Gugelhupfform

Bundtpfanne

Große Auswahl an verschiedenen Kugelpfannen. Guggelhupf von klassisch bis original aus der Backform. Gualhupfform jetzt direkt bestellen " Bundt Kuchenform Ob Kaffeeklatsch mit Freund, Geburtstagsparty mit der ganzen Gastfamilie oder ganz unkompliziert ein Snack im täglichen Leben ? ein Guggelhupf ist für viele Gelegenheiten perfekt. Für die perfekte Form des Kuchens auf dem Teller steht eine Gugelhupfform.

In diesem Leitfaden können Sie herausfinden, welche Ausführungen der Gugelhupff-Formen erhältlich sind und welche gut zu Ihrer Kücheneinrichtung passen.

Guggelhupf ist ein süddeutscher Name, in anderen Regionen wird dieses Backprodukt Bund, Schale oder Topftorte bezeichnet. "Der Name Gugel" kommt von dem süddeutschen Begriff für Hood.

Das macht das Brennen vielfältiger. Die Kugelkuchenform wird nach dem Backprozess auf eine Tortenplatte fallen gelassen. Die Torte wird aufgelöst und macht als Kränze gleich einen schönen Gesamteindruck. Gugelhupff Formen sind in Material, Grösse und Ausführung unterschiedlich. Das Backblech ist aus Vollkeramik, Feinsteinzeug, Metall, Kristall oder Plastik gefertigt.

Der Preis für Gügelhupfformen liegt zwischen 10 und 50 ?. Gugelhupff Formen aus Blech oder Aluminiumguss sind stabil und haltbar. Bei einigen Modellen ist die antihaftbeschichtete Oberfläche so beschaffen, dass der Teig nach dem Brennen leicht aus der Gießform genommen werden kann. Die Reinigung der Gugelhupfform und die Eignung für die Spülmaschine sowie die Kratzfestigkeit finden Sie in der Gebrauchsanweisung.

Formteile aus Blech oder Aluminiumguss sind ab 10 ? erhältlich. Die modernen Kugelbecher haben im Vergleich zur herkömmlichen Bauform einen Griff, mit dem man sie einfacher in den oder aus dem Ofen ziehen kann. Gugelhupfform aus Porzelan oder Keramiken erinnert an die Zeit der Großmutter. Das Durchmesserspektrum der Gugelhupff-Formen variiert und reicht von ca. 10 bis 25 cm.

Die Größe des Kuchens und die Menge an Teig, die die Gießform halten kann, werden durch den Außendurchmesser und die Größe bestimmt. Für diejenigen, die sich und andere mit hausgemachten Torten verwöhnen lassen wollen und mehr abwechslungsreiche Backmöglichkeiten bieten, ist ein Backform-Set eine gute Ausweg. Neben einer Kugelkuchenform beinhaltet sie auch eine Boxdose oder eine Springform und sorgt für abwechslungsreiche Gestaltung.

Welches Gugelhupfformular ist für Sie am besten geeignet? Welche Ballkuchenform für Sie die richtige ist, richtet sich im Kern danach, wie oft Sie kochen. Gügelhupfformen sind ab 10 ? erhältlich. Wer nur von Zeit zu Zeit backt, für den ist eine schlichte Stahlkugelkuchenform eine gute Idee. Bei den meisten dieser Einstiegsmodelle ist die antihaftbeschichtete Oberfläche vorhanden, so dass der Kugelkuchen nach dem Brennen leicht aus der Gießform fallen kann.

Wer regelmässig hausgemachte Torten geniessen möchte, ist mit einem kratzfest beschichteten Keramikmodell bestens beraten. Derartige Kugelpfannen ab 20 sind stabil und machen auch nach häufiger Benutzung noch ein gutes Aussehen. Durch die keramische Beschichtung ist die Gussform außerdem leicht zu waschen. Sie sind in unterschiedlichen Werkstoffen? erhältlich, z.B. Stahlblech, Kunststoff oderamik.

Nicht nur von aussen ist ein Gelhupf wunderschön inszeniert. Teilt man den Tee in zwei Hälften, mischt eine Hälfe mit Edelkakao und legt beide Teigarten in der Gugelhupfform übereinander, erhält man einen schönen Marmor-Effekt, der beim Schneiden der Torte nach dem Brennen auftaucht. Mit Hilfe einer Gugelhupfform können Sie viele einzelne Torten herbeizaubern, z.B. indem Sie den Teigeinsatz oder das Dekorationsmaterial wechseln.

Am einfachsten ist es, den Teig mit Staubzucker zu bestreuen oder ihn mit einer Schokoglasur zu dekorieren. Auch mit einer Gugelhupfform können Sie würzige Variationen mit gut passenden Garnituren als Beilage, auf einem Büffet oder ganz nebenbei bei einem Gläschen Rotwein oder Weißbier zubereiten. Ein Gelhupfform ist für Ihren Hausgebrauch geeignet, da Sie damit leicht wohlgeformte Torten oder würzige Knabbereien herstellen können.

Wenn Sie nur ab und zu braten, können Sie eine einfache Stahlkugelkuchenform verwenden, die eine antihaftbeschichtete Oberfläche haben kann. Wenn Sie sich regelmässig einen Gelhupf wünschen, empfehlen wir Ihnen ein Gerät mit einer kratzresistenten Keramikschicht. Der sich als ehrgeiziger Hobby-Bäcker versteht und gern Vielfalt in das Brennen einbringt, ist mit einem Backformenset gut gerüstet.

Zwei bis vier Backbleche aus Blech, Kunststoff oder Keramiken werden im Set der jeweiligen Fabrikate angeboten.

Mehr zum Thema