Einkochzeiten Gemüse

Kochzeiten Gemüse

Damit hausgemachte Produkte länger haltbar sind, kann Obst oder Gemüse in einem Wasserbad sterilisiert werden. Prinzipiell kann jedes Gemüse oder Obst eingekocht werden, z.B. Kartoffeln, Bohnen, Erbsen, Äpfel, Birnen, etc. Eine Frage zur Konservierung von mediterranem Gemüse.

Bei uns erfahren Sie, wie einfach es ist, Ihr eigenes Gemüse anzubauen.

Voreinstellungstabelle: Alle Zeitpunkte im Überblick

Es ist wichtig, dass die Konservengläser immer im Sichtfeld sind. Sobald die in den Glasscheiben enthaltene Füllung Wülste oder Blasen und Kügelchen von der Scheibenwand formt, sollte der Schmelzofen ausgeschaltet werden. Von nun an können Sie die Konservengläser ganz normal im Backofen aufstellen. Unten finden Sie eine Übersicht der Garzeiten für den Konservierungsautomaten. Das Verzeichnis ist wieder aufgeteilt in Früchte, Gemüse und Wurst.

Unten finden Sie eine Übersicht über die Zeitpunkte für Gemüse:

So kochen Sie Gemüse und Früchte

Gläschen, Fläschchen und Steintiegel werden mit Konserven, Konserven, Saft, Marmeladen und Gelatine gefüllt. Und wenn man es einkocht? Die Konservierung oder das Kochen ist ganz einfach: Sie beruht auf der Wirkung von Wärme auf Speisen. Das Heizen tötet nicht nur die verrottenden Bakterien und Gärkeime, sondern lässt zugleich die im Inneren des Gläsers befindliche Atemluft expandieren, so dass sie zwischen dem Kochring und dem Glasrand aus dem Scheibeninneren gedrückt wird.

Frische, reife Frucht aus der Hauptlesezeit (frühes Frucht ist wegen seines höheren Wassergehalts nicht zum Kochen geeignet) wird in den frühen Stunden gepflückt (nur so viel wie am selben Tag verarbeitbar ist). Kochzeittabelle für die wesentlichen Obstsorten: Für die Zugabe von Kristallzucker gelten folgende Faustregeln: Für Süßobst 125-300 gr Rohrzucker in 1 ltr. zulässigem Gesamtwasser.

Geeignet für saures Obst 500-600 gr. Rohrzucker in 1 l Wein. Gemüse: Junger, zarter Gemüse aus der Hauptanbausaison wird in den frühen Morgenstunden geerntet und nur so viel wie am selben Tag verarbeitet werden kann. Basisrezept für rohes gekochtes Gemüse: Das Rohkost bis zum Rand in die Einmachgläser geben und bis zu 2 cm unter den Rand des Glases in klares Wässerchen einfüllen.

Wie lange das Rohkostkochen dauert, ist in den jeweiligen Rezepturen festgelegt. Basisrezept für vorgegartes Gemüse: Das Gemüse in sauberem, kochendem Gewächshauswasser 3-5min vorgaren. Für helles Gemüse, z.B. Blumenkohl, ist es empfehlenswert, etwas Limonensaft oder Citronensäure in das vorgekochte Kochwasser zu geben. Von dem siedenden Nass nehmen, in die Einmachgläser geben und frisches kochendes oder kaltes Nass einfüllen und aufkochen.

Kochzeiten für Gemüse: Pilze: Alle Speisepilze mit ihrem hohem Eiweiß- und Nährsalzgehalt sind zum Kochen geeignet. Übersicht der Garzeiten für Pilze: Um effizient zu kochen, empfiehlt es sich, folgende Ausrüstung zu kaufen. Einmachgläser unterschiedlicher Größe mit Deckel, Gummiring und Halterung, ein Einmachglas mit Fieberthermometer, evtl. auch Trichter und Scheibenheber, ein Dämpfentsafter.

Konservierungsbrillen: In vielen Häusern gibt es seit der Zeit der Großmutter Rillen-, Flach- und Vollrandbrillen. Bezogen auf den Glasinhalt kann ein verhältnismäßig großer Schaumanteil zurückbleiben, der vor allem die obersten Lagen der zu kochenden Speisen entfärbt und den Gaumen negativ beeinflusst. Wenn neue Brillen im Haus gekauft werden, ist es ratsam, sich für Rundringgläser zu entscheiden, da diese vorteilhaft sind:

Das Glas kann auf dem Lagerregal gestapelt werden, hat eine höhere Rutschfestigkeit und wird daher weniger leicht zerstört. Trichter und Glasheber: Für eine erfolgreiche Sterilisation ist es sehr unerlässlich, dass die Glaskante beim Anbringen von Kautschuk und Kappe völlig frei ist. Zur Unfallverhütung beiträgt ein Scheibenheber zum Entfernen der Heißgläser.

Einmachtöpfe: Ob Sie einen Einmachtöpfe mit einem dem Kochertyp angepassten Sockel oder einen automatischen Einmachtöpfe mit einem eigenen Heizkörper kaufen, ist letztendlich eine Frage der Kosten. Neben dem Thermostaten ist es auch von Bedeutung, ein Gitter und genügend Raum zu haben, damit die Brille berührungslos aufstehen kann. Zur Einmachtöpfe gibt es Entsafter-Einsätze für die Dampfextraktion, die nicht nur preiswert in der Anschaffung, in der Anwendung, sondern auch funktionell und vitamin- und geruchsschonend sind.

Reinheit ist eine wesentliche Anforderung bei der Konservierung von Lebensmitteln. Überprüfen Sie vor der Verwendung die Einmachgläser und Verschlüsse auf kleine Splitter und sortieren Sie sie aus. Vorgegarte Lebensmittel und alle Lebensmittel (einschließlich Infusionsflüssigkeiten) bis zu einer Höhe von ca. 3 cm unter der Glasunterkante (bei Früchten und Gemüse). Pürierte Lebensmittel (z.B. Apfelmus) bis zu 4 cm unter der Glasunterkante.

Nur bis zur halben Quellung der zu kochenden Speisen (bei Wurst- und Fleischpasteten) auffüllen. Wenn Sie heiße, zu kochende Speisen abfüllen, platzieren Sie die Brille auf einem feuchten Lappen, damit sie nicht zerbricht. Nach dem Befüllen den Rand des Glases reinigen, den Konservierungsring aus dem Warmwasser entfernen, abfließen lassen und feucht auf den Rand des Glases auflegen.

Setzen Sie dann den Klappdeckel auf und achten Sie darauf, dass sich der Gummi nicht bewegt. 9. schließen Sie die befüllten Einmachgläser mit einem Bogen. Achten Sie darauf, dass sich der Konservierungsring nicht bewegt oder einklemmt. Nachdem die Glaser in den Behälter gestellt wurden, geben Sie so viel Feuchtigkeit ein, wie nötig ist, um die Behälter bis zu 3/4 ihrer Größe zu umhüllen.

Das Wasserbad muss immer der Inhaltstemperatur des Glases zu Kochbeginn entspricht. Daher werden kalte Gläschen nur mit Kaltwasser, heiße Gläschen (bei vorgekochten zu kochenden Lebensmitteln) nur mit entsprechendem Warmwasser darauf gestellt. Die Temperaturanzeige des Thermometers gibt nur die Wasserqualität an, nicht aber die der Speisen in den Dosen.

Stecken Sie das Konservierungsthermometer mit der Schutzhülle durch die Bohrung im Topfdeckel und achten Sie darauf, dass die Hülle mit dem Hygrometer ausreichend weit in das Gewässer eindringt. Die Kochzeit startet, wenn das Fieberthermometer die in der entsprechenden Rezeptur vorgeschriebene Heizleistung erlangt hat. Wird z. B. eine Kochzeit von 25 min bei 90°C vorgegeben, wird die Kochzeit erst mit der Anzeige 90°C durch das Fieberthermometer eingeleitet. Das Fieberthermometer zeigt dann 90°C als Temperatur an.

Wenn der Kochvorgang abgeschlossen ist, nehmen Sie die Glasscheiben aus dem Kochtopf. Nicht in einem Freibad abkühlen und nicht mit einem Lappen abdecken, da sich die Kochzeit unnötigerweise erhöht und die zu kochenden Speisen beim Wiederkochen zu zart und unschön werden. Vermeiden Sie es, die Brille Luftzug zu ausgesetzt oder auf eine kaltem Untergrund zu platzieren.

Die entfernten Einmachgläser müssen bis zum vollständigen Abkühlen unter dem Bügelschloss verbleiben; die Schäkel müssen jedoch anschließend entfernt werden. Die Einweckgläser werden durch Herausziehen der hervorstehenden Zunge des Einweckrings mit Daumen und Zeigefinger so lange geöffnet, in dem die Aussenluft mit dem berühmten Rauschen in das Weckgläser gelangt.

Mehr zum Thema