Lachs in Folie vom Grill

Der Lachs in Folie vom Grill

Zum Grillen von Fisch können Sie auch etwas Gemüse in die Folie geben, in der Mitte der Folie am Boden platzieren, kräftig salzen und pfeffern, mit der Zitronenschale bestreuen. Lachsfilet vom Gas-, Elektro- oder Holzkohlegrill gegrillt Sommerzeit ist Grillzeit. Sie können auch Fisch auf den Grill legen und es schmeckt gut. Auch unter den Deutschen wird der Fisch, der in Norwegen besonders beliebt ist, immer beliebter.

Gegrillter Lachs

Zahlreiche Grillfreunde wählen die Vielfalt des Grillens und probieren daher mit Fischen und schmackhaftem Gemüses. Der gegrillte Lachs ist nicht nur ein kulinarischer Höhepunkt aus dem Wasser, er enthält auch bedeutende Omega-3-Fettsäuren. Aber auch der empfindliche Fische hat eine sehr sanfte Textur - damit er beim Braten nicht zersetzt, sondern gut und sanft zubereitet wird, eignet sich das sanfte Braten in der Aluminiumfolie.

Achten Sie darauf, dass sich der Staubzucker ganz aufgelöst hat, bevor Sie die Schokoladenmarinade zusammen mit den Salmonsfilets in einen Tiefkühlbeutel geben. Legen Sie die Tüten etwa zwei Std. in den Kühlraum, damit die Markierung ihr Duft an den Fischen ausstrahlen kann. Legen Sie die eingelegten Lachsstückchen auf ein großes Stück Aluminiumfolie.

Auf Wunsch können Sie Ihren Fang mit fein gehacktem Gemüsesorten wie Zucchini oder Tomate sowie Schafkäsewürfeln auffrischen. Anschließend wird die Aluminiumfolie geschlossen. Achten Sie darauf, die Folienenden gut zu schließen - Lachs verdirbt beim Braten viel Fruchtsaft und die Flüssigkeiten können auf die Holzkohle abtropfen. Aufgrund der empfindlichen Fischstruktur ist es besser, wenn der Fang bei niedrigeren Außentemperaturen erfolgt.

Stellen Sie die Lachspackungen daher nicht in die mittlere Gittermitte, sondern an den Rande. Die Fische sollten nach ca. 30 Min. bereitstehen. Ist der Lachs noch leicht pink und haben sich die Oberflächenporen etwas aufgeweitet, ist der Lachs servierfertig.

Köln: Gegrillte, aber nicht gegrillte: Kochrezept für Rauchsalat-Filet

Besonders bei Fischen ist es eine gute Idee, ihn zur Genüge zu rauchen. Dazu ist ein Grill mit Abdeckung erforderlich. Vorbereitung: Den Lachs unter laufendem Gewässer schälen. Danach trocknen lassen und sorgfältig mit Limettensalz, Staubzucker und Paprika abreiben. Den Lachs in Folie einwickeln und sechs Std. kühl halten. Waschen Sie den Lachs vor dem Rauchen und trocknen Sie ihn sorgfältig.

Weichen Sie die geräucherten Chips ca. 30 Min. in kaltes Nass. Gießen Sie es nach Wunsch in eine Rauchkammer. Erhitzen Sie den Grill auf ca. 80 bis 100°C. Nun die Räucherchips zusammen mit der Räucherkiste in den Grill stecken oder gleich in die Kerzenglut einlegen. Die Lachsfilets mit der Wurstseite nach oben auf den Grill platzieren und den Verschluss verschließen.

Die Lachskälte ca. 40 bis 50 min lang rauchen, d.h. der Lachs sollte nicht auf mehr als 30°C erwärmt werden. Es ist daher wichtig, darauf zu achten, dass die Grilltemperatur gleichbleibend ist. Wenn Sie Holzkohle grillen, müssen Sie möglicherweise mehr Holzkohle dazwischen hinzufügen und sie dann wieder auf die korrekte Temperatur abkühlt.

Wenn der Grill zu warm ist, trocknet der Lachs. Serviere den fertiggestellten Lachs mit Zitronenscheiben und Honighongsenf.

Mehr zum Thema