Gardena 40

Gröden 40

Die Gardena R40Li ist ein robuster Mähroboter für kleinere Rasenflächen bis zu 300 Quadratmetern. Geben Sie die Seriennummer des Mähers sowie die. Die GARDENA R40LI wurde 2017 neu aufgelegt und überarbeitet. Die GARDENA R40 Li hat bereits mehrere Testsiege in der Fachpresse und sogar einen reddot design award gewonnen.

Produktinformation

Farbgebung: Dieses Vidéo soll nicht für alle Zuschauer bestimmt sein. Für die Ansicht dieses Videos ist der Adobe Flash Player erforderlich. Désolé, dieses Dokument wird von diesem Navigator nicht unterstützt. Mit dem innovativen GARDENA R40Li Mäheroboter wird der Rasenmäher für Sie erledigt. Durch sein freies Bewegungsmuster misst dieser Rasenroboter eine Rasfläche von bis zu 400 m 2 wirkungsvoll, sicher und streifenfrei.

Im Bedarfsfall läd der Mäherroboter automatisch seine Batterien an der Aufladestation auf. Mit einem leicht zu verlegenden Begrenzungskabel zum Mähen und einem Zusammenstoßsensor wird der R40Li Mäherroboter gezeigt, wo Mähen erlaubt ist und wo Hürden sind. Mit messerscharfen Klingen verkürzt der Mäherroboter ständig die Grashalmspitzen, wodurch der Grasschnitt als Naturdünger auf dem Rasengang verbleibt (Mulchprinzip).

Mit acht kg Eigengewicht meistert der stabile Mäanderroboter Neigungen von bis zu 25 vH. Nachdem die Programmierungsarbeiten abgeschlossen sind, läuft der Mäanderroboter zu den voreingestellten Zeitpunkten selbstständig an und funktioniert auch bei schlechtem Wetter. Darüber hinaus ist der Mäherroboter äußerst geräuscharm und abgasfrei. Durch seine Flexibilität ist der Mäherroboter für nahezu jeden beliebigen Garten, z.B. für Nebenbereiche, einsetzbar.

Lieferumfang: Rasenmäher mit Aufladestation, Niederspannungskabel, 150m Begrenzungskabel, 400 Aufhängehaken, 3 Ersatzklingen, Stecker und 5 Klemmen.

Grödner R40Li (Mähroboter) Testlauf

Die Gardena L40Li ist ein robustes Mähgerät für kleine Flächen bis zu 300 Quadratmetern. Aufgrund seiner geringen Maße und des zusätzlichem Suchdrahtes ist der Gardena T40Li ideal für den Einsatz auf gewundenen Grundstücken. Mit dem Grödner Mulchroboter Typ L40Li wird die Strecke nicht lange berechnet. Nach dem Aufladen piept die Batterie ein paar Warntöne und beginnt zu mähen - bis sie auf ein Obst acle oder den Begrenzungskabel stößt.

Auf diese chaotische Weise sieht die Weide zunächst recht zerzaust aus, aber am Ende des Abends hat der Gardena T40Li unsere 250 qm große Testanlage bis auf ein paar Grasbüscheln vollständig abgeschabt. Bereits nach wenigen Einweisungen bietet der W40Li einen sauberen und ebenmäßigen Schnitte. Etwa zehn Autostunden hat das Grödnertal gebraucht, um den 250 qm großen Testgras zu rasen.

Für einen reibungslosen Betrieb erfordert der Mähautomat zwei Seile. Auf dem Suchkabel hängt der Mäheroboter nicht nur zur Aufladestation zurück. Du kannst ihn auch so einrichten, dass er in gewissen Abständen in der hinteren Kurve mit dem Rasenmähen anfängt. Schwieriges Terrain meistert der Grödner RS40Li gut: Der Rasenmähroboter meistert problemlos Höcker und Neigungen von bis zu 15 Grad, auch auf feuchtem Untergrund.

In diesem Bereich ist der L40Li für den Einsatz an Sonntagen geeignet. Gröden hat das Einstellungsmenü des Elektroroboters klar gegliedert. Sie können auch zwischen manueller und automatischer Mähfunktion auswählen. Die Gardena hackt das gemähte Wiesengras in kleine Stücke, die ihrerseits als Rondünger ausreichen. Summt der Mäherroboter deutlich, muss die Mäheinheit gereinigt werden.

Für Weiden bis 400 qm rät der Produzent dem Mäher. Wir würden es nach dem Praxistest lieber auf maximal 300 qm bewerten. Die GPS-Analyse zeigt, warum: Mit einer Batterieladung legt der Versuchsstand durchschnittlich 310 m zurück. Das Grödnertal ist jedoch eine Kreuzung, die zu überlappenden Wegen führen kann. Die 300 qm sind daher die Begrenzung, die der Ringroboter an einem Tag überwinden kann.

Ähnlich teuer ist der Bosch Indianer, kann aber auch größere Grundstücke bewältigen. Sie können den Index auf bis zu 800 Quadratmetern großen Flächen einbauen. Jedoch verbringt der Index viel Zeit damit, den Mähbereich zu erfassen und kontinuierlich neu zu positionieren. Die Bosch-Indegas kosten rund 1.200 EUR.

Mehr zum Thema