Brotdose Kindergarten Inhalt

Brotpfanne Kindergarteninhalt

damit er den Inhalt der Lunchbox essen kann? Berater / Unsere Lunchbox für den Kindergarten "Was kommt in deine Lunchbox?" Oft erhalte ich solche Anfragen, wenn es um das Themengebiet Brotdose geht. Immer wieder werde ich gefragt, was mit den Mädchen am Morgen in den Brotkästen so ist und ob es immer nur Gesundes gibt. Ich dachte, ich zeige dir die Minis-Kindergarten-Brotdose und was darin so schön ist.

Ok, genug reden, ich zeige dir, was der Mini für das Essen mit Bread kann. Aber weil Getreidetoast für beide Kinder auf lange Sicht nicht so gut war, haben wir auf Vollkorn-Toast umgestellt und das funktioniert sehr gut. Es ist sehr wertvoll, dass nichts mit Mini geröstet wird. So gibt es das am meisten getoastete Gebäck mit den verschiedensten Belägen.

Frisches Frucht ist im Kindergarten erhältlich. Die Bauteile sind wirklich praxisnah und sehr einfach. Sie können von den Kindern selbst geöffnet werden und benötigen nicht viel Zeit. Hier findest du auch sehr gute Sätze, dann kannst du dich gleich selbst testen. Wir tun immer das Gleiche, denn der Fruchtdrink gelangt nicht in die Brotdose.

Es wird immer zusätzlich verpackt und normalerweise ist es das erste, was frei ist. Normalerweise kommt die Brotdose völlig entleert nach Haus zurück. Wenn ein Nachbar am Tisch nicht etwas sehr Verlockendes in der Brotdose hat, wird er bald sein eigenes Futter aufgeben. Minis freuen sich jedes Mal, wenn wir sie morgens zusammen beenden und können natürlich auch ihre eigenen Vorstellungen ausdrücken. Es ist auch ihr Morgen.

Wofür hältst du deine Kinder in der Lunchbox?

Snack für den Kindergarten: Wofür ist die Lunchbox mit deinen Kindern geeignet?

Ich möchte meinem Nachwuchs etwas Vielfalt in der Brotdose bieten, die er immer mitnimmt: Er ist ein guter Mensch: Ganzmehlbrot mit Leber- oder Käsewurst, serviert mit Gurke und Zitrone. Auch bei Dingen wie Bi-Fi, Milchschnitten etc. ist unser Kaugummi sehr strikt, was ich auch nicht für falsch halte, da ich auch großen Wert auf ( "zumindest teilweise") eine ausgewogene Diät lege. Der Kaugummi ist eine gute Wahl.

Für Hinweise, was gut und rasch am Morgen zu "machen" ist und was Kinder wie ! ohmal, Hallo, Brother gab ich meinerseits nicht mehr mit, das eßt sie ohn ohn ohn ohn ohn ohn ohn ohn ohn ohn ohn ohn ohn ohnin. Dafür schenke ich ihr einen Vollkorn-Cracker oder eine Reiswaffeln, eine Gurke, Tomaten, Paprika, Früchte oder ähnliches.

Bonbons sind bei uns im Königsweg auch nicht sehr beliebt, so dass die Auswahlmöglichkeiten unvermeidlich recht begrenzt sind. Von Zeit zu Zeit verpacke ich ihr auch einen Vollkornplätzchen, aber das war's. Mein Junge kommt anfangs Feber in den Kindergarten. Wir dürfen ihm kein Frühstück oder ein Getränk geben. Im Kindergarten wird jeden Tag eine Art Buffet aufgestellt, wo sich die Kinder verhungern können. Das Buffet ist aus Früchten, Gemüsesorten, Brot, Yoghurt, etc. zusammengesetzt Getränke: Tee, Milcherzeugnisse, Cacao und Mineralwasser.

cool, damit würde ich zum Liga gehen! Andernfalls erhält er Brot und Apfelstückchen. Hallo Chipie, meine Tocher erhält entweder Wurst oder Käse Vollkornbrot und dazu Karotten, Paprika oder Gurken in Scheiben geschnitten. Die andere Variante: (Bienenmaja) Joghurt und (Leibniz) Vollkorngebäck, dazu Apfelscheiben, Mandarine,.....

Vollkornbrot mit Wurst/Käse - je nach Stimmung, Äpfel, Birnen, Kiwis, Bananen oder eine Sauergurke, Tomaten und Grüngurke, die er nicht besonders mag. Außerdem ißt er gerne Müesli und wenn´s am Morgen muss er sich beeilen, dann packt er 3 Esslöffel Müesli - sie haben ja im KIGA Vollmilch. Hallo! Also ziehen sie es immer vor zu speisen, was auch wunderschön und farbenfroh ist.

So erhält mein Zwerg (3,5 Jahre) immer farbenfrohes Obsterzeugnis oder Gemüsesorten mit (Apfel, Maultomaten, Mandrinen oder Banane, sehr populär auch ein Gurken- oder Karottenstück), dann Halbfabrikatenbrot mit Würstchen oder Käsesorten, mal auch Konfitüre drauf), oder auch schlicht Vollkorngebäck. Sie können auch so kleine Cocktail-Vollkornprodukte (keine Ahnung wie das scharfe *G*) mitnehmen. Sie sind praktisch und rund und pünktlich, nur die ihm schmecken.

Ab und zu backe ich einen Möhrenkuchen oder so, es geht ganz schön flott und auch für ihn lecker. Nach dem Kochen in seinem Kindergarten hat er immer gutes und gesundheitsförderndes Futter. Unser eigens für die Kinder (3 Jahre alt) entwickeltes Müesli wird immer am Morgen selbstgemacht. Ein Naturjoghurt, den ich mit einem Esslöffel Hafermehl vermische und etwa 1/4 Banane pur in die Pfanne lege.

So etwas gibt es hier im Kaiga auch nicht. Kein Obstzwerg oder so. Da Ben zu Haus gefrühstückt hat, erhält er immer Obst/Gemüse (1 Banane oder 1 Obst oder 1 Obst oder Gurke, Paprika oder so etwas) und dann entweder 2 kleine Würste (leo Lausemaus) oder ich schneide einen Wienerkleiner.

Wir dürfen Joghurt nicht in der Originalverpackung geben -.... die Kleinen können ihre Flecken beim Öffnen verschütten und in einen Container gießen, dem er auch zugestimmt hat UND ich habe dem noch nicht zugestimmt. Oh ja, er isst auch gern Minisalami, also bringt er manchmal 2 Stücke in die Schachtel.... oder Babyklingel oder so.

Mehr zum Thema