Juwel 1000

Edelstein 1000

Jewel Eccoflow 1000 früher Mehrfach-Set 1000 Du hast noch keine Gegenstände in Deinem Einkaufswagen. inkl. 19% UST plus Rio 300, 400, Trigon 350, Delta 300, Komplet mit Pumpenhalterung und AuslaufsetWenn Du einen älteren Juwel-Innenfilter hast (laut Juwel wurde der Pumpenanschluss vor einigen Jahren unter geändert. hergestellt), muss die Trennwand des Filters ausgetauscht werden. Dieser ist bei JUWEL erhältlich.

Gültig für die Lieferung von für nach Deutschland. Lieferzeit für andere Länder und Angaben zur Ermittlung des Versanddatums finden Sie hier unter Lieferbedingungen. Diejenigen, die diesen Produkt erworben haben, haben auch die folgenden Produkte gekauft:

Stark > Bioflow > Stark > Filteranlage

Mit dem JUWEL Bioflow Innenraumfiltersystem, das von neutralen Institutionen mehrmals klinisch getestet wurde, ist es seit Jahren eines der international marktführenden Filtersysteme für die moderne Akquaristik und hat sich bereits millionenfach bestens bewähren können. Mit dem JUWEL Bioflow Innenraumfiltersystem, das von neutralen Institutionen mehrmals klinisch getestet wurde, ist es seit Jahren eines der international marktführenden Filtersysteme für die moderne Akquaristik und hat sich millionenfach bestens bewähren können.

Die JUWEL Bioflow-Filteranlage besticht durch ihr besonders großes Filtrationsvolumen. Das Design des Siebes ermöglicht einen einfachen Zugriff auf die Pumpen und Heizgeräte, und die Verwendung von speziellen Filterkörben ermöglicht eine leichte Entfernung und Säuberung der Siebträger. Die JUWEL Bioflow-Filteranlage stellt durch ihr einzigartiges Doppelströmungsprinzip sicher, dass im Inneren des Filterkörpers verschiedene Fließgeschwindigkeiten erreicht werden und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur außerordentlich guten Filtrationsleistung des Thermofilters.

Die JUWEL Bioflow-Filter sind mit einer hoch effizienten und leisen Eccoflow-Umwälzpumpe ausgerüstet, deren Leistungsfähigkeit nach naturwissenschaftlichen Gesichtspunkten an die Grösse des Filterungssystems angepasst wird. Auch für die JUWEL-Heizungen sind die Bioflow-Filter vorgerüstet, die so bestens in den Trinkwasserkreislauf eingebunden sind und eine ausgewogene Wärmeabgabe in allen Räumen Ihres Aquariums gewährleisten.

Maximale Betriebssicherheit - das Mineralwasser verbleibt im Unterwasserbereich! Für das Bioflow-Filtersystem sind keine leistungsreduzierenden Schlauchanschlüsse erforderlich, die oft die Hauptursache für Leckagen sind. Mit dem Bioflow-System können Sie das Aquariumwasser am sichersten ausfiltern. Jede Bioflow-Filteranlage ist mit fünf qualitativ hochstehenden Filtermaterialien ausgestattet: Die Filterseide absorbiert die groben Schmutzteilchen im Filterwasser und fungiert als mechanische Vorfilterung.

Er fungiert damit als Chemiefilter. Der Nitrax ist ein biotechnologisches Filtermaterial und beinhaltet besondere Kleinstlebewesen, um toxische Abbauprodukte ( "Ammonium / Nitrit") in Ihrem Becken abzubauen. Das Phorax ist ein hochwirksames Filtermaterial für den Phosphatabbau in Ihrem Becken. Davon ausgenommen sind z. B. Saugschwämme und Fluoreszenzröhren sowie alle Verschleißteile, wie z. B. das Laufrad der Zapfanlage.

Welche Filteranlage habe ich? Woher weiß ich, dass ein Bioflow-Filter kommt? In der Einlasskammer des Siebgehäuses befindet sich die Membranpumpe neben dem Filtermedium. Mit welcher Luftpumpe kann ich meinen eigenen Schutzfilter betreiben? Du kannst alle JUWEL-Pumpen in jedem beliebigen Filtern verwenden, mit Ausnahmen des Bioflow 1500, der nur im Bioflow 6.0 eingesetzt werden kann.

Bitte beachte, dass die Pumpen 280 und 1500 nicht in den Bioflow-Filter hineinpassen. Andererseits können die Pumpen Bioflow 280 und 1500 nicht in die Kompakt-, Standard- oder Jumbofilter eingesetzt werden. Wohin lege ich Cirax in meinen bestehenden Partner? Ist es möglich, die Kapazität des Filters oder der Pumpen zu reduzieren?

Bei Verstopfung des Filtermediums wird die durch den Sieb strömende Wassermenge verringert. Das Wasserniveau im Luftfilter nimmt allmählich ab. Hinweis: Überprüfen Sie den Wasserspiegel im Gehäuse des Filters, wenn Sie die Filterseide wöchentlich wechseln. Was ist der beste Weg, um den Fehler zu beheben? Die Art und Weise, wie und wie oft der JUWEL-Filter gereinigt werden muss, richtet sich natürlich nach den jeweiligen Einflüssen.

Überprüfen Sie den Wasserspiegel im Wasserfilter in regelmässigen Zeitabständen; wenn der Wasserspiegel sinkt, tauschen Sie die verstopften Materialien aus und unterbinden Sie den Abfluss. Die Funktionsweise des JUWEL-Filtersystems? Dabei handelt es sich bei dem JUWEL-Innenfilter "Bioflow" um einen biotechnologisch arbeitenden Unterwasserfilter. Dabei sind die Filtersysteme dem jeweiligen Aquariumvolumen bestens angepasst:

Der Durchsatz der Filtrationspumpe ist auf das 2- bis 3-fache des Durchsatzes pro Betriebsstunde ausgerichtet (z.B. Rio 180 = 180 l bei 600 l/h Pumpenleistung), das Filtermaterial ist so groß, dass der Filtrationssatz mehrfach sicher ist und mit einer langen Lebensdauer (d.h. kürzeren Wartungsintervallen) auskommt. Durch die Ausstattung des JUWEL-Innenfilters mit einer Vielzahl von Filtermaterialien wird der optimale thermische Abbau von Luftschadstoffen ermöglicht.

Ein einzigartiges Merkmal des JUWEL-Innenfilters ist das Zweiwegeprinzip in den Ausführungen Bioflow in den Ausführungen Bioflow in den Größen 4. 0, 5. 0. 0 und 5.0. Das gesammelte Luftstrom wird mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten durch die beiden grossvolumigen Filtrationsblöcke geleitet. Die Leistung des JUWEL-Filtersystems wurde in zahlreichen erfolgreichen Tests in langjährigen Tests durch unabhängige Institute getestet.

Sämtliche JUWEL-Innenfilter sind mit mehreren Sicherheitsmerkmalen ausgestattet und gewährleisten eine optimierte Filtration für höchste Trinkwasserqualität. Die außergewöhnliche Benutzerfreundlichkeit und die systemtechnische Unbedenklichkeit des internen Filterprinzips - alles läuft im Meer! Inwiefern ist der Fehler behoben? Mit der Zirkulationspumpe des JUWEL-Innenfilters wird das gesammelte Grundwasser aus der obersten und untersten Wasserschicht des Beckens in den Filterschlauch gesaugt.

Die Abtrennung des Wasserflusses Teil 1 des filtrierten Abwassers geht unmittelbar über den Pumpenaufstieg zurück in das Aqarium. Der Teil 2 des filtrierten Wasser geht in die "zweite" Filtrationsstufe des biologisch arbeitenden "langsamen Filters". Das mehrmals gefilterte Wasser fließt dann wieder in das Becken zurück. Bei vielen Fragestellungen und Problemen im Umfeld Ihres Aquariums können Sie in unserer "Questions and Answers Database" selbst rasch und unkompliziert geeignete Anworten und Lösungsvorschläge finden.

Auch interessant

Mehr zum Thema