Brotdose Holz

Brot Zinn Holz

Im Produktmarkt gibt es Brotkästen und Brotkästen aus verschiedenen Materialien wie Holz, Keramik, Ton, Metall und Kunststoff. Holzbrotkästen zu einem guten Preis erwerben. Brote brauchen die nötige Atemluft: gerade genug, um ein Austrocknen und Verderben zu verhindern. Der Holzbrotkasten sorgt dafür, dass das Produkt bis zu einer Weile haltbar ist - auch ohne Konservierungsmittel. Eine Brotkiste mit Rollverschluss, ein Keramik-Brottopf mit Holzklappe oder ein Brotcontainer mit eingebautem Schneidebrett:

Sie sind preiswert und lagern viel besser als ein Plastikbeutel oder ein luftdicht verschlossener Container. Wozu sollte es in der Schwebe sein? Nach dem Abkühlen des Backblechs gibt die im Backgut enthaltene Speisestärke allmählich die Feuchte an die Rinde ab. Die Innenseite des Backblechs wird ausgetrocknet und die Rinde wird weicher.

Weshalb sind Holzbrotkästen optimal? Das Holz ist ein natürlicher Werkstoff, der durchlässig ist.

Eine Holzbrotkiste ermöglicht die Luftzirkulation, so dass Feuchte unmittelbar aus der Rinde in die Raumluft austreten kann. Die Folge: Das Gebäck verdorrt sachte. Der Teig verbleibt knackig. Im Übrigen muss der ganze Brotbehälter nicht aus Holz sein. Dazu dient ein keramischer Brotbehälter mit Holzklappe sowie ein ganz aus Holz gefertigter Brotbehälter.

Im Übrigen ist der Kühlraum keine echte Option zum Brotbox. Die Kühlanlage beugt der Bildung von Schimmel vor, aber das Gebäck verdrängt sich und schmeckt daher rasch.

Brotkasten aus Holz - antibakteriell, 100% natürlich - 0% chemisch

Längere Frische: Dank Lüftungsöffnungen und den Atmungseigenschaften von Holz kann Nässe ( "Feuchtigkeit", z.B. aus Brot) austreten, so dass weniger Reste auf den Speisen verbleiben und sie lange frischer und schimmelfreier sind. Das Holz ist wahrscheinlich der ursprünglichste aller Rohstoffe: Erbaut für ein lebenslanges Leben: nicht mehr verleimt, sondern aus einem Stück Massivholzgeflecht.

Auch interessant

Mehr zum Thema