Frisches Gemüse nach Hause

Mit frischem Gemüse zu Hause

eine Bio-Gemüseschachtel bestellt sich als Abo-Haus. Das Foto wird verbreitet: Weg von den Bio-Supermärkten, Naturwarengeschäften und Bio-Linien im Discounter hat sich für Bio-Obst und Gemüse eine ganz andere Verkaufsidee entwickelt: Bio-Kisten. Die Inhalte einer Bio-Box kommen in der Regel aus der Gegend und werden nach Saison zusammengetragen. Nach der Bestellung bringt es jede Wochentlich eine Menge Frischprodukte nach Hause. Die " Biologische Liste " kann ganz nach Wunsch zusammengesetzt werden", erläutert Gundula Hesse, ausgebildete Biobauerin und Betreuerin von " Die Biologische Liste " in Bad Sooden-Allendorf in Nordhessen.

Deine Kundinnen und -kundinnen ordern die Kästen per E-Mail, telefonisch, Internet oder per Brief. "Sie können auswählen, ob Sie einen Dauerauftrag mit fixem Content haben möchten oder ob Sie z.B. jede Woch nach neuen Produkten suchen möchten. "Früchte, Gemüse, Brote, Erdäpfel, Honig, Eiern sowie Vollmilch und Milchprodukten können nach Ihren eigenen Vorstellungen angefragt werden. Anhand der Einkaufszettel der Kunden ordert Hessen dann bei Biobetrieben oder einem lokalen Bio-Großhändler, beschafft die benötigten Artikel und bringt sie an die Haustüre.

"Es könnte nicht knackiger sein. Der Großteil ihrer Erzeugnisse kommt aus der Gegend, aber bei Früchten und Gemüse ist dies nicht immer möglich. Bei der Bio-Box würden die regionalen Ökoprodukte unmittelbar ins Hause kommen, und die Anbieter würden ihre Reisen allein aus wirtschaftlichen Gründen sorgsam planen, so dass kein unnötiger Transport erforderlich wäre. "Darüber hinaus legen die meisten Anbieter geeignete Rezepturen bei, damit die Verbraucher ihre ersten Kocheindrücke haben.

Tritt die Bio-Box an die Stelle der Autoreise in den vor der City gelegenen Super-Markt, wird das Raumklima weiter milder. Es gibt neben den Regionalversorgern, die nahe gelegene Abnehmer versorgen, auch bundesweit Bio-Versandhändler. Die Vorteile dieser großen Einzelhändler liegen auch darin, dass sie eine größere Auswahlmöglichkeit bieten und auch an Unternehmen oder Geschäftsstellen geliefert werden.

Es werden neben Frischprodukten auch Reise, Kuskus, Wein und Kosmetik mitgebracht. Schon allein aus organisatorischen Gesichtspunkten kommen die landesweit verkauften Bio-Kistenprodukte nicht immer aus der direkten Nähe des Kunds. Der Experte Benning empfiehlt daher aus ökologischer Sicht, die Bio-Boxen zu favorisieren, die aus der Gegend in die Gegend bringen.

Für Waren wie Kosmetik, bei denen lange Distanzen überwunden werden müssen, weil sie in der Gegend möglicherweise nicht verfügbar sind, ist der Versand besser als eine einzelne lange Autoreise.

Auch interessant

Mehr zum Thema