Espressomühle

Kaffeemühle

Die Espressomühle ist für einen wirklich guten Espresso mindestens so wichtig wie die Espressomaschine. Für einen leckeren Espresso ist eine gute Espressomühle unerlässlich, aber auch nicht billig. Sind Sie auf der Suche nach einer Kaffeemühle / Espressomühle mit Kegelmühle oder Scheibenmühle? In unserer großen Testtabelle für Espressomühlen vergleichen wir aktuelle Modelle.

Zehn Kaffeemühlen getestet und verglichen 2018

Wichtigster Pflasterblock auf dem weiten Weg zum optimalen Kaffee ist die Espressomühle. Köstlicher Kaffee beginnt sicher mit einer gesunden Kaffeebohne und wird durch eine gute Kaffeemaschine ergänzt. Allerdings wird die Funktion der Fräse meist verkannt. Sie haben 10 Kaffeemühlen geprüft und sagen Ihnen, was wichtig ist! HINWEIS: Eine Espressomühle ist nicht dasselbe wie eine Kaffeemühle. In diesem Fall ist es nicht dasselbe.

Die Kaffeemühlen haben eine viel genauere Gradation der Mahlgrade. Schauen Sie sich unsere Lieblinge in der Praxis an und erfahren Sie, warum eine gute Espressomühle für einen gelungenen Kaffee und gerne auch für einen gesunden Kaffee so wichtig ist wie eine teurere Eskapade. Mit stundenlanger Mahlgradeinstellung, einer unglaublichen Anzahl von gezeichneten Espressi und einer umfassenden Betrachtung des Mahlgrades ist eines sicher: Der Barbatza Forté AP hat das Wettrennen gewonnen.

Das Mahlwerk verarbeitet langlebige und hitzebeständige 54 Millimeter Keramik-Mahlscheiben und erzielt ein sehr gutes Mischergebnis. Zudem mischt die Fräse bei Verwendung der Timer-Funktion sehr gleichmäßig, was ein ebenmäßiges Geschmacks-Erlebnis im täglichen Gebrauch sicherstellt. Auch die Konstruktion der Kaffeemühle hilft, denn kaum Kaffeepulver klebt im Forte und beeinflußt den Geschmacksrichtungen Ihres nÃ?

Mit einer Mikro- und einer Makrostellung können Sie 260 Schleifgrade leicht einstellen und nachbilden. Wir waren so sehr von der Forte beeindruckt, dass wir sie in unseren Laden mit aufnahmen. Mit der stufenlosen Verstellung der Mühle braucht man Zeit, hat aber auch unbegrenzte Einstellmöglichkeiten für Ihren Espresso. Der Graef CM 800 ist unser Preis-Leistungs-Sieger und verschafft Ihnen einen optimalen Zugang zur Espressowelt und das, was Sie bezahlen.

Die Stahlkegelmühle verfügt über 40 Mahltische, von denen nur 2 wirklich für den Einsatz von Kaffee sind. Sie können den Mahlungsgrad sehr leicht anpassen und die Kaffeemühle auch als Alleskönner für Filterkaffee nutzen. Weshalb ist eine gute Espressomühle so unerlässlich? Wenn Sie einen erfahrenen Profi nach der Espressokunst fragen, wird er über die Qualitäten des gemahlenen Kaffees reden, lange bevor er anfängt, von den körperreichen Tigersticks in der Crème und dem optimalen Manipulationsdruck zu schwärmen.

Erst eine gleichmäßige Kaffeemahlung sorgt dafür, dass der Milchkaffee weder übermäßig extrahiert wird und zu stark brennt, noch zu wenig extrahiert wird und in wenigen Augenblicken durch den Filterträger geht. Nach Angaben des Instituts für Nationalsozialismus sollte die Zubereitungszeit für einen Eskapade nicht mehr als 25 bis 30 Minuten dauern. Mit 9 bar wird das gesammelte Nass in den Filterträger gepresst und auf dem Weg nach oben mitgenommen, mit allen Aromastoffen, die die Kaffeeteilchen freisetzen, bevor es als kraftvoller Eskapade in der kleinen Moccatasse auftaucht.

Dies stört das Gleichgewicht des Espresso und er wird säuerlich, manchmal bittersteif. Die Nuancierungen, die einige große und kleine Partikeln mit sich brachten, verleihen dem Espresso-Charakter und machen jede einzelne Schale einzigartig. Es handelt sich eher um eine Mühlenmühle, die viele gleich große Partikeln vermahlen und so Platz für ein paar große und kleine Partikeln lassen kann.

Eine gute Kaffeemühle sollte zu viel feinen Staub allein vermeiden, da sie bei Kontakt mit heißem Leitungswasser umgehend ungewollte bittere Stoffe freisetzt und das Gleichgewicht des Espresso beeinträchtigen kann. Weil jede Kaffeemaschine mit der Kaffeemühle funktioniert, die die Kaffeemühle liefert, ist es äußerst wertvoll, in eine gute Kaffeemühle zu kaufen.

Sogar die besten Espressomaschinen der ganzen Weltkarriere können aus schlecht vermahlenem Kaffe nicht einen gesunden Milchkaffee machen. Tipp: Das Institut für Nazionalen Italienischen Prespresso sagt: 15 bis 15,5 Gramm Kaffeesatz für einen Doppelpresso. Sie können die Kaffeeteilchen durch verschieden große Rechen getrennt werden und Sie können nachvollziehen, wie gleich das Mahlgut der entsprechenden Kaffeemühle ist.

Zuerst einmal haben wir die Mahlung jeder Kaffeemühle so angepasst, dass der Kaffee in einer optimalen Zeit unseren La Marzocco durchlaufen hat. Auf der X-Achse ist die Partikelgröße der Kaffeeteilchen in Millimetern angegeben, wobei alle Teilchen kleiner als 0,23 Millimeter von uns als feiner Staub angesehen werden. Zudem sollte die Differenz zu dieser "idealen Größe" ebenfalls so klein wie möglich sein, d.h. ein so großer Teil der Teilchen wie möglich sollte sich in den Gebieten um den Gipfel auffangen.

Darüber hinaus sollte der Feinstaubanteil, d.h. das Eigengewicht im Messbereich kleiner als 0,23 Millimeter, so niedrig wie möglich sein. Wie erkennen Sie eine gute Espressomühle? Die Fräse sollte, wie bereits oben erläutert, ein größtmögliches, einheitliches Vermahlungsergebnis bei einem niedrigen Feinstaubanteil anstreben. Dabei wird ein größtmögliches Schleifgradspektrum angestrebt.

Kaffeemühlen mit Scheibenmühlen sind derzeit die am weitesten verbreiteten Kaffeemühlen. Durch Einstellen des Abstandes zwischen Konus und Mauer kann der Schleifgrad geändert werden. Denken Sie nur daran, dass aromasparende Müllereien eine so niedrige Geschwindigkeit wie möglich haben sollten. Durch diese scharfen Schneiden wird ein gleichmäßigeres Schleifergebnis bei weniger feinem Staub erreicht. Sie haben es vermutlich festgestellt, dass der Schleifer nicht so leicht zu vergleichen ist.

Aber was Sie beim Einkauf immer im Hinterkopf behalten sollten, ist das Eigengewicht der Säge. Dies ist oft sinnvoll für die "inneren Werte" einer Fräse. Hinweis: Die meisten Mahlwerke haben keinen Aromadeckel, was bedeutet, dass die Kaffeebohnen mit der Zeit immer mehr von ihrem Duft einbüßen. Sie sind besser in Ihrer hermetischen Espresso-Verpackung geeignet!

Außerdem sollte eine Kaffeemühle über so viele Mahltische wie möglich verfügen. In der Regel verfügen Kaffeemühlen über ein stufenlos regelbares Mahlwerk, d. h. "stufenlos viele" Mahltische. So können Sie Ihren Kaffee optimal "verfeinern", d.h. den Mahlungsgrad für die jeweilige Zubereitungszeit sehr präzise vorgeben. Sehr nützlich (besonders wenn Sie Ihre Kaffeebohne öfter wechseln und daher die Mühle öfter justieren müssen) kann die Unterteilung in Mikro- und Makroset.....

Eine weitere wichtige Eigenschaft ist der totale Raum, d.h. die Kaffeemehlmenge, die nach der Vermahlung in der Kaffeemühle verbleibt. So kann sich Kaffeepulver verfangen und wird beim nachfolgenden Mahlprozess ausgestoßen. So entsteht frischer Mahlkaffee mit einem hohen Prozentsatz an gemahlenem Kaffe von Vorgestern. Sobald Sie Ihren idealen Vermahlungsgrad erreicht haben, können Sie mit dem Zeitmesser die Mahlzeit so einstellen, dass die Kaffeemühle bei jeder Vermahlung die erforderliche Kaffeemenge ausstößt.

Als erste Fräse überhaupt ist es der baratischen Sette 270W gelungen, die gewogene Mahlung unmittelbar in den Filterträger zu integrieren. Abhängig von der Kaffeebohne genügen schon sehr kleine Schwankungen von ca. 0,5 Gramm pro Filterträger, um die Fließzeit und den Kaffeegeschmack des Kaffees maßgeblich zu beeinflussen.

Je konstanter die Fräse in der Mahlzeit ist, um so gleichmäßiger ist der geschmackliche Eindruck des gezapften Espressos. Unter der Annahme einer minimalen Menge von 15 Gramm für einen Doppelespresso beträgt die minimale Differenz 3,3%, was wir in unserem Testbericht als "tolerierbar" erachten. Es gibt kaum eine Fräse, die uns so gut gefiel wie die Barbatza Forté AP.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Forte zum ersten Mal unser ganzes Unternehmen zum Leuchten brachte. Das für Kaffeemühlen außergewöhnlich große Touch-Display ist augenfällig. Der blaue Hintergrund des Displays ist auch bei Sonneneinstrahlung in der Großküche gut ablesbar, ebenso wie die intuitive und einfache Bedienung. Ausgestattet ist die Boratza Forte AP mit 54 Millimeter Keramikschleifscheiben.

In unserem Versuch erzielt die Barbatza Forte das gleichmäßigste Schleifergebnis. Hinsichtlich der Konstanz der Mahlgutmenge belegte FORTE im Versuch hinter der Barbara Sette mit rund 3,17% den zweiten Rang. Mit wenigen Handgriffen auf dem Display können drei Presets für die Timer- und Wägefunktionen eingestellt und gespeichert werden. Mit einer Mikro- und Makro-Einstellung können Sie den Schleifgrad sehr leicht und sehr präzise verstellen.

Noch besser, wenn Sie öfter zwischen verschiedenen Kaffeebohnen hin und her wechseln müssen, können Sie sich die Einstellungen leicht einprägen und zum besten Vermahlungsgrad zurückkehren, ohne viel experimentieren zu müssen. Auch der Bau des Fortés leistet einen Beitrag zum Geschmackserlebnis. Der Kaffeepulverfall erfolgt vertikal von der Mühle und nahezu unmittelbar von der Mühle.

Ergebnis: Es gibt sehr wenig Raum, in dem Kaffeepulver gefangen werden kann. Auch in der Handhabung ist diese Form des Auswurfs sehr praktikabel, da kein Kaffeepulver über den Siebhalter austritt. Dies ist oft der der Fall, insbesondere bei Kaffeemühlen mit gebogenen Auswürfen. Nachdem man den "gewichtsbezogenen" Mahlvorgang in der Betriebsanleitung gelesen hatte, war der Wunsch nach einer Espressomühle, die den Füllstand des Siebturms mißt, in Reichweite.

Schlussfolgerung: Wer nach der Fassade von Bartatza Forte AP griff, schätzt den wertvollen Charakter dieser Säge. Der Mahlgrad gehört zu den besten im Versuch und bietet zusammen mit der hohen Beständigkeit und dem niedrigen Toträumen eine sehr gute Basis für einen hervorragenden Eespresso. Mit 260 Schleifgraden ist die FORTE äußerst platzsparend und kombiniert sowohl praxisorientierte als auch qualitativ hochwertige Vorteile.

Für diejenigen, die damit wohnen können, ist die Fassade AP von Barbatza die ideale Fräse für den semiprofessionellen Einsatz zu Haus. Der Eureka verfügt über 50 Millimeter große Edelstahl-Scheiben, die in der Lage sind, die Wärmeentwicklung für den häuslichen Bereich optimal zu nutzen. Stellt man das Schleifergebnis mit dem baratischen Forte AP gegenüber, gibt es kaum Unterschied. Der Eureka erzielt ein sehr gleichmäßiges Schleifergebnis und erzeugt die gleiche Menge an feinem Staub wie der Vorgänger.

Für sich genommen kein Hindernis, da es sich um ein sehr einheitliches Kaffeepulver ausmacht. Durch eine kleine Scheibe ist der Schleifgrad kontinuierlich einstellbar. Die Eureka eröffnet damit ein Höchstmaß an Einstellmöglichkeiten für Ihren Espresso. Aber auch die Feineinstellung kann sich bei der Suche nach dem idealen Schleifgrad als etwas schwierig erweisen.

Aber wenn die Fräse einmal justiert ist, kommt reine Ekstase! Außerdem kann der Zeitmesser über ein gleichartiges Rad an der Mühlenseite verstellt werden und erfordert etwas Zeit, bis die gewünschte Anzahl zermahlen ist. Wenn Sie den Geschmack Ihres Espressos wirklich verbessern wollen, sollten Sie dem Zeitmesser ohnehin nicht zu viel Aufmerksamkeit zuwenden.

Das ist die ideale Fräse für den preiswerten Einsteiger in die Oberklasse. Er ist sehr stabil gebaut und ermöglicht den idealen Zugang zur Espressowelt. Es ist die preiswerteste Fräse in unserem Testbetrieb und macht uns eines klar: Sie werden für weniger Geld keinen Platz mehr haben. Unglücklicherweise sind nur die beiden letztgenannten für die Zubereitung von Kaffee gut genug, was nicht notwendigerweise denkbar ist.

Zum anderen kann so der Mahlungsgrad sehr leicht eingestellt werden und die Kaffeemühle kann auch als Multitalent für Filterkaffee eingesetzt werden. Gegenüber dem Rocky S und dem Gasroback 42639 vermahlt der Gräf gleichmäßiger und erzeugt weniger feinen Staub. Zur Optimierung Ihres Espressos benötigen Sie im Zweifelsfalle eine Skala. Der einzige wirkliche Kritiker punkt, den wir erkennen, ist der tote Raum der Fräse.

In unserem Film können Sie erkennen, dass auf dem Weg zum Auswerfen nahezu ein Doppelespresso steckengeblieben ist. Mit anderen Worten, Ihr erster Morgenespresso wird vollständig aus dem alten Kaffeepulver von Gestern hergestellt. Es wird daher empfohlen, die Fräse vor jedem Mahlzyklus richtig zu schneiden. Schlussfolgerung: Der Gräf hütet seine Versprechen und bereitet den Weg für alle Neueinsteiger in die Espressowelt.

Vergiss nicht, die Kaffeemühle vor Gebrauch auszuschalten, sonst kann der erste Kaffee des Arbeitstages zu einer Bitterkeit werden. Denn deshalb kaufen Sie Ihre Fräse. Zur Beurteilung dieser Eigenschaft haben wir wie oben erwähnt die Gleichmäßigkeit und den feinen Staub für jede Prüfmühle in verschiedenen Mahlstufen ausprobiert.

Unser Preis-Leistungs-Verhältnis ist dann schlichtweg einfache Logik und errechnet sich aus dem Ergebnis und dem Wert der Anlage. Wer sich um seine Fräse kümmert und so lange wie möglich die besten Zerkleinerungsergebnisse erzielen will, für den ist die Gebäudereinigung so gut wie das einzig Richtige, was man als Anwender nicht kann. Die häufigsten Gründe für die Reparatur einer Fräse sind eine fehlerhafte oder unzureichende Abreinigung.

Es wird empfohlen, dass Sie Ihre Fräse spätestens alle 14 Tage sorgfältig reinigen. Bei nicht regelmäßiger Reinigung der Fräse können diese öle so weit aushärten, dass Sie sie nicht mehr selbstständig richtig reinigen können.

Mehr zum Thema