Breitling Flugzeug

Flugzeug Breitling

Die Breitling Jet Mannschaft ist die größte zivile Kunstflugstaffel Europas. Vorläufig wird die Eigentümerin Breitling das Flugzeug auf ihrem Gelände in der Moosstraße parken. Das Jet Team Breitling. Mit dem Breitling Jet und dem Breitling Jet Team, dem weltweit größten zivilen Jet-Flugakrobatik-Team, hat Breitling seine Begeisterung für die Flugsportart einem breiteren Fachpublikum zugänglich gemacht. In dem einzigartigen Zusammenspiel mit schnell laufenden, leistungsfähigen Maschinen und Top-Piloten verkörpern sich die wertvollen Markenwerte: Performance, Genauigkeit, ästhetische Perfektion und Innovationen.

Bei jedem Einsatz des Breitling Jet Teams ist ein beeindruckender Blick zu erwarten.

Eine minutiös choreographierte Ballettvorstellung, bei der die Maschinen Seite an Seite geflogen werden, manchmal mit 700 Kilometern pro Stunde und einer Entfernung von drei Meter. Wie das Werk eines Breitling-Chronometers. Mit dem Breitling Jet und dem Breitling Jet Team, dem weltweit größten zivilen Jet-Flugakrobatik-Team, hat Breitling seine Begeisterung für die Flugsportart einem breiteren Fachpublikum zugänglich gemacht.

Der Spitzname "Speedy", Jacques Bothelin, ist Kopf und Geschäftsführer des Breitling Jet Team - und einer der erfahrendsten fliegenden Akrobaten der Welt. Der Name ist Programm. Mit 145 Flugzeugmustern hat er über 11 500 Stunden Flugzeit und rund 2800 Flugdemonstrationen in 25 Nationen absolviert. Er ist als Geschäftsführer für den Zeitplan des Ensembles und den Programmablauf der Shows zuständig.

In seiner Eigenschaft als Anführer steuert er das Flugzeug Nr. 1 an der Spitze des Verbandes. Die " Charbo " war als Kampfpilot und Bodenangriffsspezialist hauptsächlich mit Jaguar- und dann mit Mirage 2000N-Flugzeugen unterwegs. Zusammen mit "Ponpon" verbindet ihn die Liebe zu historischen Flugzeugen, und zusammen sammelt er einige Schätze aus der Zeit. Bevor Christophe Deketelaere, bekannt als "Douky", zum Jacques Bothelin's Dream kam, war er in der Französischsprachigen Luftstreitkräfte nicht nur als Jagdflugzeugpilot von Jaguar- und Alpha-Jet-Flugzeugen, sondern auch als Fluglehrer von Alpha-Jets aktiv.

Nichtsdestotrotz hat sich "Ponpon" die Liebe zur historischen Fliegerei erhalten. Zu seinen Freizeitbeschäftigungen gehören das Fliegen und die Restaurierung legendärer historischer Fluggeräte (Stampe, T-6, Zlín und andere so genannte Warbirds). "Ponpon kann auf 6500 Stunden Flugzeit zurückblicken. Bevor "Georgio" in der zweiten Slotposition zum Breitling Jet Team kam, war er 24 Jahre lang in der französichen Air Force tätig.

Zwischen 2008 und 2010 arbeitete er drei Spielzeiten für die patrouillierte de France, die offizielle Kampfkunstflugstaffel der franz. Air Force. Paco " hat in seinen 22 Jahren als Kampfpilot der französichen Luftstreitkräfte sowohl Tucano und Jaguar Flugzeuge als auch Alpha-Jets geflogen. In der Breitling Jet Mannschaft führt er seine Karriere als "Flügelmann", d.h. als verrottender Pilot, auf der rechten Außenseite fort.

Patrik Marchand, auch bekannt als "Gaston", kann auf eine Karriere als Kampfpilot von Jaguar- und Alpha-Jet-Flugzeugen blicken. 1998 trat er dem Jacques Bothelin's Dream Group Racing Center bei und steuerte vier Staffeln lang eine PC-7, bevor er auf eine L-39C wechselte. Auf 9.000 Arbeitsstunden kann er besonders hoch sein. Der anerkannte Experte für Formationsflugkunstflug ist nicht nur Instruktor des Breitling Jet Teamin, sondern auch ein Experte, der in der Lage ist, jeden anderen im gesamten Trupp zu ersetzt.

Im Breitling Jet System fliegen sieben Aero L-39C Albatros, zweisitzige Militärtrainingsflugzeuge aus tschechischer Produktion, die auch für den Passagierverkehr geeignet sind. Dieses fantastische Flugzeug bietet einen ausgezeichneten Kompromiß zwischen Performance, Design, Zuverlässigkeit bei gleichzeitiger Senkung der Kosten. Es wurde vom Breitling Jet System in hervorragendem technischem Niveau erlangt. Zur Hervorhebung ihrer kraftvollen, aufregenden und dynamischen Erscheinung hat Breitling ihnen einen Mantel aus Schwarz, Anthrazit beigefügt, der optimal zu ihren beeindruckenden Merkmalen paßt und ihre beeindruckenden Leistungen unterstreicht.

Spektakulär ist auch der schwarze Schimmer des Flugzeugrumpfes, der sich vom metallischen Grau der Unterseite des Flügels unterscheidet und das Flugzeug vom Erdboden her beinahe wie ein Stockwerk aussehen lässt.

Mehr zum Thema