Heizstab Aquarium

Heizkörper Aquarium

Terrarienheizer: Der EHEIM Jäger Terrarienheizer erwärmt Ihr Süß- oder Meerwasseraquarium. Welchen Heizstab Sie für Ihr Aquarium verwenden sollten, erfahren Sie hier. Beachten Sie, dass ein Heizelement nicht zu schwach oder zu stark sein darf. In unserem Shop finden Sie eine große Auswahl an Heizgeräten und Kühlern für Ihr Aquarium.

Aquarienheizstab EHEIM Joäger - Aquarienheizer

Dieser Heizstab ist seit Jahren die erste Adresse für Aquarianer im In- und Auslande. Qualität und die Datensicherheit der EHEIM Jäger Heizstäbe sind Qualität. Das Heizelement EHEIM Jäger verfügt über eine Temperatureinstellskala von 18-34 °C. Die Temperaturregelung ist so konzipiert, dass eine Neueinstellung der Einstellskala von außen unter Gerät möglich ist. Die Kontrollleuchte an der Heizung des Jäger Aquariencontrollers signalisiert, ob die Heizung auf Gerät läuft oder nicht.

Ein doppelter Saughalter zur Befestigung an der Aquarienscheibe wird geliefert. Die EHEIM Jäger Aquarienreglerheizung ist wetterfest und vollständig tauchfähig. Die technischen Angaben EHEIM Jäger Aquarienreglerheizung: Folgende Ausführungen sind erhältlich: Sie haben eine Frage zu diesem Produkt ?

Wählen Sie das richtige Aquarium-Heizelement aus

Welche Heizstäbe sind für das Aquarium erforderlich? Weil die meisten Wohnräume eine Raumtemperatur von 20-22°C haben, unsere Aquarienfische aber in der Regel eine Raumtemperatur von ca. 25°C benötigen, ist eine Aquarienheizstab erforderlich. Der Heizstab muss so stabil sein, dass die Wärme auch im Sommer bei der Wohnungslüftung die Raumtemperatur hoch bleibt.

Sie sollte jedoch nicht zu groß sein, denn je kräftiger der Heizstab ist, je grösser wird er und ein grosser Heizstab in einem kleinen Waschbecken ist nicht sehr attraktiv. Daher möchte ich Ihnen hier zeigen, welche Heizelemente Sie einsetzen können. Geeignet sind für kleine, so genannte Nano-Aquarien, Heizkörper mit einer Nennleistung von 25W, diese Heizkörper sind winzig, praktisch und fügen sich in jedes, auch das kleinste, Aquarium ein.

Ich benutze diesen Trixie-Heizstab selbst und bin mit ihm in einem 30l Nanowürfel völlig glücklich und würde ihn jedem zu jeder Zeit empfehlen. Bei einem Aquarium bis 54l sollte es ein 50W Heizstab sein. Sie haben eine höhere Heizleistung und sind für grössere Becken ausgelegt. Ich habe diesen Heizstab von der Firma Joäger in der Vergangenheit verwendet und er hat hervorragend geklappt.

Inzwischen steht das Aquarium bei einem Bekanntenkreis und auch das ist mit diesem Heizstab durchaus befriedigend. Bei Aquarien bis 200 l können es 150 W sein, um die Temperaturen konstant zu halten. der Wert ist 150 W. Ich kann auch unbedingt Heizstäbe von der Firma Joäger weiterempfehlen, die ich selbst in einem 200-l-Aquarium einsetze. Diese Heizung hat mich nie im Stich lassen und ich würde sie immer wieder benutzen.

Es gibt für Becken über 200 l Heizkörper bis 300 W. Wenn diese Heizelemente nicht mehr ausreichend sind, ist der einzige Weg, mehrere Heizelemente zur gleichen Zeit zu benutzen. Dies ist auch kein Hindernis und sollte auf jeden Falle eingesetzt werden, wenn ein Heizstab nicht ausreichend ist. Um ein Heizgerät im Aquarium wirksam einsetzen zu können, sollten Sie es an einem Ort mit starker Stromstärke aufstellen.

Außerdem sollte dieser Platz weit zurück im Aquarium liegen, damit der Heizstab nicht auftritt. Weil der Filterschlauch oder die Filterschläuche von Fremdfiltern auch auf der Rückseite des Aquariums installiert sind, ist es ratsam, den Heizstab in der NÃ? Legt man dann viele große Pflanzen oder eine Wurzel vor den Heizstab, ist der Heizstab fast nicht mehr sichtbar und beeinträchtigt das Aussehen nicht mehr.

Ich möchte hier nicht ganz unerwähnt bleiben, dass ein Aquarienheizstab unter bestimmten Bedingungen zu einer gefährlichen Situation werden kann. Durch den direkten Betrieb eines Heizelements mit 230 V und die Isolierung der Heizwendel gegenüber dem Warmwasser durch Verglasung entsteht die Klemmgefahr und die Anwesenheit von 230 V im Warmwasser. Deshalb rate ich Ihnen nachdrücklich, den Heizstab bei jeder Aquarienarbeit zu entfernen.

Ein weiteres Risiko ist die fehlerhafte Ausrichtung eines Heizelements. Obwohl auf vielen Heizelementen Temperatursensoren gedruckt sind, sind diese oft weit entfernt. Nicht selten wird ein Heizstab auf 25°C eingestellt, aber das Aquarium hat 28°C.

Mehr zum Thema