Brot in Brotbox Aufbewahren

Lagern Sie Brot im Brotkasten

Das Brot kann durch sachgemäße Lagerung länger haltbar gemacht werden - und zwar ohne Konservierungsmittel und Zusatzstoffe. Guten Tag zusammen, seit gestern habe ich den runden Edelstahl-Brotkasten von Silit mit Milchglasdeckel. Besser im Brotkasten oder im Kühlschrank, damit es länger hält? Sehr geehrte Mütter, wo bewahrt ihr euer Brot auf?

Die Maserung macht den Ausschlag.

Der Roggenanteil ist umso größer und der Weizenanteil im Borretsch niedriger, je langfristiger die Feuchte und der Frischezustand beibehalten werden. Bei reinem Weißbrot ist es nach 2-3 Tagen nicht mehr essbar, bei vollwertigem Brot kann es bis zu 9 Tage gelagert werden. Das Brot aus der Backstube oder dem Lebensmittelmarkt wird in der Regel in Form von Karton oder Kunststoff aufbereitet.

Das Brot kann darin einige Tage lang aufbewahrt werden, aber die mangelnde Luftbewegung macht es schonend. Zur Vermeidung dessen wird die Aufbewahrung in einem Breadbox empfohlen. Achten Sie bei der Auswahl des passenden Brotkastens auch auf die gewünschte Breadsorte. So sind beispielsweise auch nach einigen Tagen der hohen Feuchtigkeit noch frische Graubrote, die in Brotkästen aus Lehm, Porzellan oder Tupper hergestellt werden.

Bei Weißbroten dagegen wird es bei hohen Temperaturen rasch locker und verliert seine Ausstrahlung. Die Brottöpfe oder römischen Töpfe verhindern das Abtrocknen des Brotes, die Lüftungslöcher sorgen dafür, dass die Form immer im Auge behalten wird. Im keramischen Brotkasten kann das Brot bis zu einer Stunde lang haltbar sein. Die Tupper Brotschale ist mit einem Filter-System ausgestattet, das das Brot vor dem Ausdörren bewahrt und es vor Moder.

Brotkästen aus Holzbrettern sind vor allem durch ihr formschönes Erscheinungsbild und den wohltuenden Geruch gekennzeichnet, den sie im ganzen Haus ausbreiten. Bei der Aufbewahrung von Brot in einem Brotbehälter aus Zirbelkiefer gilt: Der Brotkasten muss immer gereinigt werden! Der Brotkasten immer mit einem sauberen, trockenem Lappen reinigen, eine Feuchtreinigung läßt die Formen auswachsen.

Ist der Brotkasten nicht vollständig verschlossen, schafft das Zirbehnholz ein naturbelassenes Raumklima. Die Krümel aus dem davor liegenden Brot müssen vorsichtig herausgenommen werden, damit sich die Pilzsporen nicht auflösen. Am einfachsten und billigsten lässt sich Brot längere Zeit haltbar machen, indem man es in einem Brottüten aus Stoff wie z. B. Weißleinen oder Bw. ist.

Er schützt das Brot sowie Brotkästen aus anderen Materialien vor dem Ausdörren, ist aber viel billiger zu kaufen. Die Kühlung von Brot ist nur dann sinnvoll, wenn die Luftfeuchte besonders hoch ist, um es vor Schimmel zu bewahren, aber es trocknet auch rascher aus. Tiefkühlbrot kann für später gelagert werden, sowohl als geschnittenes als auch als ganzes.

Aber es ist besser, öfter weniger und frischeres Brot zu essen, als zu viel davon einzufrieren. Selbst Trockenbrot kann in der KÃ?che noch viel Freude bereiten: Trockenbrot oder Brötchen können auch mit SÃ??nde beschichtet und im Backofen wieder kurz gebacken werden. Auf jeden Falle gehören verschimmeltes Brot als Ganzes in den Mistbehälter!

Der Brotkasten sollte dann sorgfältig gesäubert werden. Der Brotkasten unterscheidet sich in Bezug auf Gestaltung und Preislage erheblich von anderen. Der Brotsack bot das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis. Es ist am besten, öfter und in geringeren Stückzahlen Brot zu kaufen, um selbst die hartnäckigste Schlafmaus aus dem Haus zu lockt und auf eine knusprige Brotrinde zu hoffen.

Mehr zum Thema