Keksdose Selber machen

Erstelle deine eigene Keksdose

Hobby-Idee: DIY Keksdose für Ihre Kekse Hausgemachte Weihnachtskekse sind Teil der Weihnachtszeit und ebenso ein nettes Souvenir wie köstliche Snacks für die Zwischendurchzeit. Um sie lange nach dem Braten kühl und knusprig zu halten, sie so lange wie möglich zu geniessen oder als Geschenk zu verschenken, sollten die Kekse richtig in einer Keksdose gelagert werden. 1. Schritt: Schneiden Sie die Zahl und Grösse der Dekorsterne aus, die Sie zum Dekorieren Ihrer Keksdose verwenden möchten, und zeichnen Sie deren Konturen mit einem Stift auf der Folienrückseite und der Wandtafelfolie.

3. Schritt: Jetzt können Sie Folien und Papiere sorgfältig von einander separieren und Ihr Gefäss mit den Foliesternen nach Ihren Wünschen dekorieren. Wer möchte, kann den Sternenhimmel auch mit Kalk markieren und das Becherglas mit einer Schlaufe dekorieren. Anmerkung: Um Ihre Biskuits wirklich frisch zu halten, gibt es einige Dinge zu berücksichtigen, sowohl bei der Zubereitung der Biskuits für die Aufbewahrung als auch bei ihrer Nachlagerung::

Deshalb sollten Sie Ihre Kekse vor dem Packen vollständig abkühlen und ihre Dekorationen vollständig trocknen, damit sie nicht aneinander haften und vollständig ausgetrocknet sind. Bei der Lagerung ist es empfehlenswert, jedes Cookie separat zu packen, damit sich seine Aroma nicht vermischt. Wenn Sie trotzdem mehrere Varianten zusammen aufbewahren möchten, können Sie diese mit einer Schicht Backpapier abtrennen.

Hinweis: Anstatt Ihre Cookies in eine blickdichte Keksdose zu packen, habe ich mich ganz bewußt für die Glasversion entschieden. Ihr Gebäck ist nicht nur ein leckeres Adventsbonbon, sondern sieht auch als schöne Dekoration auf dem Schreibtisch, im Verkaufsregal oder auf dem Sideboard gut aus.

Mach es selbst: Stellen Sie Ihre eigene Keksdose her.

Mit einer Keksdose, die Sie mit Ihren Lieblingsgebäckstücken befüllen können, haben Sie eine preiswerte und persönliche Geschenkidee. Die Keksdose ist eine gute Idee. Durch ein wenig Geschicklichkeit, Phantasie und unser unkompliziertes Handbuch "Do it yourself: Cookie tin make your own" kreieren Sie ganz unkompliziert ein individuelles Präsent mit preiswerten Dingen. Vor Beginn der Bastelei müssen Sie überprüfen, ob der Verschluss auf der Rückwand einer der beiden Kannen liegt.

Nimm die Waage und bohr ein Löcher in die Rückwand einer der beiden Blechdosen und schneide den gesamten Verschluss heraus. Zu diesem Zweck muss der Kasten mit den beiden Ausschnitten über dem Kasten mit einer Aussparung platziert werden. Kleben Sie das vorher gewählte Blatt mit der Pappmache auf die Innenseite der Keksdose, damit das Blatt später nicht verletzt wird.

Aber Achtung: Benutzen Sie nicht zu viel Pappmaschee und Papiere an den Aussparungen der Keksdose, da sonst der Verschluss nicht mehr passt. Jetzt können Sie die Keksdose ganz nach Ihren Wünschen dekorieren. Hinweis: Es ist ratsam, immer mehr Schichten Papp- und Papiermaché auf die Keksdose zu kleben, da dann die Farben und Konturen des Papiers noch ausdrucksstärker werden.

Deshalb können Sie sofort mit dem Dekorationsprozess aufbrechen. Genau wie bei der abgerundeten Keksdose ist es jetzt an der Zeit, sie zu bekleben. In der Papiermaschine werden mehrere Schichten des gewählten Papiers auf die Kartonseiten geklebt. Sobald der Pappmache gehärtet ist, können Sie mit dem Verzieren der Keksdose anfangen. Kekse zählen zu jeder Keksdose!

Es liegt an Ihnen, welche Art von Keks Sie wählen, wir raten Ihnen, Rundkekse wie kleine Plätzchen oder Husaren-Donuts in der Runddose zu halten. Größere Gebäckstücke wie Nüssecken, Pfefferkuchen oder Vanille-Croissants können in die quadratische Box gelegt werden. Die hausgemachte Keksdose wird am besten mit einer personalisierten Visitenkarte verschenkt, um das Ganze zu vervollständigen.

Viel Vergnügen mit dem Präsent für Ihre Lieben oder mit Ihrer eigenen neuen Keksdose zu haben!

Mehr zum Thema