Hepa Filter

Hepa-Filter

Finden Sie Produkte und Kundenmeinungen, die zum Hepafilter passen. Spanne id="Grobstaubfilter_.28Partikel_.3E_10_.CE.

BCm.29 ">Grobstaubilter (Partikel > ; 10 ?m) 10 ?m)">Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klassifizierung nach Abscheideleistung; aufgrund der groben Porosität der Filter ist eine Klassifizierung nach Leistung noch nicht möglich. Klassifizierung nach Effizienz (Messung der Partikelgröße 0,4 ?m). Es wird zwischen dem Gesamtwirkungsgrad des Filter und seiner ungünstigsten örtlichen Lage differenziert. 2011 EN 779:2012-10 Partikelluftfilter für die Lüftungs- und Klimatechnik - Ermittlung der Filtrationsleistung; Deutschlandfassung EN 779:2012, Beuth Verlagshaus, Berlin.

HEPA-Filter (EPA, HEPA und ULPA) - Teil 1: Klassifizierung, Funktionsprüfung, Markierung; Englische Version EN 1822-1:2009, Beuth Verlagshaus, Berlin.

HEPA-Filter: Luftreinhaltung auf hohem Level

Schwebstoffilter sind das Mass aller Dinge, wenn es um die automatische Luftreinigung geht. Das Kürzel HEPA steht für "High Efficiency Particulate Air", aber es gibt auch leicht unterschiedliche Benennungen. Um eine größtmögliche Filtrationsfläche auf kleinstem Raum zu erreichen, werden die zunächst sehr dÃ??nnen Filtrationsplatten in mehreren Schichten gestapelt.

Dabei werden die Einzelmatten zusammengeklappt und in einen Rahmen eingespannt, so dass die zu reinigendes Medium eine größtmögliche Oberfläche durchströmt oder passiert. Der HEPA-Filter basiert auf einem dichten Glasfasernetz, das effektiv Teilchen filtriert. Anders als bei einem Seib, dessen Netze gleichmässig verteilt sind, ist die Faseranordnung im Filtergewebe unregelmässig, so dass es große und kleine Entfernungen zwischen den Einzelfasern gibt.

Das Funktionieren eines Siebes beruht auf der Tatsache, dass die Netze alle die gleiche Größe haben und nur solche Partikeln durchgelassen werden, die kleiner als die Netze sind. Die größeren Partikeln werden "ausgesiebt". Allerdings geben HEPA-Filter die Atemluft von Partikeln frei, die wesentlich kleiner sind als die Abstände zwischen den Faser. Das Filtern findet statt, wenn die Abluft am Fasernetzwerk vorbeiströmt.

Aufgrund ihrer niedrigen Massen folgt ein kleiner Teil der Luftströmung, die sich um die Glasfasern bewegt. Kommen die Teilchen einer Glasfaser zu nahe, werden sie von Haftkräften erfasst und kleben an der glasfaser. Große Teilchen haben eine grössere Dichte und damit eine grössere Inertheit. Kleinstpartikel sind so gering, dass ihre Bewegungen durch Kollisionen mit anderen Gassmolekülen beeinflußt werden.

Durch diese als Braunsche Molekularbewegung bezeichnete Erscheinung kommen die Partikeln früher oder später mit dem Filtermaterial in Berührung und kleben an den Faser. Die Filter sind in Europa standardisiert und in die Filterklasse 1-17 eingeteilt. Ein hoher Wert bedeutet auch eine große Filterkapazität der kleinsten Partikeln.

Schwebstoffilter entsprechen der Schutzklasse 13 oder 16 Die folgende Übersicht enthält die geforderten Filtereigenschaften bezogen auf einen Partikelbereich zwischen 0,1 und 0,3 Mikrometern: aus der Umgebungsluft gefiltert. Hierbei sind andere Filtermethoden hilfreich. Allerdings ist in der Übersicht ersichtlich, wie viele Staubpartikel aus den Luftreinigern austreten. Schwebstofffilter sind Verbrauchsgüter, da sich die filtrierten Partikeln im Laufe der Zeit in ihnen anreichern, den Filter zusetzen und die Leistungsfähigkeit mit der Zeit verringern.

In diesem Zusammenhang ist es erforderlich, den Filter von Zeit zu Zeit zu säubern oder zu ersetzen, um eine effektive Abluftreinigung wiederherzustellen. Bedauerlicherweise kann die Problematik der Langlebigkeit eines HEPA-Filters nicht unmissverständlich beantwortet werden, da sie in hohem Maße von der Qualität des Filters, der Wiedernutzung, dem Grad der Luftverschmutzung und der Betriebszeit abhängt.

Darüber hinaus haben viele Vorrichtungen einen Aufnehmer, der anhand der Luftströmungsgeschwindigkeit den Verunreinigungsgrad des Filter bestimmt und angibt, wann der Filter gewechselt werden muss. Abgesehen von den Anschaffungskosten für einen Luftreiniger gibt es in der Praxis auch Nachlaufkosten für den Austausch der Filter. Es gibt nichts Naheliegenderes, als Filter zu bauen, die ausgespült und weiterverwendet werden können?

Damit Sie nicht mit einer Partikelwolke in Berührung kommen, die Sie tatsächlich nicht inhalieren wollten, können Sie den Filter in einen Plastiksack legen, ihn schließen und leicht auf den Filter klopfen. Vor dem Öffnen des Beutels und dem sorgfältigen Herausnehmen des Filters den Schmutz absetzen, damit die Teilchen nicht unnötig aufwirbeln.

Den Filter sorgfältig unter fließendem Leitungswasser abspülen. Bevor Sie eine Pinsel verwenden, müssen Sie die Anweisungen des jeweiligen Unternehmens einhalten. Sensible Filter können durch die Borsten zerstört werden. Die Verwendung einer Pinselbürste (meist im Lieferumfang enthalten) wird von anderen Herstellern nur empfohlen und von einer Wasserreinigung abgeraten. Die Zugabe von Spülmittel während der Säuberung sollten Sie ebenfalls durch einen Einblick in die Daten des Herst....

Achten Sie nach der Abreinigung darauf, dass der Filter gut trocknet. Auch bei einer gründlichen Säuberung werden Sie nie alle auf dem Filter befindlichen Partikeln beseitigen können. Dementsprechend hoch ist die Anzahl der Keime im Filter. Feuchte und andere organische Stoffe sind ein optimaler Brutplatz für Sporosen und das Entstehen von Schimmelpilzen.

Den Filter erst wieder einsetzen, wenn er völlig getrocknet ist. Auch bei einem waschbaren Filter wird der Zeitpunkt, an dem der Filter nicht mehr die übliche Leistungsfähigkeit erbringt, einmal durchlaufen. Die Ursache dafür ist, dass der Filter nicht zu 100% gereinigt werden kann. Bei der Auswaschung werden einige der Teilchen aus dem Filter ausgespült, ein anderes Teil bleibt im Filter und sammelt Niederschläge in Kurven und Bögen.

Besonders beim Falten des Filtermaterials ist die Abreinigung dieser Ecken von großer Wichtigkeit. Mit der Zeit sammelt sich jedoch immer mehr Dreck im Filter an, der nicht mehr ausströmbar ist. Die Differenz besteht im Kern in der Nutzungsdauer eines solchen Siebes. Die Tatsache, dass waschbare Filter keine unbeschränkte Nutzungsdauer haben, sollte sich zeigen, wenn solche Filter vom Lieferanten als Ersatzteile verkauft werden.

Im Vergleich zu Einwegfiltern ist der Kauf eines Mehrwegfilters jedoch in der Praxis oft aufwendiger. Einmal- oder wiederverwendbare Filter? Oftmals wird die Säuberung der waschbaren Filter nicht mit "Einfach unter dem Wasserhahn" durchgeführt, sondern erfordert Zeit und Umsicht. Zur Überbrückung der Trocknungszeit wird in der Regelfall ein zweiter Filter gekauft, der dann im wechselnden Betrieb eingesetzt wird.

Mehr zum Thema