Fisch Grillen Fischzange

Fishgrills Fischzange

Die Fischzange ist für einen einzelnen Fisch oder als Grillrost für mehrere Fische gleichzeitig erhältlich. Wenn Sie eine Fischzange haben, lohnt es sich, eine zu kaufen, um Ihre Dorade zu grillen. Praktisch sind Grillkörbe oder Fischzangen zum Greifen von ganzen Fischen.

Gegrillte Forellen - schrittweise

Das Forellengrillen ist ein ganz besonderes Vergnügen: Die kräftige Trockenhitze bewirkt, dass an der Wasseroberfläche Geruchsstoffe gebildet werden und das Rindfleisch weich und saftig wird. Besonders frisch sind ganze Fischsorten geeignet, da sie beim Grillen nicht so leicht auseinanderfallen und sich leichter umdrehen lassen. Nach und nach: Bachforelle grillen - 1. Schritt: Wenn Sie den Fisch nicht selbst gefangen haben, ist es am besten, kochfertige Bachforelle zu kaufen, d.h. wasch-, entkernte und zerkleinerte.

Waschen Sie die Forelle drinnen und draußen unter laufendem Bewässerungssystem und tupfen Sie den Fisch mit etwas Haushaltspapier ab. Forelle grillen - 2. Schritt: Vor dem Grillen sollten Sie den Fisch würzen: Streuen Sie die Suppe nach innen und außen mit etwas Salzwasser und Paprika und streuen Sie sie mit Limonensaft ein. Um den Geschmack noch zu verbessern, können Sie die Forelle auch mit Heilkräutern und Würzmitteln füllen:

Dazu gehören insbesondere Palmarin und Orangensaft sowie Tomaten- und Limonenscheiben oder Frühlingszwiebeln. Forellen grillen - 3. Schritt: Eine Fischgrillzange mit Olivenöl bestreichen und die Forellen hineinlegen. Den Fisch mehrfach wenden. Kurz vor Ende der Grillsaison machen Sie den Kochtest: Schneiden Sie den dickste Teil des Fisches mit einem Messers.

Die Fischgrillzange ermöglicht ein einfaches Drehen der Forellen beim Grillen, ohne dass der Fisch auseinander fällt oder beim Drehen zwischen die Gitterstäbe des Grills gerutscht ist. Wahlweise können Sie auch Gitterrostschalen oder Aluminiumfolie mitnehmen. Die Fische werden jedoch weniger würzig und knusprig. Was hältst du von unserer Schule für Forellen-Grillgeräte?

Doradegrill - auch für Einsteiger verwendbar

Für viele Freizeitköche ist die Fischzubereitung auf dem eigenen Rost eine ganz spezielle Aufgabe, denn in vielen Faellen ist die Vorbereitung umständlich und es kann viele Irrtümer geben, die das Resultat versagen lae? Einsteiger im Fischgrill sollten daher zunächst eine Goldbrasse grillen - denn dieser Fisch ist dank einer einfachen Vorbereitung nahezu immer erfolgreich und zudem sehr schmackhaft.

Um zu wissen, was mit Ihnen auf dem Rost kommt, zuerst ein paar Informationen über die Stadt selbst. Die Fische kommen aus dem Mittelmeer und werden wegen der goldgelben Punkte auf Stirn und Backen auch als Dornenbrasse bezeichnet. Aus mehreren Gruenden bietet sich die Gorade zum Grillen an. Erstens hat er einen eigenen, sehr schmackhaften Geschmack, der durch die richtigen Gewürze und das Grillen noch gesteigert wird.

Andererseits ist das Rindfleisch der Goldbrasse sehr fest, was Ihnen beim Grillen hilft - denn wer will nach dem Grillen Fisch in mehreren Portionen anrichten? Deshalb ist es auch empfehlenswert, die Goldbrasse als ganzen Fisch auf dem Rost zu zubereiten. Sie können sie sofort einsatzbereit erwerben, außer bei Ihrem vertrauenswürdigen Aquarianer - natürlich so fristgerecht wie möglich!

Sie können sich die Kopfschuppen der Goldbrasse ersparen, da die Schale in der Regel ohnehin nicht gefressen wird. Vor dem Grillen der Goldbrasse sollten Sie sie noch einmal unter laufendem Bewässerungswasser waschen und die Schale auf beiden Längsseiten mit einem Skalpell schneiden - damit sie rasch nach außen dringen kann. Wenn Sie die Goldbrasse vor dem Grillen reifen, können Sie es sich leicht machen und ein fertiges Gewürz aus Fischmischungen, wie z.B. die Fischgrillgewürzzubereitung, benutzen.

Wenn Sie es vorziehen, selbst zu reiben, verwenden Sie dazu ganz normal etwas Salzwasser und Paprika und füllen Sie den Fisch mit typisch südländischen Gewürzkräutern wie Thymian, Lorbeerblätter und Zitrusscheiben. Wenn Sie zu viel Limonensaft oder -öl einnehmen, kann es vorkommen, dass die Goldbrust während des Grillens alle ist. Wer nicht oft Fisch vom Grill hat, sollte eine Fischzange kaufen, um seine Goldbrasse zu grillen.

Der Fisch wird in diese Pinzette eingespannt und kann so ganz unkompliziert auf den Rost gestellt, umgedreht und wieder abgenommen werden. Sie müssen nur daran erinnern, die Pinzette vorher gut zu ölen, damit die Goldbrust nach dem Grillen leicht entfernt werden kann. Inwiefern muss die Goldbrasse gegrillt werden und wie warm sollte der Rost sein?

Um ein perfektes Resultat zu erzielen, sollte Ihr Grill nicht zu warm sein, wenn Sie eine Goldbrasse grillen wollen. Für Fische ist mittelmäßige Wärme ausreichend. Der Goldbraten wird gekocht, wenn man die Rückenfinne leicht ausziehen kann. Dies ist in der Tat in der Tat nach ca. 15 min der Normalfall, abhängig von der Stärke Ihrer Goldbrut.

Ein Grillen von 8 bis 10 Min. pro Kochstelle ist eine gute Empfehlung, dann sollte Ihre Dosierung lose sein!

Mehr zum Thema