Fenster Klebefolie

Scheibenklebefolie

Bei uns finden Sie tolle Designfolien für Ihre Fenster. Für Privatsphäre und Dekorationen Klebefilme sind vielfältig verwendbar. Am Fenster kann beispielsweise als Sichtschutz eine transparente Selbstklebefolie angebracht werden, die auch schmückend wirkt. Mit speziellen Sonnenschutzfilmen können Sie auch Klebefilme als Wärmeschutz einbauen. Durch das richtige Verfahren und eine gründliche Vorbehandlung können Sie Klebefilme einfach und rasch auftragen.

Welche Folien für welche Anwendung geeignet sind, erfahren Sie von uns. Egal welche Klebefolie Sie benutzen und wo sie angebracht werden soll: Schon geringste Verunreinigungen können zu unansehnlichen Dellen in der Klebefolie auslösen. Am besten ist es, die Fenster mit einem handelsüblichen Scheibenreiniger zur Reinigung zu behandeln. Weitere Flächen mit einem geeignetem Reiniger, z.B. Allzweckreiniger oder Holzfilter, sorgfältig abwischen.

Falls Sie auf unbehandeltes Holzmaterial Dekorfolien aufbringen wollen, sollten Sie das Holzmaterial zunächst mit einer Acrylgrundierung ausstatten. Transparent klebende Folien werden als Blickschutz für Fenster vorgezogen, können aber auch spannende akzentuierende Elemente z. B. zur Verzierung von Duschabtrennungen aufzeigen. Säubern Sie die Glasoberfläche sorgfältig wie in Kapitel 1 erläutert. Übertragen Sie das Sollmaß auf die Rückwand des Sicherheitspapiers in einem Abstand von 2 Millimetern vom Bildschirm.

Sprühen Sie die Glasoberfläche mit viel Zeitaufwand mit einer Sprühdose mit viel Spritzwasser ein. Lockern Sie das Rückenpapier an einer Stelle und ziehen Sie es ca. 10 cm ab. Zuerst wird die Klebefolie mit der freigelegten Kante auf der Glasoberfläche positioniert. Entfernen Sie dann das Abdeckpapier auf der Unterseite stückweise und drücken Sie die Klebefolie zeitgleich mit einem Abzieher auf. Nach dem Auftragen die Filmoberfläche mit Spritzwasser einsprühen und die Feuchte mit einem Abstreifer von der Bildmitte nach aussen unter die Klebefolie verteilen.

Zur Vermeidung von Luftbläschen beim Auftragen der Klebefolie von der Bildmitte nach aussen zu den Kanten hin vorgehen. Statische Folien kleben im Vergleich zu konventionellen Klebefilmen ohne Kleber auf Scheiben. Die Glasoberfläche sorgfältig säubern. Schneide die statische Folie auf die gewünschten Maße zu und lasse einen Freiraum von 2 Millimetern zum Flügel. Sprühen Sie die Glasoberfläche mit Hilfe der Sprayflasche mit lauwarmem Nass.

Legen Sie die Klebefolie auf die Glasoberfläche. Für die Korrektion kann die Schicht mit beiden Fingern in die richtige Lage auf der Glasscheibe gebracht werden. Sprühen Sie die Folienoberfläche mit etwas Spritzwasser ein und drücken Sie die Flüssigkeit von der Bildmitte bis zu den Kanten aus. Und so geht es: Die zu bedeckende Stelle sorgfältig säubern. Messen Sie die zu bedeckende Stelle und schneiden Sie die Folien auf Maß.

Lockern Sie das Rückenpapier an einer Stelle und ziehen Sie es ca. 10 cm ab. Legen Sie die Folien mit der freiliegenden Seite auf eine Seite. Entfernen Sie dann das Abdeckpapier auf der Unterseite stückweise und drücken Sie die Klebefolie zeitgleich mit dem Abzieher auf. Nachdem Sie mit einem Abzieher oder einem weichem Lappen geklebt haben, glätten Sie alle Luftpolster von der Mitte bis zu den Kanten.

Mehr zum Thema