Emsa Tupper

Amsa Tupper

EDELSTAHL CLIP & CLOSE Ice Cube Box (kurz). Schloss&Schloss, ich habe Tupper vor Jahren verlassen und ich habe es nicht bereut.

Es ist es wert, frisch zu bleiben! Auftrag Freshness (Frische)

Prof. Dr. Fritz Titgemeyer, Fachmann für Nahrungsmittelsicherheit und -hygiene an der FH Münster, hat den Prüfungstest bestanden. 1 ) Prüfungen by der FH Münster, Jul. - Dec. 2014 - The period of freshness depends on the quality and handling of the food. Vergleich von Lebensmittelkisten, Untersuchung von Prof. Dr. Fritz Titgemeyer, Prof essur für Lebensmikrobiologie an der FH Münster, Fachbereich Oekotrophologie, Sept. 2012 - Feb. 2013 ** Prüfung von 50 Menschen auf empfehlerin.de (September 2013 - Feb. 2014).

Prüfung von 39 Probanden auf rundumsbaby.de (25. 6. 2014 - 7. 8. 2014).

Die EMSA Tupperware für Bestellung und Lagerung kauft zu einem guten Preis.

Kann 3 Stück Clip & Close Frischedose mit 0,55/1,0/2,3 Litern EMSA 515584 setzen, praktische Frische kann von Emsa aus eingestellt werden. Der beeindruckende Eindruck kommt in der Grafik zum Ausdruck: Mit Clip & Close bleiben Frische und Frische viel nachhaltiger. EMS 515481 Clip&Close 9-teilige Grills & Strahlungsheizungen. Schließlich ist die Frische lange Zeit von Dauer! Imbissbox CLIP & GO von emsa, 0, 55 l, glasklar / grÃ?n.

Imbissbox CLIP & GO. Produktaufnahme: Symbolbild: Snackbox CLIP & GO, 3 Beilagen im Einsatz. Produktaufnahme: Snackbox CLIP & GO, 3 Einlagen. - Design: Mit 3 Einlagen - Inhalt: 1,2 l - L x B x H: 22,5 x 16,3 x 6,3 cm. Design: Mit 3 Einlagen. Funktioniert wie Tupperware Prima Klima-Container, aber mit zusätzlichem Wasserspeicher, am Boden gibt es einen Gitternetzboden, unter der Oberfläche kann bei Bedarf als Wasserspeicher fungieren.

Das Fassungsvermögen der Schale beträgt 2,4 L. Aufbewahrungsbehälter Emsa CLIP&CLOSE DS.3D PC. "Clipsen & Schließen von 3-D Perfect Clean. - Design: Rechteckig - Fassungsvermögen: 2,60 l - L x B x H: 32,7 x 22,7 x 6,0 cm - Geeignet für Gefrierschränke.

Stark >Ergebnis >/stark >

Oft genieße ich aus einer "coffee to go"-Tasse, ob nun in Form von Coffee oder Cacao. Es kann als Katzenhalterin passieren, dass sie dir eine Schale wirft, so etwas kann leicht zu einem Missgeschick führen, bei einer schließbaren Schale ist das normalerweise kein großes Unterfangen. Jetzt war ich im Begriff, eine neue Schale zu erwerben und die Fragestellung war Tupferware oder Klassiker, um eine Emsa-Schale bei Amazon zu erstehen.

Ich habe nach einigem Hin und Her gerade die Tupferware und zwei Emsa "Travel Mugs" erworben, um sie untereinander zu messen. Die Tasse heißt "Tupperware Café to Go Becher" und kostete ca. 16,90?, die erste Emsa-Tasse wäre die "Emsa 513361 Isolierbecher/Travel Mug" für 16,99?, die zweite die "Emsa 514177 Isolierbecher Travel Mannequette" für 14,66?.

Alle drei Container leisten nicht viel, aber visuell und funktionell gesehen sehen die Dinge ganz anders aus. Aus einem sehr schlichten Plastik gefertigt, hat der Tupperware-Becher eine Trinkklappe, die sich aufklappen lässt. Die Tupper-Tasse ist übrigens trotz des gleichen Volumen von 360ml die kleinsten der drei Tassen, sollte dies für Sie von Bedeutung sein.

Bei den beiden Emsa-Tassen dagegen ist die Bauweise "Pressen und Getränken aus dem Deckel" aufwändiger. Die teureren Emsa-Tassen bestehen im Unterschied zu den beiden anderen nicht aus Kunststoff, sondern innen aus rostfreiem Stahl und außen aus Kautschuk. Auch in diesem Emsa-Cup wird höchste Qualität geboten. Ich würde die beiden Emsa-Tassen den Tuppern vorziehen, aber das ist meine Ansicht und mein Geschmack.

Im Grunde genommen waren alle drei Prüfungskandidaten 100% eng, aber ich erkenne kleine Fortschritte mit den Emsa-Cups. Es gibt einige Befürchtungen, dass es möglich sein könnte, z.B. in einer Tüte, die Lasche des Tupperware-Kaffees zu schließen und die Tasse zu eröffnen. Zum Öffnen der Emsa-Becher muss ein Druckknopf auf der oberen Seite betätigt werden, was sehr schwierig zu bewerkstelligen ist.

Allerdings verbessert der Tupperware-Cup diesen kleinen "Minuspunkt" beim Aufschrauben ein wenig, da der Edelstahl-Emsa-Cup wirklich schwierig zu schließen ist. Aus allen dreien zu saufen war für mich einfach, aber etwas wohltuender aus dem Emsa-Cup. Durch den etwas komplexeren Verschluss sammelt sich nach dem Genuss immer ein paar Flüssigkeitstropfen im Verschluss, die nicht mehr nachlaufen.

Besonders wenn man die Tassen nach dem Essen in einen Beutel legt, kann das etwas unattraktiv sein. Die beiden Tassen werden von Emsa mit 4h warm / 8h kalt beworben, während Cupperware nicht angibt, wie lange Drinks kaltgestellt oder warm sind. Zugegebenermaßen habe ich im Voraus gedacht, dass die beiden Emsa Travel Mugs diese Sportart deutlich für sich entscheiden würden, aber es war nicht so klar.

Alle drei Tassen füllte ich mit heißem Leitungswasser (95 Grad) und maß die Wasserqualität nach ein, zwei, vier und sechs Std.. Das Raumklima betrug etwa 21°C. Die Temperaturen lagen bei etwa 21°C. Es ist schon etwas seltsam, dass Emsa für seine beiden Reisetassen mit vierstündiger Hitze wirbt. Die Plastikbecher aus Emsa und die aus dem Hause Tüpperware leisten bei der Hitze kaum etwas.

Beide haben nach zwei Std. noch 44 bzw. 43° C erreicht, der Emsa Travel Mug "stainless steel" Tasse dagegen 76°! Kurz gesagt, diese Tasse bleibt etwa 5 mal so lange erwärmt wie die anderen beiden. Wenn Sie also Ihren Kaffe nicht gern scharf trinkend genießen, müssen Sie eine Weile auf die Abkühlung einwirken.

Bemerkenswert ist auch die Aussentemperatur, nach 10 Min. konnte ich 56° mit dem Tupper Cup, 59 mit dem Emsa Travel Mug Fun und 27 mit dem Emsa Travel Mug aus rostfreiem Stahl vermessen, so dass der Emsa Travel Mug auch das Beste zerschneidet, es sei denn, man will seine Zeigefinger auf dem Cup in der Kaltlichtheit warm halten.

Der Tupper-Cup hat bei der Reinigung deutlich gewonnen, da man die Emsa erst demontieren muss, was nicht dramatisch ist, aber trotzdem Zeit in Anspruch nimmt. Wenn dies für Sie eine Bedeutung hat, hatten weder der Tupperware-Becher noch der Emsa Travel Mug einen "Geruch" nach Kunststoff oder Kautschuk, aber der Emsa Travel Mug Fun hatte einen leicht riechenden Gummiaroma, der nach ein paar Spülungen hätte verschwinden sollen.

Wie gewohnt gibt die Firma Tüpperware eine Lebensgarantie auf ihre Tassen, je 5 Jahre Emsa. Die Emsa Travel Mug Fun ist 274g schwer, die Travel Mug 409g und die Tüpperware Café to Go Tasse 191g. Was das Warmhalten eines Getränks betrifft, so spricht man sich eindeutig für die Emsa Travel Mug aus, die auch mein persönliches Lieblingsprodukt ist.

Wenn ich mich für Emsa Travel Mug Fun gegen den Töpfchenkaffee entschieden habe, würde ich wahrscheinlich den Töpfchenbescher vorziehen, der nur kleiner/kompakt ist und keinen eigenen Geruch hat. Letztlich müssen Sie sich überlegen, keine der drei Tassen war schlecht, also hängt es davon ab, was für Sie am wichtigsten ist, eine kleine Grösse, Dichtheit oder Warmhaltung so lange wie möglich.

Auch interessant

Mehr zum Thema