Dekoration Teller

Deko-Platte

Eine schön arrangierte Platte steigert den Appetit und macht Lust auf Essen. Die Gastgeber arrangieren oft Fingerfood und dekorieren ein Buffet. Denken Sie darüber nach, wie Sie die Platten rechtzeitig vorbereiten können.

Basisregeln und Hinweise von Sterneköchen

Eine kleine Aufgabe ist es, die Nahrung für das Augeninnere bei der Zubereitung zu verbessern. Aber mit ein wenig Geschicklichkeit wird jedes Gericht zu einem visuellen Vergnügen. Heute haben wir einige Hinweise von Michelin-Sterne-Köchen zusammengetragen, die Ihnen bei der Ordnung auf dem Teller mithelfen. Dabei gibt es gewisse Richtlinien, die Sie beachten sollten, wenn Sie Lebensmittel richtig auf Tellern servieren wollen.

Die Platte sollte nie überlastet erscheinen, aber auch nicht offenbar auslaufen. Das Format des Teller ist wichtig und sollte immer dem Teller angepasst werden: weder zu groß noch zu groß. Die Außenkante der Platte (entlang der Kante) sollte immer leer/rein/nicht verziert sein. Die Speisen sollten mäßig in der Platte angeordnet sein - weder zu weit an einem Ende, noch exakt in der Höhe.

Bei der Vorbereitung von Platten ist eine symmetrische Arbeitsweise nicht erforderlich. Zur Dekoration des Gerichtes werden entweder frisches Kraut oder einige der Inhaltsstoffe, mit denen es hergestellt wird, verwendet. Bei der Zubereitung werden in der Regel die folgenden Komponenten berücksichtigt. Der Fokus sollte auf dem Lebensmittel und nicht auf der Dekoration liegen. Wer für viele Menschen das gleiche Gericht zubereiten will, muss alle Teller gleich auslegen.

Um den Teller mit Soße zu verzieren, solltest du es nicht übertrieben tun. Ungewöhnliche Nummern machen eine symmetrische Darstellung nicht möglich und daher wirkt die Platte besser. Der Grundsatz der geraden Zahl trifft auch auf die Farbe der Platte zu. Ähnlich wie ein Maler beginnt man immer mit einer weissen Tuch. Mit dem art "plate arrangement" ist eine weiße Porzellanplatte die ideale Basis für Ihr Gesamtkunstwerk.

Weiße schaffen eine neutral wirkende Hintergrundfarbe und lassen alle anderen auffallen. Ein weißer Teller zeigt die Farbgebung der Speisen lebhafter und die Darstellung ist wirkungsvoller. Eine schwarze Platte dagegen wirkt sehr stylisch. Selbstverständlich können Sie diese Regelung leicht abändern, indem Sie farbige, monochrome Platten aussuchen. Allerdings sollte die Färbung des Teller auf die Schale abgestimmt sein.

Beachten Sie die Regeln der heißen und kühlen Farbtöne - diese stimulieren Gefühle und Lust, während die kühlen Farbtöne eine kühlende Wirkung haben und den Hunger dämpfen. Eine rote Platte sieht zu heiß aus, eine blaue zu kal. Weil die Farbe unsere Wahrnehmungsfähigkeit beeinflusst. Platten in außergewöhnlichen Formaten wecken ein unbestrittenes Echo und sind sehr erregend.

Helles Geschirr auf schwarzen Teller, buntes Geschirr auf weissen Teller. Durch die kontrastierenden Farbnuancen der Gerichte entsteht ein wunderschönes Gesamterscheinungsbild und ein aufregendes Erleben. Profitieren Sie davon, dass es so viele verschiedene Farbvarianten gibt, behalten Sie aber den Gaumen im Hinterkopf. Dies ist eine sehr gute Regelung, besonders wenn Sie ein Gericht mit Blüten dekorieren wollen.

Es ist auch eine gute Wahl, wenn Sie lila und gelbe Teller haben wollen, aber Heidelbeeren und Zitronen würden überhaupt nicht richtig schmecken. Zusätzlich zur Farbgebung ist die Höhenlage ein weiteres wesentliches Element bei der Plattenanordnung. Wenn man Lebensmittel schichtet und stapelt, kann man einer Platte eine große Abmessung geben. Satiation Beilagen, die sich gegen den Tower lehnen, sorgen für noch mehr Aufmerksamkeit und füllen den Raum auf dem Teller.

  • Soßen können als Grundschicht auf dem Teller und die restlichen Speisen darauf sein. In der Regel sind die Platten, die uns Seufzer machen, nicht mit Finger, sondern mit Spezialwerkzeug angeordnet. Die Tools sind für alle anderen nützlich, weil sie uns mehr Genauigkeit und Schnelligkeit bei der Zusammenstellung der Speisen auf dem Teller ermöglichen.

Falls Sie keinen Serviering zur Hand haben, können Sie den Kochreis in ein Becherglas gießen und auf den Teller legen. - Bürste - einen weiten Streif auf den Teller mit einer Bürste und Saucenmasse auftragen. Ein wenig Saucen auf den Teller gießen, dann mit der Rückseite des Löffels und einer kurzen Handbewegung durch die Saucen streichen.

Du kennst bereits die wichtigsten Zutaten, um einen Teller zuzubereiten. 2. Schritt: Hier ist eine simple Anregung für Anfänger: Legen Sie das Grundelement in die Plattenmitte und legen Sie es dann um. Achte auf die Futtermenge und fülle nur etwa zwei Dritteln der Platte. 5. Schritt: Stellen Sie eine saubere Platte vor, indem Sie die Kante mit einem Tuch oder Papierhandtuch abreiben.

Akzeptieren Sie die Bedienung des Gerichtes als eine Art Gesellschaftsspiel.

Auch interessant

Mehr zum Thema