Fisch in der Folie

In der Folie fischen

Voller Fisch schmeckt nur schön frisch wirklich gut. Am Luzerner Wochenmarkt zum Beispiel gibt es Fisch vom Vierwaldstättersee. Zu den Kräuterfischen aus dem Ofen serviert man Salzkartoffeln oder Kartoffelgratin und grünen Salat als Beilage. Kochrezept für Fisch in Folie: Das Kochen in Folie ist sehr einfach, bewahrt die Aromastoffe und der Fisch bleibt schön saftig.

Ganze Fische in der Folie

Senden Sie sich die Inhaltsstoffe für den ganzen Fisch in die Folie. Den Weißfisch unter kaltes Leitungswasser abspülen. Gib die Hälfe der Gewürze in den Bauchnabel des Fisches. Schneiden Sie den Fisch auf jeder seiner Seiten 2 bis 3 mal diagonal ab. Zerkleinern Sie die übrigen Gewürze. Das schöne grüne Blatt klein schneiden und zu den übrigen Gewürzen hinzufügen.

Vier große Backpapierblätter oder Aluminiumfolie großzügig in der mittleren in Fischgröße mit Butter bestreichen. Zwiebel, Fenchel und gehackte Gewürze darauf anrichten. Den Fisch darauf legen und mit je 2-3 Butterflocken bedecken. Schließen Sie die Folie so dicht wie möglich zu Verpackungen. Den Weißfisch im auf 200° vorgewärmten Backofen auf der zweitniedrigsten Nut für 30-40 Min., je nach Größe, anbraten.

In der Zentralschweiz ist die Gastronomie letztendlich auch eine Fischerküche, denn am Vierwaldstätter See gibt es noch immer professionelle Fischer. Als Besonderheit gelten die "Ballen", wie die großen Weißfische dort genannt werden, die oft als Ganzes hergestellt werden. Wie in diesem Kochrezept können Sie nicht nur Weißfisch, der nicht immer leicht zu bekommen ist, sondern auch Saibling oder Forelle zubereiten.

Fische aus der Folienrezeptur

Dort wird der Fisch auf ein Bett aus Spinatgemüse gestellt und dann schonend in der Folie gekocht. Diese Rezeptur: Ein Kochrezept von ART, Diese Rezeptur: Den ersten Ofen auf 220° vorwärmen. Paprikaschoten waschen, halbieren und reinigen und in kleine Stücke schneiden. Der Paprika wird in kleine Stücke geschnitten. Die Stiele von den getrockneten Kartoffeln befreien, die Kartoffeln, die Schale und die Achtel kurz blanchieren. Zwei Gemüsesorten mit Koblauch, Basilikum, Speisesalz und Paprika vermischen und auf ein großes StÃ?ck extra starker Aluminiumfolie auflegen.

Den Fisch kaltgespült, trocken tupfen, mit etwas Wasser, frischem Wasser, frischem Wasser, frischem Wasser, frischem Obst und Pfeffer und Muskatnuss würzen. Alles auf das Gemüsestück geben, mit Limonensaft und Olivenöl bestreuen. Die Folie fest schließen und auf das Gitter des Heißluftofens platzieren (Mitte, Konvektion 200°). Die Fische ca. 20 Minuten anbraten. Diese Rezeptur: Bewerte diese Rezeptur:

Kochrezept für Fisch in Folie

Fisch in Folie gekocht ist besonders für eine ausgewogene Ernährungsweise geeignet, da diese Art der Vorbereitung sehr sanft ist und der Fisch besonders fettarm ist. Durch die Aluminiumfolie werden auch die aromatischen Substanzen beibehalten. Sie können auch Back- oder Ziehpapier anstelle von Aluminiumfolie einsetzen. Der Einsatz in Folie eröffnet viele Möglichkeiten der Variation. Du kannst ganze Fische oder Fillets benutzen.

Sie haben auch Freiraum beim Gewürzen, es ist auch möglich, Fisch mit Rinde oder Krautbutter in der Folie zubereiten. Den Ofen mit Ober-/Hunterhitze auf 180 °C vorheizen. Legen Sie die Gemüse-Mischung auf 4 Blätter Aluminiumfolie (30x20 cm) und streuen Sie die Gemüsebouillon gleichmässig auf die 4 Gemüsehaufen.

Legen Sie nun das Seefischfilet auf das Gemüsebeet und versiegeln Sie die Aluminiumfolie über dem Fisch in einer Verpackung. Jetzt im Ofen bei 180°C Ober- und Unterhitze im zweiten Rost ca. 25 Min. backen. Wenn sich der Fisch im Ofen aufhält, die Korianderblätter in große Stückchen schneiden.

Die Packungen nach dem Kochen aufmachen, etwas Sardellenöl über den Fisch gießen und mit dem geschnittenen Rosenkoriander bestreuen. Den Fisch in der Folie anrichten. Versiegeln Sie die Folie wieder, nachdem Sie den Blumenkranz darüber gelegt haben und öffne sie erst wieder am Spieltisch, damit Sie das Duftaroma noch lange behalten.

Den Fisch einfach in der Folie kochen und zuvor mit Fett oder etwas Fett bestreichen, damit der Fisch nicht an ihm klebt. In der Sommersaison können Sie den Fisch auch in Folie auf dem Rost anrichten.

Mehr zum Thema