Kräutertee Beutel

Teebeutel mit Kräutern

Bezeichnung der Diese außergewöhnlichen Tees bestehen aus einer traditionell japanischen Kombination von 15 wildwachsenden Gebirgspflanzen und Wurzeln und enthalten weder Koffein noch Teein. Seinen typischen Eigengeschmack hat es vor allem dem darin enthaltenem ginsenge zu verdanken, der bekannten Wunderwurz der altasiatischen Traditionsmedizin. Da er weder Tein noch Koffein beinhaltet, kann dieser Tees zu jeder Zeit des Tages kaltgesotten oder warm konsumiert werden.

Pfingstrosenwurzel, Angelika, Lakritze 15,3%, Orangenschale 12,2%, Ingwer 7,6%, Zuckerrohr 7,6%, Walnussgras, Pfirsichkerne, Nelken, Ginseng 0,5%.

Losen Tees im Beutel bestellen.

Die besten lockeren Teearten werden in der luftdurchlässigen Meistertasche verpackt, die den ausgesuchten Premium-Qualitäten Platz für die Entwicklung ihres vollwertigen aroma gibt. Mit unseren Premium-Teebeuteln für lose Tassen sind Sie Zeit sparend, praxisnah und haben trotzdem den vollen Genuss von frischen Tassen. Geniessen Sie qualitativ hochstehenden Kaffee im Beutel bei der täglichen Routine.

Sie können Ihren Besuchern auch Premium-Tee in Tüten in Ihrem Haus oder Ihrer Gaststätte anbieten - unsere Meistertaschen machen es möglich! Keine gewöhnlichen Teesäcke, denn der Luftkissenbeutel MeisterBeutel ist mit dem..... Keine gewöhnlichen Teesäcke, denn der Luftkissenbeutel MeisterBeutel ist mit dem..... Keine gewöhnlichen Teesäcke, denn der Luftkissenbeutel MeisterBeutel ist mit dem..... Keine gewöhnlichen Teesäcke, denn der Luftkissenbeutel MeisterBeutel ist mit dem.....

Keine gewöhnlichen Teesäcke, denn der Luftkissenbeutel des MasterBags ermöglicht die..... Keine gewöhnlichen Teesäcke, denn der Luftkissenbeutel des MasterBags ermöglicht die..... Keine gewöhnlichen Teesäcke, denn der Luftkissenbeutel des MasterBags ermöglicht die.....

Foundation Warentest: Es gibt toxische Substanzen in diesen pflanzlichen Tees.

Sie trinken tatsächlich Kräutertee in dem Bewusstsein, dass er gesünder oder wenigstens harmlos ist. Manche Teearten sind mit schädlichen Stoffen verunreinigt, ein so starkes Präparat, dass es aus dem Angebot entfernt werden musste, schreibt die Kommission in der Aprilausgabe der Fachzeitschrift "test". Dieses Mal überprüften die Testpersonen 64 pflanzliche Teearten der Varianten Fenchel, Pfefferminze und Kambodscha sowie pflanzliche Mischungen, nahezu alle im Beutel.

Die 16 Teearten sind mit dem Bio-Siegel versehen, vier sind als Heiltee und vier Fencheltees als Baby- und Kindertee zu haben. Der Schadstoffgehalt von verschiedenen Teearten unterschiedlichster Preiskategorien wurde getestet, vom No-Name-Produkt bis zum teueren Markenprodukt. Gesucht wurde nach Pflanzenschutzmitteln, krebserregenden pyrrolizidinischen Alkaloiden, Antrachinon, Nicotin und Sulfat.

Nicht nur im Beutel - auch seine aktiven Inhaltsstoffe werden beim Brauen komplett in das Glas aufgenommen. Dies ist auch der Hauptgrund, warum Biotees und Arzneimittel so gut oder schlecht funktionieren wie herkömmliche Teearten. Für Teearten, von denen ein ausgewachsener Mensch vier bis acht Beutel pro Tag trinkt, ohne die vom BAföG festgelegten Grenzen zu überschreiten, haben die Testpersonen eine "zufriedenstellende" Anzahl verteilt.

Wurde der Betrag bereits mit zwei Säcken pro Tag überschritten, gab es einen "Mangel". "Selbst wenn keine akuten Gefahren durch verunreinigten Tee bestehen, steigt durch regelmäßiges Alkoholkonsum das Tumor- und Leberschadenrisiko", so die Testpersonen. Kamillenteemischungen und Kräutertees bergen ein erhöhtes Sicherheitsrisiko, da nur etwa jedes zweite Erzeugnis ein "sehr gut" oder "gut" ergibt.

Fencheltee hingegen kam nahezu alle sehr gut an, 14 von 15 haben diese Bewertung erreicht. Auch die meisten Minztees sind zu empfehlen, urteilen die Tests. Als Kamillentee wurde unter den Kamillentilen nur das Erzeugnis der Firma Meßmer mit "gut" bewerte. Auch die anderen Teearten konnten die Teilnehmer nicht überzeugen. Die zehn Teearten erzielten ein "zufriedenstellendes" Ergebnis, darunter die Discounttees von Lidl, Netto und Äldi Sü, die Medizinaltees von Sidroga und die Eigenmarke DM entwickelten sich ebenfalls nur "zufriedenstellend".

Als " hinreichend " wurden die Erzeugnisse von Eldi Nord, Teekanne und Pukka eingestuft. Die Testpersonen bezeichneten den Tees der Firma Kusmi vom Hersteller Orientis als fragwürdig. Mit den pflanzlichen Teemischungen schuf nur ein einziges Erzeugnis ein "sehr gutes", nämlich den Bio-Tee der Handelskontor Bremen, der mit 7,45 EUR pro 100 g mit großem Vorsprung am teuersten ist.

Ein " Gut " erhielten die preiswerten Kräutertees von der Firma Äldi South und North sowie Penny, während die Präparate von Lidl, der Bio-Tee von Alnatura und der Meßmer Tee nur " zufriedenstellend " waren. Als " zufriedenstellend " bezeichneten die Prüfer nur den Rossmann Tee der Handelsmarke King´s Crown und das Teekannenprodukt "8 Kräuter". Einzig die Marco Polo-Marke erreichte nur ein "Befriedigend".

Zu den meisten anderen Produkten gehörten die Tassen von Äldi Ost und West, die Rewe-eigene Marke Ja sowie die Tassen von Äldi Ost und Südsüdwest, die Tassen von Äthiopien und Deutschland. Nur ein " zufriedenstellendes " Produkt erhielt drei Artikel, darunter der Rossmann Königskrone Teetrink. Für Kamillentee mischt das Produkt Meßmer und für Pflanzenmischungen den losen Teemix vom Handelskontor Bremen.

Auch interessant

Mehr zum Thema