noch bei über 90%. Glascontainer sind die beste Wahl gegenüber Kunststoff. Selbst bei Erwärmung in der Mikrowellenherd gibt das Gläserglas nichts an die Speisen ab. Durch die Kratzfestigkeit des Glases werden die für Kunststoffbehälter üblichen Verkratzungen vermieden. Die Speisen verfärben sich auch nicht, was z.B. bei Rote-Beete- oder Karotten-Salat der Fall sein kann.

Meiner Meinung nach ist die Glasscheibe sauberer als Kunststoff. Bei den ersten Ausführungen (roter Deckel) zeichnete sich die Anlage durch eine lange Lebensdauer und Widerstandsfähigkeit aus. Sie sind in verschiedenen Variationen erhältlich, wovon die runde besonders für Suppen sehr gut ist. In der neueren Version (blauer Klappdeckel, Rach-Edition) ist sie jedoch nicht ganz so stabil. An den Kanten bricht das Glass rasch, wenn man es nicht sorgfältig behandelt.

Aber die Abdeckungen sind BPA-frei. Seit einiger Zeit werden von Ikea Glasbehälter angeboten. Der einzige Nachteil dabei ist, dass sich der Gummiring im Klappdeckel sehr rasch formt, wenn man nicht achtet. Rundes Halbliterglas ist im 12er-Pack für 20 EUR inklusive Klemme und Gummiband erhältlich. So bleibt auch die Brühe eng.

Vorteil: Sie sind nur in runder Form erhältlich, was sie für einige Take-away-Gerichte ziemlich praktisch macht. Diese sind weit verbreitete Brotdosen, zum Mittagsessen gibt es noch nicht so viel Wahl. Dies wird in der Hotellerie sehr oft eingesetzt, um das Geschirr haltbarer zu machen. Für den privaten Gebrauch waren die Container jedoch wenig geeignet.

Dank der Vakuumtechnologie können Sie einige Tage vorgaren und das Essen schmeckt noch sehr erfrischend. Ich selbst habe noch keinen solchen Behälter. Es gibt viele Transportcontainer, Sie müssen den richtigen für Sie aussuchen. Meiner Meinung nach würde ich immer auf Gläser wetten, denn es ist schlichtweg das praktikabelste und gesündeste.

Auch interessant

Mehr zum Thema