Eka Entsafter

Entsafter Eka

Artikelbeschreibung - EKA Dampf Entsafter Mit dem Dampfsafter (17/10) aus rostfreiem Stahl von EKA können Sie auf sanfte Art und Weise Früchte, Gemüsesorten und sogar Gewürze saftschonend einsaften. Mit seinen wärmeisolierenden Edelstahl-Hohlgriffen ist der Topftopf mit seinem wärmelagernden Sandwich-Boden für alle Arten von Kochern, auch für die Einkochung, bestens gerüstet. Somit erfüllt der Dampfsafter seine Versprechen. Zahlreiche Verbraucher berichten, dass die Entsaftung hervorragend damit zurechtkommt.

Die Topfqualität ist ebenfalls gut und die Hochglanzpolitur macht die Reinigung einfach. Beispielsweise stellt ein Kundin fest, dass der EKA-Dampfsafter robust ist und sich für verschiedene Herdtypen gut einsetzen läßt. Die genannten Unternehmen raten den professionellen Entsafter weiter. Contra: Für den Dampfsafter gibt es nicht viele Nachteile.

Ein Kunde berichtet, dass sie sich für dieses Produkt entschlossen hat, weil es spülmaschinenfest ist. Dies sei beim Saftbehälter jedoch nicht derselbe. Außerdem gefällt ihr die Beschaffenheit des Schlauchs nicht besonders gut. Diese wird nach ihren Angaben mit Kabelbindern am Becher fixiert. Der Kunde meint auch, dass der EKA-Dampfsafter vermutlich nicht sehr gut für den alltäglichen Einsatz ist.

Schlussfolgerung: Der Dampfsafter hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit Ausnahme einiger kleinerer Defekte sind die meisten von ihnen mit dem Ergebnis sehr selbstbewusst. Die Dampf-Entsafter sind von guter QualitÃ?t und haben eine robuste Konstruktion. Eine Kundin berichtet, dass der Entsafter etwas mehr als andere Dampf-Entsafter benötigt. Bei der Entsaftung sollte man immer den Wasserspiegel im Blick behalten, damit das Papier nicht vollständig austritt.

Abgesehen von diesen und einigen anderen kleinen Defekten wird der Dampfsafter von den meisten Kundenbewertungen empfohlen. Das Versprechen des EKA-Dampfsafers wird zu einem günstigen Zeitpunkt erfüllt.

Mit dem Dampf-Saftpresse produzieren">Fruchtsaft mit dem Dampf-Saftpresse produzieren

Auch interessant

Mehr zum Thema