Handtücher Waschen Grad

Waschgrad der Handtücher

Wie viele Grad muss ich Unterwäsche waschen, um sie sauber zu bekommen? Weiße Handtücher separat waschen. Das sind die besten Tipps zum Waschen von Handtüchern. Wie viele Grad wäscht man Handtücher, wie bekommt man sie flauschig weich und oft sollte man sie waschen?

Waschlappen - Wie viele Grad?, Softwalk?

Es gibt viele Handtücher im Haus. Ob am Spülbecken im Bad, am Spülbecken in der Küchenzeile oder zum Trocknen nach dem Bad und der Dusche. Die Handtücher kommen in direkten Körperkontakt und absorbieren viel Dreck, Keime und Schweiss. Deshalb sollte man beim Waschen besonders auf sie achten.

Aber das Waschen von Handtüchern ist oft nicht so einleuchtend! Die Handtücher kommen fest aus der Waschmaschine oder sind entfärbt. An dieser Stelle erhalten Anfänger und Fortgeschrittene ein paar Tips, wie man richtig mit dem Handtuchwaschen umgeht. Wie Sie Ihre Handtücher wirklich reinigen: Hier sind ein paar Hinweise, damit die Handtücher nach dem Waschen nicht nur frisch, sondern auch geschmeidig und anschmiegsam sind.

Damit Sie die Handtücher lange Zeit genießen können! Die Sortierung der Handtücher ist auch beim Waschen unerlässlich. Die Handtücher in dunkle, weiße und rote oder helle Farbtöne aufteilen. Wenn Sie also keine verblassten Farbtöne, einen dunkelgrauen Schleier oder rosa Handtücher wollen, sollten Sie sich die Mühen ersparen.

Wie viele Grad werden Handtücher ausgewaschen? Zur Erzielung hygienischer Handtücher müssen diese bei einer Temperatur von mind. 60°C waschen werden. Wenn die Handtücher bei niedrigeren Dosentemperaturen in die Wäscherei gelegt werden, können sich schlechte Düfte entwickeln. Auf dem aufgenähten Pflegebeschriftung finden Sie präzise Angaben über die passende Reinigungstemperatur. Weisse Handtücher können bei 95°C sicher waschen.

Darüber hinaus unterstützt Sie die Basisreinigung Ihrer Maschine durch die normale Garwäsche. Wie hoch ist die Spinrate bei Handtüchern? Die Handtücher können sicher bei 1400 bis 1600 U/min gesponnen werden. Je rascher sie trocknen, sowohl auf der Linie als auch im Trockner. Bei Waschmitteln bestimmen Sie nach der Farbgebung Ihrer Handtücher. Schwarze und farbenfrohe Handtücher werden mit einem Farbwaschmittel gereinigt, während weisse Handtücher mit einem Hochleistungswaschmittel waschen werden.

Farbwaschmittel dagegen vermeiden, dass die Farbe austritt und verblasst und behalten ihre Brillanz. Allergien können auf empfindliche Wasch- oder Reinigungsmittel zurückgegriffen werden. Lediglich wer seine Handtücher besonders soft mag oder in Bereichen mit sehr gutem Hartwasser lebt, benötigt Weichspüler. Es hat den nachteiligen Effekt, dass es wie ein Filmbild über den Fäden des Handtuches liegt.

Eine zu hohe Dosis führt zu harten Handtüchern. Die Handtücher werden im Trockner locker und zart. Aufgrund der ständigen Bewegungen beim Trockenvorgang und der damit verbundenen Lufteinschlüsse in den Fäden fühlt sich das Handtuch nach dem Trockenvorgang wohl. Wenn Handtücher an der Leash trocken sind, bleibt sie geschmeidig, wenn sie bei gutem Windeinfluss an der Außenluft trocken sind.

Handtücher im Raum oder auf der Heizstation werden oft steif. Selbst wenn Sie ein Liebhaber des Bügelsports sind, wirkt das Glattbügeln der Handtücher mit einem Eisen später im Verkaufsregal großartig, reduziert aber die Trockenheit der Handtücher, da die Ballaststoffe und Schlaufen beim BÃ??geln nach unten gedrückt werden, so dass sie weniger Feuchtigkeit aufsaugen können.

Das Waschen von Handtüchern ist keine Zauberei. Sie müssen nur die Farbe aussortieren, warm waschen und nach Möglichkeit im Wäschetrockner nachbehandeln - und schon sind Ihre Handtücher im Handumdrehen geschmeidig und kuschelweich.

Mehr zum Thema