Brotkörbchen zum Backen

Brotbehälter zum Backen

Das geformte Teigstück vor dem Backen in den Gärkorb legen, um es vor dem Backen zu erheben. Gärkörbe sind nicht zum Backen geeignet. Gärkorb für hausgemachten Bierteig Wenn Sie gerne im eigenen Ofen backen, kennen Sie das Problem: Sie haben sich mit dem Kuchen viel vorgenommen, aber dann steht im Kochbuch, dass Sie den hausgemachten Kuchen "loslassen" sollten. Spaetestens jetzt sinkt der Terminus Gärkorb, vereinzelt auch Breadbackkorb. Die Gärkörbe aus Peddig-Stock ähneln so: Es gibt die so genannten Gärkörbe in unterschiedlichen Ausführungen (rund und länglich), in unterschiedlichen Materialien (Peddigrohr, Holzpulpe und auch Kunststoff) und in unterschiedlichen Preisklassen.

Es dient dazu, dem Teige vor dem Backen etwas Zeit zum Ausruhen zu gönnen und fördert den idealen Gärungsprozess. So erhält der Teige nicht nur die nötige Stille, sondern auch die Möglichkeit, sich zu entwickeln und die gewünschten Formen und Oberflächenstrukturen zu erhalten. Brot aus dem Hause Stammbaum ist in Deutschland weit verbreit. Die Bezeichnung peddig cane bezeichnet ein Naturmaterial, das aus der selben Palm (Calamus rotang) stammt, deren Hölzer zum Weben von Rattanmöbeln verwendet werden.

Aber es gibt auch Gärkörbe aus so genanntem Zellstoff. Die Gärung dauert etwa eine knappe halbstündige Zeit, danach kann der Teige aus der Gießform genommen und in den Backofen gestellt werden. Zum Backen werden die Backformen nicht verwendet. Der Aufbau im Korb verleiht dem Teige seine charakteristische Beschaffenheit und ein wunderschönes Dekor.

Viele Gärkörbe sind für Backwaren von 700g bis 1500g verwendbar. Verleiht dem Gebäck seine charakteristische Gestalt und ein wunderschönes Design. Fetten Sie auf keinen Falle den Gärbehälter ein! Gärkörbe sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Beliebt sind jedoch die runden und ovalen/langen Shapes, die in unterschiedlichen Grössen erhältlich sind.

Wenn Sie gerne mit Sauerteig arbeiten und grössere Brotstücke ausprobieren möchten, sollten Sie eine runde oder ovale Gestalt wählen. Erfahrungsgemäß gelingt es großen Laibe besser und das Ätig ist "etwas verzeihender". Hobby-Bäcker verwenden nur noch sehr wenige quadratische Gärkörbe, die meist aus Zellstoff bestehen. Sie sind für gleichmäßige und leicht zu schneidende Backwaren bestimmt.

Diese Sorte ist besonders für luftiges Brot gut durchdacht. Dies ist jedoch in den seltensten Fällen die Ursache für den Fermentationskorb. Die Grundregel lautet: Ohne Weizenmehl geht es nicht. Die meisten von ihnen verwenden jedoch ausschließlich Bohnenmehl. Was ist also der Grund dafür, dass der Teige an der Innenseite des Gärkorbes kleben bleibt? Dies ist in der Praxis meist darauf zurückzuführen, dass zu wenig Gärmehl in den Gärkorb eingestaubt wurde.

Außerdem kann es passieren, dass das Kochen noch zu nass war - dann klebt der Teige auch an der Basketballwand. Bei Gärkörben aus Kunststoff ist die Situation anders. Weshalb sollte ich einen Gärkorb aus Naturmaterialien verwenden? Der traditionelle Gärkorb, den wir auch heute noch gerne mögen, hat besondere Gärungseigenschaften. Darüber hinaus haben sich die Peddig Rohr- und Holzrohrkörbe schlichtweg bewährt, weil sie leicht zu bedienen und auch zu pflegen sind - und das macht eine sehr hygienische Nutzung möglich.

Für wen ist ein Gärkorb geeignet? Zu wenig Kosten erhält man einen kleinen Küchenkünstler, der zu wunderschönen Gebäckresultaten beiträgt. Deshalb wendet sich ein Gärkorb in erster Linie an den ehrgeizigen Hobby-Bäcker, der mehrfach im Jahr sein eigenes Gebäck backt und die Gussform dementsprechend oft verwendet. Vor allem die Gestalt und Beschaffenheit des Backblechs ändert sich beim Einsatz eines Gärkorbes deutlich - was das Herzen eines jeden Hobby-Bäckers schneller schlägt.... Nicht ohne Grund zählen die oval und rund geformten Gärkörbe zu den Bestsellern von Amazon.

Der Gärkorb kann ab und zu für ca. 45 min in den Backofen bei 120°C gestellt werden. Dabei ist es egal, ob der Gärkorb aus Peddig-Rohr oder Holzstoff besteht. Die Schalen und Maschensiebe bestehen in der Praxis meist aus Kunststoff, daher müssen sie mit einem Leinengewebe oder einem flusenfreien Küchentuch ausgekleidet und mit etwas Klebemehl bestreut werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema