Kirschen Verarbeiten

Verarbeitung von Kirschen

Benutzt du die Tricks, um Kirschen zu verarbeiten? Schließlich gibt es wieder frische Kirschen! Hergestellt zu Kompott oder in Aufläufen erfreuen Kirschen Jung und Alt!

Sauerkirschen runterkochen - so ein Kinderspiel!

Das Motto lautet: Kirschen aufkochen! Die klassische Art, Kirschen zu konservieren, ist das Einweichen in einer Zuckermischung. Sie wollen zum ersten Mal Kirschen kochen? Wie das geht, erfahren Sie von uns schrittweise. Sauerkirschen kochen - Inhaltsstoffe für ca. 4 Gläser: Sauerkirschen kochen - 1. Schritt: Spülen Sie die Glaser und Klappen mit warmem Brauchwasser ab und geben Sie sie auf dem Kopf stehend auf einem Geschirrtuch trocken.

Kirschen putzen, putzen und putzen. Die Kirschen in die vorgefertigten Glaser einfüllen. Die Kirschen reduzieren - 2. Schritt: Für die Süßwarenlösung das Zuckerwasser erwärmen, den Rest des Wassers hinzufügen und kurz anbraten. Danach die warme, nicht mehr köchelnde Lösung sorgfältig über die Kirschen in die Glasscheiben einfüllen. Es ist ratsam, die Kirschen komplett abzudecken, auch ca. 1 cm bis zum Glasrand einhalten.

Die Kirschen herunterkochen - 3. Schritt: Jetzt brauchen Sie einen großen Kessel, um die Kirschen herunterkochen zu können. Legen Sie ein Rost oder etwas Ähnliches ein, das als Distanzstück fungiert, damit die von Ihnen eingesetzten Cherrygläser nicht in direkten Kontakt mit dem Boden des Topfes kommen. Füllen Sie den Behälter mit Leitungswasser, so dass die Glaser für damit gefüllte ¾ abgedeckt sind.

Dann auf ca. 80 C erwärmen, ca. 30 Min. garen, dann vorsichtig abkühlen und mit einem Rührstab abkühlen lasen. Inzwischen sind die gekochten Kirschen mind. 6 Monaten lagerfähig und vervollständigen Süßspeisen wie Eis und Pudding. Sie schmecken auch auf Kartoffeln, Pfannkuchen oder in Kirschkuchen. Was für ein Zufall, dass Kirschen auch Primaten im Ofen gekocht werden können!

Zu diesem Zweck werden die mit Sirup bedeckten Kirschen in eine Fett- oder Kasserolle im Becherglas gestellt. Garen Sie im vorgeheizten Ofen (Umluft 150 C) für eine halben Std.. Anschließend sorgfältig entfernen und abkühlt. Gib den Kirschen einen speziellen Tritt. Die Gewürzkirschen eignen sich hervorragend zu Steaks, Geflügel oder Käsesorten!

Kochen Sie noch mehr Produktideen für Kirschen ein:

Süss oder angepisst?

Status: 28.06. 2018 12:50 Uhr - Lesedauer: ca. 3 Minuten Großes Foto Frische von den Baumkirschen schmeckt am besten. Der Sommer ist die Zeit der Kirschen. Es gibt eine große Auswahl an Kirschen und Hunderte von Abarten. Beides schmeckt am besten als frisches Obst mit direktem Bezug zum Obst. Weichselkirschen dagegen sind, wie der Titel schon sagt, feingeschmeckt und eignen sich hervorragend zum Braten, Marmeladen oder Puff.

Sauerkirschen sind nicht nur schmackhaft und würzig, sondern auch kalorienreduziert und intakt. Er besteht zu 85 Prozentpunkten aus Trinkwasser und hat nur 55 Kalorien pro 100 g. Einen halben l Sauerkirschsaft decken den Tagesbedarf an Vitamin C. Auch rheumatische Erkrankungen, Gout- und Blasensteine sollen gegen Kirschen wirken. Es ist üblich, kein Trinkwasser aus Kirschen zu verwenden!

Wir empfehlen aus einer Zeit, in der das Abwasser oft mit Pilzen kontaminiert war. Die Kirschen vergären im Bauch und verursachen eine Blähung. Allerdings haben Kirschen eine leicht abführende und harntreibende Wirkung. Und wo sind die besten Kirschen? Foto Vergrößerung Kirschen im SB-Warenhaus kommen oft aus Südeuropa. Kirschen werden in Deutschland in vielen Gebieten angebaut, aber in Lebensmittelmärkten werden sie von den Verbrauchern oft umgangen.

Wenn Sie Kirschen aus der Gegend erwerben möchten, sollten Sie zum wöchentlichen Markt gehen oder sie auf einem Obstbauernhof einkaufen. Das hat den Nachteil, dass die Kirschen dort frisch sind als in der Werkstatt. Auch viele Bauernhöfe im hohen Norden, zum Beispiel im Alte Bundesland, geben den Gästen die Möglichkeit, selbst Kirschen zu sammeln - das macht Spass und ist kostensparend.

Kirschen mit vergrößertem Foto können mit einem im Handel erhältlichen Steinmetz leicht aus den Gruben entfernt werden. Am besten schmecken Kirschen in der frischen Ernte - dann sind sie am zerbrechlichsten. Die Kirschen sind gut zum Gefrieren geeignet. Kirschen können auch über viele Jahre hinweg aufbewahrt werden - zum Beispiel als Konfitüre oder Kompostiert. Bevor sie in der Kueche verarbeitet werden, muss die Frucht entkernt werden - eine etwas mühsame Unterfangen.

Hinweis: Die Kirschen zuvor für kurze Zeit in den Gefrierschrank stellen, dann lockern sich die Vertiefungen etwas mehr.

Mehr zum Thema