Brotkörbchen Nähen

Brot Korbnähen

Eine einfache Anleitung, wie Sie einen Brotkorb selbst nähen können, finden Sie hier. Im hausgemachten Brotkorb sehen sie auch am besten aus. Einen Brotkorb mit wenigen Materialien schnell nähen? Für Ihren selbstgemachten Brotkorb haben wir eine Frühlingsnähanleitung.

Anleitung: Nähen Sie Ihren eigenen Breadkorb!

Da es auf großen Anklang ankommt und so gut zu einem gemýtlichen Osterfýhrchen paßt, haben wir jetzt auch eine EinfÃ??hrung in einen selbstgemachten Breadkorb. Wir nehmen die Möglichkeit wahr, Ihnen unsere neuen gestrichenen Gewebe vorzustellen. Lernprogramm: Nähen Sie Ihren eigenen Breadkorb! Überzogene Gewebe sind optimal für den Einsatz in Brotkörben geeignet.

Für die süsslichen Hühner aus der Lönneberga-Stoffserie setzen wir den neuen Beschichtungsstoff Capri ein. Viele unserer anderen Beschichtungsstoffe eignen sich hervorragend dazu. Außerdem benötigen Sie das Volumen-Vlies H630. Für den Korb schneiden Sie zuerst Rechtecke von 33 x 26 cm aus dem Außengewebe, zweifach aus dem Futtergewebe und zweifach aus dem Vlies.

Als nächstes schneiden Sie im unteren rechten und linken (auf der Längsseite) jedes Rechtecks ein Feld von 6 x 6 cm aus. Bügele das Volumenfleece auf den Innenstoff. Legt jedes Futter und jeden Oberstoff ganz auf die rechte Seite und näht die Längsseite mit dem geraden Stich an der Oberseite zusammen. Dann entfalten und die beiden Fertigteile wieder aufstellen.

Der Außenstoff berührt den Außenstoff und das Futter das Futter. Nähen Sie die Sohlennähten. Jetzt werden die Seitennähe vernäht, wobei in der unteren Futterhälfte auf einer der Seiten eine kleine Drehöffnung verbleibt. Nähen Sie alle vier Zipfel. Drücken Sie das Futtergewebe in das Obergewebe und falten Sie den Korb an der Oberkante leicht nach unten.

freies Nähen mit kostenlosen Nähanleitungen

Im hausgemachten Brotkrug sieht er auch am besten aus. Eine Brotkiste leicht gemacht: Das ist ein kühler Brotkorb: Rundbrotkorb mit Sternen und Punkten: Du kannst andere Dinge in einen Brotbehälter legen: Eine Brotkörbchen aus Wachstuch: Nicht nur für Frauen - eine Brotkiste mit Schleifen: Körbchen und Deckel machen einen Brotkorb: Ein Lunch-Beutel ist ein Brotkrug in Bewegung: Auch die Prinzessin benutzt einen Brotkorb: Wie aus einem Küchentuch ein Brotkrug wird:

Stelle deinen eigenen Brotkrug her. Für dich.

In einem selbstgemachten Korb geschmeckt das Gebäck noch besser. Verwenden Sie unsere Schablone auf der letzen Seiten, um einen Bogen aus Oberstoff, Innenfutter und Einsatz zu sägen ("Nahtzugaben" sind enthalten). Aus dem Oberstoff und dem Innenfutter ein 24 cm x 62 cm großes Viereck und aus dem Einsatz ein 16 cm x 62 cm großes Viereck ausstechen.

Drücken Sie das Vlies von der linken Seite auf den Ring und das rechteckige Ende des Oberstoffes. Das Vlies erreicht nur 16 cm in die Tiefe des Hauptteils (die Abdeckung des Fertigbrotkorbes sollte nicht mit dem Vlies versteift werden). Platzieren Sie die beiden Vierecke ganz oben auf der rechten Seite, setzen Sie sie ein und verschließen Sie sie mit 1 cm Zugabe zu den Zylinders.

Nähen Sie den Zylinders auf den entsprechenden Ring. Nun haben wir zwei Brotbehälter, den äußersten und den untersten. Platzieren Sie nun die beiden getrennten Brotkörbe auf der rechten Seite zusammen und nähen Sie die Oberkanten zusammen. Vorsicht: Ein Teil muss zum Drehen offen sein. Drehen Sie den Korb um und bugsieren Sie die Oberkante.

Nun nähen Sie das noch offene Stück zum Drehen zu. Legen Sie die Zierleiste so auf den Randbereich, dass die Zähne über den Randbereich vorstehen. Die Brotkörbe sind bereit! Hier können Sie die Nahtanleitung für den Korb und den Besteckbeutel als PDF-Datei ausdrucken.

Auch interessant

Mehr zum Thema