Einkochautomat zum Bierbrauen

Konservierungsmaschine für das Bierbrauen

Vorgehensweise Ungewollte Keime aus dem Mälzereien und/oder der Küchenlandschaft tummeln sich noch immer darin. Es sind auch einige Substanzen vorhanden, die während der Fermentation zu einem unangenehmen pflanzlichen Geschmack und nur bei ausreichender Garung verdunsten. Ob Sie in einem 20-Liter-Konservierungstopf oder einem 20-Hektoliter-Sudhaus garen, dabei sind zwei Punkte wichtig: Das Garen muss intensiviert und prickelnd sein, damit andere störende Proteine z.B. gut klumpen und ausfällen.

Der Dampf muss gut austreten können, damit ungewollte Substanzen wie die oben genannten nicht mit dem Schwitzwasser in das Gebräu zurücktropfen. Das Garen bei geschlossenen oder sogar schrägen Deckeln ist daher keine optimale Vorgehensweise. Der erste Portion sollte so viel Bitterkeit wie möglich vermitteln und wird daher in der Regel gleich zu Beginn des Kochens gegeben.

Bei den meisten Anfängern wird zunächst ein elektrobeheizter Kochtopf gekauft. In der Regel werden diese Gefäße mit einer Anschlussleistung von 1.800 W offeriert. Für das Aufkochen von gut 25 Liter Würze bei nicht aufgesetztem Deckels ist diese Leistungsfähigkeit jedoch kaum auskömmlich. Außerdem werden bei den marktüblichen Geräten, die mehr zur Erwärmung von Glutwein oder Erbensuppe bestimmt sind, die Einbauthermostate bzw. Übertemperaturschutzschalter allzu oft unterhalb des Siedepunktes ausgeschaltet und damit das für Ihr Budweiser Budvar notwendige ständige, blubbernde Sieden verhindert.

Sie kaufen einen Pot, der vom Brauereifachhändler dafür aufgemotzt wurde, der in der Regel auch eine etwas höhere Ausgangsleistung (meist 2000 oder 2.100 Watt) hat. Sie bedecken den Becher mit einem Isoliermaterial. Sie " stylen " einen kommerziellen Pot gemäß der folgenden Erklärung. Elektrischer Kochtopf "Friseur", den ich benutze, wenn ich "elektrisches Gebräu" koche und den selben Kochtopf püriere.

Damit kann ich nun bei Bedarfen den Thermostaten brücken und so die notwendige gleichmäßige Energieversorgung sicherstellt. Wie die Zusatzkabel muss es viel Strom und Wärme vertragen, denn hier fliessen starke Strömungen. In Zweifelsfällen bitten Sie einen Spezialisten um Unterstützung und denken Sie daran, dass durch einen solchen Umtausch natürlich die Gewährleistung auf Ihren Pot verloren geht.

Ein zweiter Garantiegeber für konstantes Sprudeln ist der Aufsatz. Beim Auftragen verhindert es, dass ungewollte Brüden austreten, wie vorstehend erläutert. Jetzt werden die Rauchgase in der Mittleren abgezogen, das sprudelnde Garen funktioniert noch. Weil es nur Kochtöpfe für max. 30 l gibt, wird ein großer Kochtöpfe und eine passende Stromquelle benötigt.

Im Normalhaushalt gibt es jedoch nur einen, wenn überhaupt, gut versteckten, hinter der Kochnische, der in der Regel vom Elektrokocher besetzt ist. Aber auch das Benzin ist nicht gleich dem Erdgas, und der Netzdruck des heimischen Stadt-Erdgasanschlusses, der für den Kessel und/oder Ofen ausreichend ist, reicht selbst für den kleinen konventionellen Gasherd mit 7.500 W nicht aus.

Für uns Hobby-Brauer sind so genannte Stuhlkocher besonders nützlich, die aus einem stabilem, größtenteils gusseisernem Rahmen für den Einsatz in schweren 50 oder 100 Litern Töpfen und einem Brennstab besteht. Vor dem Austritt aus dem Schornstein umgeben die heissen Gase den Wasserkocher und erwärmen den Wasserinhalt des Wasserkochers, der bis zu 100 l und mehr aufnimmt.

Mehr zum Thema