Folie für Aquarium

Aquarienfolie für Aquarien

Auf dieser Seite finden Sie eine große Auswahl an transparenten, opaken und lichtdurchlässigen Klebefolien für Aquarienhintergründe. Milchglasfolien für das Aquarium - Jetzt eine Milchglas-Rückwandfolie bei der Firma L ionel kaufen. Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl.

Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl. Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage. Das Rating "Sehr gut" errechnet sich aus den 124 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten, die im Ratingmuster ersichtlich sind.

klare und lichtdurchlässige Klebfolien für das Wasser -

Durch eine opake, transluzente oder auch digital bedruckte Aquarienhintergrundfolie sorgen Sie für etwas Anspannung in Ihrem Aquarium. Mithilfe einer Wasserfolie kann man unsere Klebfolien einfach auf die Rückwand eines Terrariums kleben und schon trägt man etwas Schwung in die Wasserwelt. Du hast eine Graphik oder ein Foto, dann liefern wir deine persönliche Klebfolie für deine Aquarienrückwand auch für XXL-Aquarien mit einer maximalen Größe von 200cm x 10000cm.

Das folgende Videofilm zeigt, wie leicht es ist, eine Rückwandfolie auf ein Aquarium aufzubringen. Wenn Sie weitere Informationen zu Ihrem Aquarienprojekt haben, können Sie uns per Telefon oder E-Mail kontaktieren. Farbige, lichtundurchlässige Premium-Klebefolie für Aquarien, sehr dimensionsstabil mit einer sehr guten Farbverfügbarkeit von 91 glänzenden, doppelseitig gefärbten Farbtönen.

Farbige durchsichtige, polymerische Klebfolie für Aquarienhintergründe, sehr formstabil mit deutlicher Transparenz. Dein Wunschmotiv als digitaler Druck auf der Klebeseite einer lichtdurchlässigen Aquarienrückwand-Klebefolie, bereits aus 1 Folienprint gefertigt, bedruckt nach deinen Vorgaben.

Rückwandfolien Blasenfreie Verklebung - Wasseraufbereitung - Aquarium - Aquarium

Von Zeit zu Zeit kann man auch Becken sehen, die mit einer weissen oder dunklen Folie bedeckt sind. Der vorliegende Beitrag soll die wesentlichen Arbeitsschritte vor und während der Herstellung einer solchen (Plotter-)Folie auf dem Aquarium zeigen. Wenn Sie die Folie kaufen, sollten Sie sie etwa ein bis zwei cm dicker als das Glas des zu beklebenden Meeresaquariums aussuchen.

Weil wir im Nassklebeprozess tätig sein werden, ist die Folie viel einfacher anzubringen und auszurichten. Der Rest der Kanten wird mit einem spitzen Sägeblatt oder Skalpelle (idealerweise nach ca. einem Tag Trockenzeit) abgetrennt. Am Anfang sollten Sie das Fenster sorgfältig säubern, damit kein Schmutz oder Schmierstoff in den Weg kommt.

Füllen Sie dann eine Pumpzerstäuber mit Leitungswasser, geben Sie einen Schuss Reinigungsmittel zu, schließen Sie ihn wieder und schütteln Sie ihn leicht, um eine gute und gleichmäßige Dosierung zu erzielen. Dabei wird im nächsten Arbeitsschritt die Selbstklebeseite der Folie besprüht, um die Klebekraft der Folie temporär zu schwächen. Zunächst ist zu erwähnen, dass es viel einfacher und lockerer ist, die Arbeit von alleine zu erledigen, wenn man den nächsten Arbeitsschritt paarweise macht: Die Folie wird auf einem so staubfreien und flusenfreien Untergrund wie möglich (mit dem Träger nach oben gerichtet) plan aufgesetzt.

Dabei beginnt eine der Personen, das Trägermaterial allmählich, aber stetig von der Folie zu entfernen, während die andere Personen die Folie allmählich (an den frisch belichteten Stellen) mit der Wasser/Waschmittellösung benetzen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Folie nicht von selbst verklebt, da der Klebstoff so fest ist, dass diese Bereiche nicht wieder getrennt werden können und die Folie entsorgt werden muss.

Nach dem vollständigen Entfernen der Folie vom Trägerwerkstoff fixiert jede der beiden beteiligten Parteien eine Folienseite und lässt sie dann für kurze Zeit vertikal nach unten ablaufen. Die Folie kann dann auf die Aquariumsscheibe aufgesetzt werden. Obwohl die Spüllösung immer noch gut haften bleibt, klebt die Folie unabhängig voneinander an der Glasscheibe - je kleiner und damit heller sie ist, umso besser.

Jetzt kann die Folie auf der Disc ohne Probleme ausgerichtet werden, bis die Disc komplett von der Folie umhüllt ist. Ist dies erreicht, ist es empfehlenswert, die Folie mit etwas Abdeckklebeband (= Abdeckband) an der Beckenoberkante und der Beckenoberkante zu befestigen, damit sie im nächsten Arbeitsschritt nicht mehr kräftig rutschen kann.

Vor dem erneuten Verdunsten des Wassers müssen die zum Teil noch sehr großen Luftbläschen zwischen Aquarienscheibe und Folie nun so weit wie möglich abgetragen werden (damit der Klebstoff der Folie wieder seine vollständige Klebekraft erreicht). Obwohl Sie dafür ein paar Zeit haben, wird empfohlen, dies direkt nach dem vorhergehenden Arbeitsschritt zu tun.

Jetzt fangen Sie von der Scheibenmitte an, um die Luftblasen zwischen dem Aquarium und der Folie zu den Beckenrändern zu streichen, wie Sie auf den nachfolgenden Abbildungen sehen können: Da es jedoch nicht möglich sein wird, alle Bläschen mit wenigen Handgriffen zu entfernen, muss dieser Vorgang wiederholt werden, bis die Folie vollständig blasenfrei erscheint.

Nach dem Verdampfen des Wassers zwischen Folie und Aquarium verschwindet sie mit etwas GlÃ?ck. Vor allem bei leuchtenden (oder lichtdurchlässigen) Bahnen ist das Verlustrisiko sehr hoch, dass sie mit der Aquarienbeleuchtung wieder erkennbar werden und damit die Sicht mehr oder weniger beeinträchtigen. Im Idealfall sollte das gesammelte Quellwasser nun etwa einen Tag lang verdampfen, bevor die restlichen Kanten vorsichtig abgeschnitten werden.

Wird diese zu zeitig gestartet, besteht die große Wahrscheinlichkeit, dass an der Schneide unattraktive Welllinien entstehen (da die Folie noch nicht so gut am Pool haftet). Einer fängt an der Stelle an, die die am wenigsten hervorstehende Kante hat. Hierbei wird leicht geschnitten, bis man den Glasrand des Beckens erreicht.

Dann wird das Sägeblatt (oder Skalpell) in einem Winkel von etwa 45° entlang der Glasscheibe gelenkt (glücklicherweise haben ja sowieso nahezu alle Becken an den Rändern eine 45°-Schräge) - ohne die sonst üblichen "Auf- und Abbewegungen", da diese auch zu Wellenbildungen führen würden. Schließlich sollte es so aussehend sein, wie dieses Foto veranschaulicht (rechtes Aquarium):

Mehr zum Thema