Essbares Glas aus Bonbons

Eßbares Zuckerglas

Süßigkeiten daraus und geben sie in einer anderen Form auf das Blech. und zerbricht auf eine weniger gefährliche Weise als normales Glas. Mit Hilfe dieser Anleitung können Sie auch Süßigkeiten und Lutscher herstellen. Mit Hilfe dieser Anleitung können Sie auch Süßigkeiten und Lutscher herstellen. Mit Hilfe dieser Anleitung können Sie auch Süßigkeiten und Lutscher herstellen.

Eßbares Glas

Zuckerglas ist vor allem in der Folienindustrie bekannt, da es im Vergleich zu normalem Glas rascher und weniger gefährlich zerbricht. Doch auch auf einer Party als besonderes Bonbon oder als Blickfang auf einem Kuchen ist es sehr gut geeignet. Eine Backform oder die Gießform, in der das Glas anschließend ausgehärtet werden soll, sollte mit Aluminiumfolie abgedeckt und fein mit öl eingeschmiert werden.

Werden Süßigkeiten als Geschmacksverstärker verwendet, zerdrücken Sie sie zuvor sorgfältig mit einem Hämmer. In einer Pfanne kurz mit etwas Sirup, etwas Weißwein, etwas Weißwein und etwas Weißwein mischen. Schokoladen in der heissen Menge zergehen lassen oder Aromen verleihen. Geben Sie so viel Farbstoff wie nötig hinzu, um die gewünschte Färbung zu erreichen, und geben Sie die Mixtur rasch und schonend in die Gießform.

Stellen Sie Ihr eigenes essbares Glas her.

Guten Tag, du, ich habe nicht begriffen, welche Farben du benutzt. Können Sie das hier noch einmal schreiben? Ficken Sie es? Wenn Sie es sich am Anfang ansehen, ist schon genug Zeit für das Einfüllen von frischem Trinkwasser und sie füllt es mit frischem Rohrzucker und frischem Trinkwasser. hm?:) Wie kann ich die Splitter halten, ohne dass sie nass und zäh werden?

Geburtstagskuchen für Hauskaffee mit..... - Die Torte Träume von Silvia

Aber da ich eine weisse Fläche benötigte, änderte ich die Struktur nur. Danach jedoch die ganze Schoko auf den Bänken und auf der Schlagsahne. Ich hatte die Kante mit etwas Creme beschichtet, damit die Eiskunststoffe daran haften bleiben. Speiseglas (z.B. für Eisbergen, Lollis, Süßigkeiten...): Ich habe die Tage als Eisbergen "Speiseglas" gemacht.

Die Zubereitung im Becher ist verhältnismäßig leicht, die Inhaltsstoffe sind nur 300 ml Trinkwasser, 250 gr Vollzucker und eventuell Lebensmittelfarbstoffe (in meinem Falle blau). In einem dicken Behälter werden die Ingredienzien gegart. Die Teller wurden von mir auf Hochtouren gebracht und von Anfang an dauerte es etwa 22 - 27 min, bis die Mischung die gewünschte Festigkeit hatte.

Testen Sie, ob es bereit ist: Geben Sie einen Esslöffel in die Zuckerlösung und geben Sie es dann in eine kleine Schüssel mit reichlich Zeit. Sobald die Menge fest ist und gebrochen werden kann, ist sie bereit. Sobald die gewünschte Festigkeit erzielt ist, wird die Mischung auf das Ofenpapier gegossen und abgekühlt.

Zerbrich das " Glas " nach Gutdünken. Eine kleine Anmerkung: Wenn Sie Ihre Dose zuvor in den Gefrierschrank stellen und dann das warme Wasser darauf gießen, bleiben die Dosen sauber und werden nicht neblig. Essbares Glas & Cremetorte/Cremedose / Schneeflocken: Weil ich mir nicht ganz sicher war, wie lange die Eishügel bei der Cremetorte reichen würden (Zucker & Feuchtcreme....), legte ich etwas blaues Dekochoc von der Dekoback mit auf die Rückwand der Eishügel an der Stützfläche der Cremetorte.

Dekoroc ist eine modellierende Zuckermasse, die auch auf der Creme beständig ist. Auch Olaf steht auf blauen Decochok, damit er sich nicht auf der Creme löst ;-)

Mehr zum Thema