Darjeeling Tee

Der Darjeeling Tee

Aufgrund des Bio-Booms wurden einige Teegärten inzwischen auf biologische Teeproduktion umgestellt. Der Darjeeling-Tee aus Indien ist der Champagner unter den Tees. Was ist Darjeeling für mich? Spitzentee: Bestellen Sie bei uns funkelnden Darjeeling First Flush oder nussigen Darjeeling Second Flush!

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Die Darjeeling [d??d?i?l??] ist eine Kaffeesorte aus dem Indianerdistrikt Darjeeling, dem Mittelpunkt des bengalischen Teekultivierens in der NÃ??he der Ã-sterreichischen Krone von Darjeeling. Die Teekultivierung im westbengalischen Bezirk Darjeeling geht auf den Briten Arthur Campbell (1805-1874) zurück. In seinem privaten Garten in der Gegend von Darjeeling experimentiert er als erster mit derartigen Tees. 1841 holte Campbell von seinen Forschungsaufenthalten als Pflanzenforscher Teesaatgut aus der Gegend von Kumaun (China) mit und fing an, experimentell Tee in der unmittelbaren Nachbarschaft seiner Beechwood-Residenz in Darjeeling zu züchten.

Gegen Ende der 1840er Jahre wurden auf Regierungsanweisung hin viele Tee-Experten in die Gegend geschickt und die ersten Ergebnisse von Dr. Campbell vermerkt. Weil das Gebiet um Darjeeling zu dieser Zeit nur spärlich bevölkert war, entschied sich die britische Okkupationsmacht, Arbeiter aus dem Grenzbereich nach Nepal zu entsenden, die sich um Anbau, Pflege, Ernte und Verarbeitung kümmerten.

Aus diesem Grund wurde 1864 die Darjeeling Company gegründet, die 1896 in Darjeeling Consolidated Tea Company umfirmiert wurde. Im Allgemeinen bezieht sich die Bezeichnung Darjeeling auf jeden Tee, der aus der Gegend kommt. In Darjeeling wird eine große Auswahl an Teesorten hergestellt, darunter Grüntee, weisser Tee, gelbe Tee und Oolong.

Insbesondere bezieht sich der Begriff "Darjeeling-Tee" jedoch meist auf einen weit fermentierten Tee, der die Wirkung von Oolong und Schwarztee kombiniert und meist mit Schwarztee assoziiert wird. Oolong und Grüntee werden seit einigen Jahren auch in Darjeeling hergestellt. Darjeeling-Tee wird in verschiedenen Blattsorten angeboten: Hochsprung tagesschau.de: Weltspiegelreport: Darjeeling-Tee in Lebensgefahr.

Springen Sie auf Lupicia Pacific, Inc.: Darjeeling (India).@1@2Template:Dead Link/www.lupiciausa.com (Seite nicht mehr verfügbar, Suche in Webarchiven) Info: Der Link wurde in der Regel als fehlerhaft gekennzeichnet.

Edel-Schwarztee als First Flush oder Second Flush

Wofür steht Darjeeling-Tee? Darjeeling-Tee heißt unter anderem Sekt und ist für viele Tee-Trinker der Aushängeschild für höchste Teegenüsse. Darjeeling-Tee ist schwarzer Tee aus dem indianischen Bezirk Darjeeling, am Fusse des Himalaya-Gebietes. Blühend und würzig bei der ersten Frühjahrsernte (First Flush Darjeeling Tea).

Stark, körperreich und rund in der Sommerernte (Second Flush Darjeeling Tea). Darjeeling produziert alle Arten von Tees, darunter grünen Tee, Oolong, weißen Tee und gelben Tee. Bekannt wurde die Inderregion jedoch durch die Produktion von schwarzem Tee mit einem ganz speziellen floralen Aromastoff. Für die Zubereitung des bekannten Darjeeling-Tees werden die ersten beiden Teeblätter und eine frische Teeknospe des frisch geernteten Jungteeblattes geerntet ("Zwei Teeblätter und eine Knospe") - speziell für die First Flush Frühjahrsernte.

Die feinen schwarzen Tees lieben kaltes Nass. Der Geschmack ist besonders gut, wenn er mit nicht mehr ganz kochendem Heißwasser gebraut wird. Unser First Flush Darjeeling von der Risheehat-Plantage zum Beispiel, bewässern wir ihn gern mit 90°C warmem Kaltwasser und laßen ihn 2,5-3 min lang einwirken. Für jeden angefangenen Meter des Wassers empfiehlt sich ca. 4 TL Darjeeling-Tee.

Darjeeling-Tee ist am besten ohne Zusatz von Zusatz von Zucker beigefügt.

Auch interessant

Mehr zum Thema