Fisch im Ofen Zubereiten Alufolie

Im Backofen fischen Alufolie vorbereiten

auf ein großes Stück Aluminiumfolie mit Butter gerieben. Es gibt ein Rezept, wie man kalorienarmen Fisch und köstlichen Fisch im Ofen kochen kann. Voller Fisch schmeckt nur schön frisch wirklich gut. Am Luzerner Wochenmarkt zum Beispiel gibt es Fisch vom Vierwaldstättersee. Du willst dein Gericht im Ofen auf Backpapier bzw.

Aluminiumfolie zubereiten?

Ganze Fische in der Folienverpackung

Senden Sie sich die Inhaltsstoffe für den ganzen Fisch in die Folien. Den Weißfisch unter kaltes Leitungswasser abspülen. Gib die Hälfe der Gewürze in den Bauchnabel des Fisches. Schneiden Sie den Fisch auf jeder seiner Seiten 2 bis 3 mal diagonal ab. Zerkleinern Sie die übrigen Gewürze. Das schöne grüne Blatt klein schneiden und zu den übrigen Gewürzen hinzufügen.

Vier große Backpapierblätter oder Alufolie in der mittleren Hälfte in Fischgröße großzügig mit Butter bestreichen. Zwiebel, Fenchel und gehackte Gewürze darauf anrichten. Den Fisch darauf legen und mit je 2-3 Butterflocken bedecken. Den Weißfisch im auf 200° vorgewärmten Ofen auf der zweitniedrigsten Nut für 30-40 Min., je nach Größe, anbraten.

In der Zentralschweiz ist die Gastronomie letztendlich auch eine Fischerküche, denn am Vierwaldstätter See gibt es noch immer professionelle Fischer. Als Besonderheit gelten die "Ballen", wie die großen Weißfische dort genannt werden, die oft als Ganzes hergestellt werden. Wie in diesem Kochrezept können Sie nicht nur Weißfisch, der nicht immer leicht zu bekommen ist, sondern auch Saibling oder Forelle zubereiten.

mw-headline" id="Ingredients">Ingredients

Auch interessant

Mehr zum Thema