Delonghi Kaffee Fällt daneben

Der Delonghi Kaffee fällt daneben.

Wartungstür, Sie können sehen, wann das Pulver herunterfällt. Error: Das Kaffeemehl fällt nicht in den Kaffeesatzbehälter, sondern wird überall in der Maschine verteilt. Delionghi Magnifica fügt den Strafstoß daneben hinzu. Guten Tag und wie auch in dem von Ihnen erwähnten Gewinde angedeutet, sollten Sie den abnehmbaren Teil der Braugruppe demontieren, säubern, wieder einfetten (mit "OKS1110") und wieder einbauen. Wahrscheinlich ist die Brühgruppe aufgrund von Kaffeepulverresten und getrocknetem Kaffee-Fett nicht mehr glatt genug.

Anweisungen zur Demontage und Schmierung der Braugruppe finden Sie im Downloadbereich. julius156 mag das.

Danke Gregor, wo immer es Teile für Kaffee-Vollautomaten gibt: rechts profi, rechtsanwalt, linksanwalt, kaffeemaschinendoktor und vieles mehr. Schon jetzt ist auffallend, dass das Thema mit dem daneben liegenden Satzbau intensiver vorkommt. Ich habe den OKS 1110 am gestrigen Tag geordert und werde mit der Demontage der Braugruppe bis spätestens am Freitag nach der Auslieferung mit einem Forenausdruck auf der Beilage beginnen.

Ich habe den Brühkolben mit 125ml Durgol und erstmals 1L Leitungswasser mit der Spülknopf von Hand entkalkt. Der Kern aus dem danach aufgebrühten Kaffee war jedoch wieder schlammig........ Wenn ich alles richtig begriffen habe, dann sollte Durgol 125ml nur noch in.75L lauwarmem Trinkwasser vermischt werden - richtig? Weil meine beiden Schwestern und meine beiden Schwestern die selben Geräte haben, werde ich mich sicherlich häufiger hier umsehen. Schließlich schreibt kayth: "Und wenn ich alles richtig begriffen habe, sollte man Durgol 125 ml nur mit .75L auffüllen.... - richtig?

Das nenne ich Freundlichkeit. Hallo, seit neuestem ist alles voll von Kaffeemehl in meinem Delonghi Esam 3000b immer wieder. Weil ich noch keinen Vollautomaten hatte, weiss ich nicht, warum es so sein könnte. Das, was hier geschildert wird, klingt jedenfalls sehr ähnlich, könnte es also sein, dass ich in meinem Falle die Braugruppe demontieren und wieder einfetten sollte?

Es gibt ein Videofilm auf Youtube, nicht von mir, nur es gibt Aufschluss darüber, warum Kaffeepulver in der Kaffeemaschine ist, ist das der Fehler? StephanS schrieb: "Versteh mich nicht falsch, nur wenn ich keine Ahnung habe, würde ich lieber noch einmal fragen! Das nenne ich Freundlichkeit. Ich habe am vergangenen Wochenende die Braugruppe wie im Gewinde angegeben gesäubert und die Flaschenwände mit OKS 1110 eingefettet.

Ich habe nicht die ganze Braugruppe demontiert, sondern nach den Anweisungen in der DeLonghi-Mail verfahren. Der Gregor schrieb: Hallo Nadia, wie auch in dem von Ihnen erwähnten Gewinde angedeutet, sollten Sie den abnehmbaren Teil der Braugruppe demontieren, säubern, wieder einfetten (mit "OKS1110") und wieder einbauen. Wahrscheinlich ist die Brühgruppe aufgrund von Kaffeepulverresten und getrocknetem Kaffee-Fett nicht mehr glatt genug.

Anweisungen zur Demontage und Schmierung der Braugruppe finden Sie im Download-Bereich. Die Demontage der Braugruppe erfolgt einwandfrei und unkompliziert mit den genannten Anweisungen. Auch wenn du es nicht drei Mal am Tag machst, ist es leicht zu machen. Die Entleerung arbeitet nun wieder einwandfrei, keine Kaffeeüberreste mehr, die im Inneren des Gerätes verstreut sind.

Ein kleiner Hinweis von meiner Seite: Die Siebreinigung ist ganz leicht, wenn Sie das siebte Teil mit etwas Geschirrspüler und warmem Leitungswasser, z.B. in einer Schale für 5 min arbeiten lassen. Noch eine Frage/Anregung: Was ist der einfachste Weg, das bestehende Siliconfett zu entfernen? julius156 schrieb: Noch eine Frage/Anregung: Was ist der einfachste Weg, das bestehende Siliconfett zu entfernen?

Die Lösung erfolgt in einem Wasserbad oder einer Spülung. Außerdem habe ich das Dilemma, dass das Kaffeemehl innerhalb der Kaffeemaschine aufgeteilt wird. Ich bin dabei, den BG zu putzen. Das Kaffeemehl war schlichtweg zu feucht gewesen.... Ich glaube, die Reinigung des Siebes hätte ausgereicht. Mit Klebeband habe ich meine Braugruppe verändert und keine weiteren Schwierigkeiten mehr: supertramp schrieb: Bei einer gut funktionierenden Anlage ist eine solche "Änderung" nicht nötig.

Keine Ahnung, wie viele Spiele eine neue Braugruppe hat, aber ich habe mindestens einen weiteren Tipp, warum sollte ich ihn nicht vorführen?!

Auch interessant

Mehr zum Thema