Hautiritation

Hautreizung

Hautreizungen und Hautirritationen manifestieren sich durch gerötete, juckende oder brennende Haut. Wer unter Hautirritationen leidet, will diese natürlich so schnell wie möglich loswerden. "Hautreizung" Reizung ist ein Reiz oder eine Anregung, die in der Regel von negativer Bedeutung ist. Diese Hautreizung wird durch eine falsche Rasiertechnik und keine oder falsche Pflege der Haut vor und nach der Rasur gefördert.

Hautentzündungen, Irritationen, Gründe und Symptome

Hautreizungen manifestieren sich durch rötliche, juckender oder brennender Scham. Der Hautschutz bietet dem Organismus als natürlicher Schutz vor vielfältigen externen Einflüssen, wie z.B. Stress oder Anspannung. Diese kann durch starke äußere Einflüsse wie konstante Friktion, starkes Schwitzen oder irritierender Harn geschädigt werden. Wettkampfsportler, übergewichtige Menschen oder Inkontinenzkranke sind aus unterschiedlichen Ursachen häufiger als der Durchschnitt von Hautreizungen und Hautweh erkrankt.

Hautreizungen bei Menschen mit schwerem übergewicht werden dagegen oft durch Reibung von "Haut zu Haut" oder durch Schweißbildung in der Hautfalte verursacht. Inkontinenz Patienten, die von schwerer Harn- oder Kotinkontinenz befallen sind, erleiden Hautreizungen, da irritierender Harn oder Hocker ständig die sensible Hautschranke beschädigt. Weil Babys eine besonders sensible Babyhaut haben, sind sie auch oft von Hautreizungen im Bereich der Windeln befallen.

Eine wunde Stelle am Hintern ist bei Babys nicht ungewöhnlich. Die Balsame bilden einen lichtdurchlässigen Schutzüberzug, der Feuchtigkeit von gereizter und irritierter Körperhaut fern hält und sie zugleich durchlüftet. Dadurch wird verhindert, dass sich Feuchtigkeit in der Schale ansammelt und die geschädigte, irritierte Schale wieder erholen kann. Schweißstauungen, Harn oder Stuhlgang können Hautreizungen verursachen.

Das ist der schöne, aber entscheidende Vorteil.

Somehow I don't really believe that and think it's more of a skin irritation than a allergy?! Dabei ist es notwendig, den Unterscheid zwischen einer Hautreizung und einer Lederallergie zu kennen, denn dann kann der behandelnde Ärztin oder der behandelnde Ärztin auch die notwendige Therapie vorgeben. Wo bleibt die Schale? Bei ständiger Rötung der Hautstelle können sich feuchte Verletzungen bilden.

Aufgrund des Verlustes der oberen Hautschicht wirkt die Schale spröder und gläserner. Hautrötung, stark eingeschränkte Entzündungsgrenzen. Grundlegende Hautreinigung mit viel Feuchtigkeit und einer pH-neutralen Reinigungsseife. Am wenigsten Schaden verursacht die Flüssigseife bei entzündeter Hautstelle. Diese bilden keine Verknüpfung mit der entflammten Schale, es entwickelt sich ein undichter Beutelschlauch und die darunterliegende Schale kann nicht heilen.

Natürlich ist auch eine sorgfältige Hautreinigung notwendig. Also: Hautreizung oder Hautschutzallergie? Hautreizungen lösen sie aus und das sozusagen übergeordnete Stadium dazu - d.h. wenn die Schale sensibler auf die Stoffe anspricht - ist dann die Allergien, wo man von einer Kontakthypothese redet und ein Kontaktekzem entsteht.

Mehr zum Thema