Elektrogeräte

E-Geräte

Ist die Küche ohne Elektrogeräte? Höffner hat deshalb große und kleine Elektrohelfer, die den Alltag erleichtern. Die Reparatur alter Elektrogeräte, anstatt sie wegzuwerfen, schont die Umwelt und Ihren Geldbeutel. In Fernsehern, Geschirrspülern, Haartrocknern, Handys und anderen Elektrogeräten sind viele wertvolle Rohstoffe wie Kupfer oder Aluminium enthalten. Die Firma Cloer Elektrogeräte ist ein international tätiger Hersteller von elektrischen Haushaltskleingeräten mit Sitz in Arnsberg-Neheim im Sauerland.

Elektrische Geräte werden immer seltener verwendet.

Es gibt viele gute Argumente, frühzeitig neue Elektrogeräte zu kaufen. Vor allem im Umfeld der Konsumelektronik und Informationstechnologie sind technologische Sprünge und der Wille zu einem neuen Produkt oft der Anstoß für Neuanschaffungen. Auch bei großen Haushaltsgeräten wie z. B. Kühlgeräten ist für ein gutes Ergebnis bei einem Dritteln der Umfrageteilnehmer der Wunsch nach einem verbesserten Produkt entscheidend.

Zugleich ist zum Beispiel der Defektanteil der innerhalb der ersten fünf Jahre ausgetauschten Haushaltgroßgeräte von 3,5 Prozentpunkten im Jahr 2004 auf 8,3 Prozentpunkte im Jahr 2013 gestiegen Eine im Zuge der Untersuchung durchgeführte Verbraucherumfrage ergab, dass rund ein Dritteln der Teilnehmer mit der Nutzungsdauer der Geräte nicht zufrieden war.

Kurzlebige Angebote haben in allen betrachteten Warengruppen, ob Fernsehen, Notebook oder Waschtisch, eine viel größere Auswirkung auf unsere Umgebung als langlebige Waren. Beispielwaschmaschine: Im Gegensatz dazu sind Energieverbrauch und Treibhausgaspotential über den ganzen Lebenszyklus einer fünf Jahre alten Anlage rund 40 Prozentpunkte größer als bei einer 20 Jahre alten Anlage.

So wird zum Beispiel im Fernsehbereich damit gerechnet, dass die Konsumenten innerhalb eines Jahrs neue Erkenntnisse erhalten. Diese kurzen Innovationszyklen können zu Qualitätseinbußen führen - einige Produkte werden nur auf erkannte Schwächen und nicht mehr vollständig erprobt. "Die fehlende Offenheit für die Konsumenten ist ein Problem.

Anhand des Produkts kann man nicht erkennen, für welches Leben es bestimmt ist. Ein Etikett wäre im Interesse der Konsumenten und der Umgebung ein Etikett, das zum Beispiel die erwartete Nutzungsdauer eines Gerätes in Betriebsstunden angibt", sagt Krautzberger. Es besteht weiterer Recherchebedarf, da die Nutzungsdauer nicht für alle Warengruppen gemessen und nachvollziehbar dargestellt werden kann.

Stichworte Reparaturfähigkeit: Das Gerät muss reparierbar sein, um seine Lebensdauer zu erhöhen. Last but not least sind auch die Konsumenten selbst dafür verantwortlich. Von Smartphones über Notebooks bis hin zu Flachbildfernsehern werden viele Endgeräte ausgetauscht, obwohl sie immer noch gut funktionstüchtig sind. Eine Pionierrolle kann auch der Öffentliche Sektor spielen, z.B. durch die Festlegung einer Mindestlebensdauer für elektronische Vorrichtungen in der Verwaltung.

Im Rahmen der Untersuchung zur Strategieentwicklung gegen Überalterung werden Verbraucherverhalten, Austauschverhalten und Fehlerursachen bei Elektro- und Elektronikgeräten in den vier Erzeugniskategorien Haushaltgroßgeräte, Haushaltkleingeräte, Informations- und Kommunikationstechnologie und Verbraucherelektronik erstmalig im Detail erörtert.

Mehr zum Thema