Honig Etiketten Selbstklebend

Honey Labels Selbstklebend

Die selbstklebenden Etiketten können mit Wasser rückstandsfrei entfernt werden! Label "Biene mit Blüte" - Deutsch/Französisch, selbstklebend, bedingt ablösbar, groß....

.

Honig-Etiketten 1-10 - Honig-Etiketten so einzigartig wie Ihr Honig

Bezeichnung Honig - z.B. Honig aus dem Westerwald, Blütenhonig..... Nach dem Absenden der Auftragserteilung entwerfen wir Ihre Etiketten. Nachdem Sie Ihre Zahlung freigegeben und erhalten haben, werden Ihre Honig-Etiketten sofort ausgedruckt. Der Etikettendruck erfolgt auf einer hochwertigen, ablösbaren Klebefolie. Diese sind selbstklebend und lassen sich auf allen ebenen und fettarmen Oberflächen leicht und problemlos anbringen.

Der Werkstoff ist leicht komplett zu entfernen. Selbst nach dem Spülen des Gläsers durch Ihre Kundschaft können Sie das Label problemlos und rückstandsfrei wieder entfernen. Die Materialien können nicht geprägt werden und können nur mit wenigen Kugelschreibern beschriftet werden. Der Druck der Etiketten erfolgt auf hochwertigem Klebepapier, das beschrieben und geprägt werden kann.

Dank des geschlitzten Trägerpapiers sind sie selbstklebend und leicht abziehbar und lassen sich leicht aufkleben. Sie lassen sich im Handbad leicht und rückstandslos vom Wasserglas abtrennen. Im Idealfall sollten sie jedoch von der Glasscheibe und dem Verschluss getrennt werden, bevor sie beide in die Spühlmaschine gegeben werden. Der Kleber kann in der Spühlmaschine härten und ist später nur sehr schwierig zu entfernb.

Sie lassen sich im Handbad leicht und rückstandslos vom Wasserglas abtrennen. Im Idealfall sollten sie jedoch von der Glasscheibe und dem Verschluss getrennt werden, bevor sie beide in die Spühlmaschine gegeben werden. Der Kleber kann in der Spühlmaschine härten und ist später nur sehr schwierig zu entfernb. "Im Regelfall werden Sie Ihre Etiketten innerhalb von 7 Arbeitstagen nach Ihrer Freigabe zum Druck aufgeben.

Vor dem Drucken der Etiketten ist eine Vorauszahlung zu leisten. Möchtest du deine bestehenden Honig-Etiketten neu anordnen? Schreibe uns einfach eine E-Mail und bestelle die benötigten Etiketten.

Honig-Etiketten haften zu gut (Seite 1 von 4)

Weiß jemand das Geheimnis der selbstklebenden und abziehbaren Etiketten? Die Etiketten sind selbstklebend, können aber nach einigen Tagen nicht mehr aus dem Honigtopf entfernt werden. Es gibt Kolleginnen und Kollegen, die sich zu diesem Thema äußern können und Labelhersteller kennt, die dieses Thema nicht mit ihren Labels haben?

Im Übrigen wurden und werden beim Bundesverband der Imker Prüfungen mit Klebeetiketten durchlaufen. In der aktuellen Ausgabe von DB current im Internet auf den S. 15/16: Denn es ist Teil unseres Bildes, dass wir die Honigtiegel recyceln, sei es das Honigtiegel des Bundesverbandes der Bienenzüchter oder ein neutrales Glas. Eine Reflexionspause in Sachen Selbstklebeetiketten hat sich die Diabetiker verschrieben.

Diese Labels werden nicht von Bienenzüchtern, den tatsächlichen DIB-Zahlern, sondern von Unternehmen begehrt, die Honig kaufen und dann auf den Markt bringen (und vielleicht von einigen sehr wenigen großen Bienenzüchtern). Dumm sind die 90% anderen Bienenzüchter, die dann ein solches Becherglas noch eventuell noch mit Pfand zurücknehmen.

Hoffentlich hält die DIB an den Nassleimetiketten fest. Große, nicht leicht abziehbare Brille mit grossflächig aufgeklebtem Etikett kommt jedoch mit mir in den Glasbehälter; ich benutze Aceton nur für kleinere Teilbereiche. Es sind nicht beide "ad us vet", aber ich denke, dass diese (außen) gesäuberten Honigtiegel trotzdem durch die Geschirrspülmaschine gehen werden....

Sehr geehrter Bienenfreund, beim Einkauf von selbstklebenden Etiketten ist es wichtig, darauf zu achten, dass Sie abnehmbare und keine permanenten Etiketten verwenden. Eine weitere Gefährdung ist der Verbraucher selbst, der es gut gemeint hat und die Honigartikel in die Geschirrspülmaschine stellt, so dass er ein reines Bierglas wiederbringt. Die Problematik tritt in der Geschirrspülmaschine auf, wo auch der entfernbare Klebstoff durch die Wärme (Brummen) eine enge Bindung mit dem Scheibenmaterial bildet.

Danach kann nur noch das Becherglas in lauwarmem Wässer mit ein paar Tröpfchen Waschmittel und Waschschwamm oder diese Stahltopfkratzer helfen. Dort bemerkt man dann richtig, ob das Becherglas in der Geschirrspülmaschine war oder mit der Hände abgespült wurde. Mein Favorit ist, wenn du mir zuhörst und das Glass ungewaschen zurückbringst.

Sofern das Label nicht mit Kondenswasser in Kontakt kam, kann es sehr gut entfernt werden und wenn doch, dann wieder mit warmem Kondenswasser, Geschirrspüler und Klebstoff. Kennen Sie das Problemfeld mit selbstklebenden und abziehbaren Etiketten? Die Etiketten sind selbstklebend, können aber nach einigen Tagen nicht mehr aus dem Honigtopf entfernt werden.

Es gibt Kolleginnen und Kollegen, die sich zu diesem Thema äußern können und Labelhersteller kennt, die dieses Thema nicht mit ihren Labels haben? Im Übrigen wurden und werden beim Bundesverband der Imker Prüfungen mit Klebeetiketten durchlaufen. In der aktuellen DIBaktual im Internet auf den S. 15/16: Denn es ist Teil unseres Bildes, dass wir die Honigtiegel recyceln, sei es das Honigtiegel des DIB oder ein neutrales Glas.

Mit Etiketten (nicht auf dem Honigglas) habe ich viel "Unterrichtsgeld" ausbezahlt. Als ich in Kontakt mit Druckern in ganz DE stand, wollte ich mich mit etwa 5-15 Cents pro Label abreißen. Im Moment gestaltet mein Grafikdesigner die Etiketten.............. Bei einer kleinen Mindestbestellmenge von ca. 10000 Stk. ca. 2 Cents pro Becher für Bauchnabel und Siegeletikett.....................ca. 200? Anzahlung.

Eine Reflexionspause in Sachen Selbstklebeetiketten hat sich die Diabetiker verschrieben. Diese Labels werden nicht von Bienenzüchtern, den tatsächlichen DIB-Zahlern, sondern von Unternehmen begehrt, die Honig kaufen und dann auf den Markt bringen (und vielleicht von einigen sehr wenigen großen Bienenzüchtern). Dumm sind die 90% anderen Bienenzüchter, die dann ein solches Becherglas noch eventuell noch mit Pfand zurücknehmen.

Hoffentlich hält die DIB an den Nassleimetiketten fest. Die DIB wird hoffentlich bei den Nassleimetiketten bleiben, denn meiner Meinung nach sind die Nassleimetiketten sehr schwierig zu verarbeiten. Den Sticker zieh ich durch den Wasserstrahl und stecke ihn dann auf das Glass und den Plastikdeckel. Das Label wälzen Sie nach einiger Zeit wieder vom Plastikdeckel ab und müssen erneut auf den Deckels drücken.

Das Label wirkt nach dem Trocknen ansprechend, lässt sich aber sehr einfach vom Verschluss entfernen (Garantie??). Bei den meisten der von mir zurückbekommenen Brillen handelt es sich um saubere Brillen, einige waren in der Geschirrspülmaschine und haben "eingebrannte" Etiketten. Bei einem selbstklebenden Label wäre ich gerne dabei, aber dann war ich sehr enttaeuscht ueber den DIB-Bericht, weil die Ausgaben wahrscheinlich sehr hoch sind (Faktor 3).

Die Klappe ist mit einem Klebestreifen abgedeckt, auf dem die Klappe platziert wird und die Klappe selbst trocknet. Befeuchten Sie den Teil des Etiketts, der auf das Becherglas kommt, stecken Sie die Klappe auf den Klappdeckel, geben Sie das Leitungswasser für eine kurze Zeit ein (die Zeit hängt von der Etikettserie ab) und ziehen Sie dann das Etikett fest herunter und drücken Sie es an.

Die Klappe ist mit einem Klebestreifen abgedeckt, auf dem die Klappe platziert wird und die Klappe selbst trocknet. Befeuchten Sie den Teil des Etiketts, der auf das Becherglas kommt, stecken Sie die Klappe auf den Klappdeckel, geben Sie das Leitungswasser für eine kurze Zeit ein (die Zeit hängt von der Etikettserie ab) und ziehen Sie dann das Etikett fest herunter und drücken Sie es an.

Mehr zum Thema