Lunchbox Kita

Brotdose Kita

Liebe Freunde, wie versprochen werde ich euch heute einige Ideen für die Lunchbox für die Schule und die Kindertagesstätte zeigen. Ein Lunchpaket ist immer eine gute Idee. Die Kita-Tipps zur Lunchbox | Foren-Kindergarten Ich stelle meine Anfrage an alle, deren Maus bereits in den Kindergarten geht. Hast du irgendwelche Vorschläge für die Lunchbox? Er sollte leicht zu Öffnen sein und möglicherweise mindestens eine Innenaufteilung für ein zweites Teil haben.

Mit der Konservendose haben wir selbst keine Erfahrungen, da wir alle Mahlzeiten (Frühstück/Mittag-/Vesper) aus der Kita in der Kita haben.....

Mit mehreren kleinen Dosierungen habe ich gute Erfahrung gemacht. Ich hatte viel in Tuppers Mini-Zwillingen. Ich habe auch die kleinen Mengen von Häppchen bekommen..... Bei uns sind zwei dieser TupperWare-Dosen im Einsatz: Geben Sie etwas Frucht und Gemüses in jedes kleine Abteil. Die Büchse wird vom Zwerg allein geöffnet, sie ist noch nie zuvor undicht geworden, sie ist maschinenfest....

Allerliebst sind drei.

An den Tagen, an denen ich ab Mitte des Monats ab Mitte des Jahres in der Mittagspause zu Mittag aß, werde ich der Mouse kein warmes Essen geben, sondern die klassischen Lunchpakete mit allen möglichen leckeren Glocken und Pfeifen, die voll und lustig sind. Zunächst einmal war ich auf der Suche nach der perfekten Lunchbox - es gibt so viele großartige, aber einige sind für meine Bedürfnisse zu groß, einige trennt den Content nicht sehr gut usw....

Das " Drei Kinder " spiegelt sich auch in der optional erhältlichen Kühlertasche wider, die exakt in drei der Lunchpakete passt: Ich habe eine zweite Art von Lunchbox geordert, die für ein Kind im Kindergarten beinahe zu groß ist, aber ich habe sie so ausgeklügelt gefunden, dass ich gedacht habe, ich würde lieber ein wenig Leerraum lassen, aber alle Funktionen haben, die ich benötige.

Es wird als Müllfreie Lunchbox bezeichnet und kommt aus Australien: Ein oder zwei herkömmliche Sandwichs (aber auch Kopfsalat, andere Sandwichs, Kaltfleischbällchen usw.) finden in das Mittelfach Platz, das horizontal unterteilt werden kann - oder Sie legen eine Kühlpackung in das darunterliegende Abteil, im rechten Abteil gibt es zwei fest verschlossene Gefäße, die auch Flüssigkeiten wie Joghurt oder Salatsauce aufnehmen können, auf der rechten Seite können Sie zwei kleine oder ein großes Snackabteil füllen.

An dieser Stelle könnt ihr die Vielfalt wieder sehen: Der Große wird nächste Woch auf einem Erlebnisspielplatz für 5 Tage sein, also werde ich diese Schachtel gleich ausprobieren - ich freue mich wirklich darauf, denn ich finde sie wirklich toll! Natürlich mussten ein paar süsse Accessoires dabei sein - denn immerhin soll sich die Mouse über die Tage, an denen es "nur" einen Snack gibt, wohlfühlen:

Nun freue ich mich darauf, erstmals eine Lunchbox für die Mouse zu erstellen! Im Kinderzimmer gab es heute Gemüsesticks mit Kartoffelpüree und Kräuterweizen. Weil Gemüsesticks natürlich nicht mit Dinkelpfanne erhältlich sind, habe ich letzte Nacht ein Kochrezept gegoogelt, das ich an die Ernährungsgewohnheiten des Kindes anpasss.... und heute zur Arbeit gehen konnte.

Das war das Fertigmenü für meine Tocher, das ich heute Nachmittag in die Kindertagesstätte mitgebracht hatte: Die Kindergartenkinder: Jetzt habe ich einen monatlichen Kita für beide Kleinen mit eigener Nahrungsversorgung hinter mir. Mein Alltag ist vollgepackt mit Essensplanung, Lebensmitteleinkauf, Essenszubereitung. Nicht nur, dass ich das Futter für die Kindertagesstätte aus frischer Ware selbst zuzubereiten habe, sozusagen im Gourmetrestaurant, sondern das trifft auch auf jede andere Speise hier zu Hause während der Wochen und am Ende zu.

Es ist immer noch verhältnismäßig leicht, ich habe immer zwei unterschiedliche gekauft und für kurze Zeit jeweils die eine oder andere Seite eingefroren. Tatsächlich musste ich immer alles zweimal garen und braten, aber das übertrifft meine Zeit und Stärke bei weitem. Aus diesem Grund, aber auch ganz allgemein muss ich mich nach den Vorschulferien davon überzeugen, immer für die Kleinen zu essen, "optisch gleich" wie das Essen ihrer Freundinnen in der Kindertagesstätte.

Momentan steht ich von Sonntags bis Donnerstags durchgehend jeden Tag von ca. 20:30 Uhr bis 22:30 Uhr in der Kueche - und dann muesse ich das gleiche tatsaechlich noch reinigen....... Es ist mir schlichtweg nicht klar, wie und wann ich Lektionen vorzubereiten, Prüfungen zu verbessern oder Kunstwerke zu bewerten habe.

Solange ich nicht beides geliefert habe und auch die ganzen Essensdosen an ihre vielen Orte ausgegeben habe (das Lunch des Kurzweges muss z.B. in einen anderen Kühlraum in einem anderen Raum als die Nachmittagsbrotzeit....), verstreicht lose eine halbe Hosen. Nach kurzer Pause machte ich mich gegen 13:50 Uhr auf den Weg, um die Mäuse aus dem Kinderzimmer mitzunehmen.

An den 2-3 Tagen, an denen ich nicht lehre, wie soll ich alle Hausarbeiten machen, shoppen gehen, UND den Kurs für die restlichen 3 1/2 Std. vorbereiten und fortsetzen? In der Kita gibt es morgen "Fleischbällchen in Tomatensauce mit gekochtem Rindfleisch und Reismischung". Meine Große hält mir oft die nötige Begleitung beim Essen und so haben wir jeden Tag sehr schöne Unterredungen.

In der Baumschule gab es gestrige Gemüsestäbchen - ähnlich wie Fischsticks, aber mit Gemüsenfüllung. Am Ende habe ich Karotten, Hülsenfrüchte und Getreide für die Maus eingesetzt, die kleine wurde kartoffelrein, da ist wieder weniger fruktocker. Sie sind auf der Speisekarte der Kita mit Beerensauce gekennzeichnet, aber das ist nicht möglich, also haben wir Schokoladensauce.

Der Familienlieferant kam mit einem wiederbeschreibbaren wöchentlichen Plan zu mir, damit ich verfolgen konnte, was ich am Abend und was ich am Morgen zubereiten sollte. Es ist geplant, ihn jede Weile zu photographieren, damit ich meine Vorstellungen wiederbekommen kann, wenn ich sie brauche. Die Kita-Küche für die beiden Kleinen kochte ich seit heute.

Bis elf Uhr bin ich jeden Tag in der Kueche und dann gegen zwanzig bis zwoelf total erschoepft, aber ich bin uebererregt und verkrampft im Beet und muss fuer immer einschlafen. Die Pläne der vergangenen Wochen wurden vollständig aufgegeben, denn am vergangenen Tag habe ich die Karte des Kindergartens übernommen und mich schlichtweg wohl gefühlt, wenn die Kinder mindestens genauso viel zu sich nehmen konnten wie ihre Mitstreiter.

Morgen wird sie als Dessert im Kindergarten erhältlich sein und ich hatte ganz klar die feste Vorstellung, dass auch meine Kinder ein Stück Klöppelchen genießen können....... Nachteilig an diesem Ansatz ist, dass ich viel mehr zu tun habe (wie heute mit der Donauwelle), als wenn ich statt dessen ein paar Stevia-Dinkelwaffeln ausgebacken und mitgebracht hätte.

Dennoch will ich es nur versuchen. Es wäre schön, wenn ich ihnen mindestens eine optik-äquivalente Mahlzeit anbieten könnte. Weil ich diese Handelswoche neben dem Futter für die Monate Montags bis Mittwoche noch fünf Tage lang Bolognesesauce, Hackfleischklößchen und Soße für ebenso viele Tage und Gemüsegratin für mindestens ein weiteres Mal gefroren habe.

Es gibt noch zwei weitere Vorzüge.... für mein eigenes Mittagsessen muss ich mich nur wenig anstrengen und weil ich so viele Überlegungen über die Nachmittagsbrotzeit des kleinen und des zweiten Mausfrühstücks habe, auch unser großer Gewinn - er hat nicht immer eine langweilige Brotpause, sondern auch eine etwas vielfältigere Ausgestaltung.

Sie ist schlichtweg nicht mehr portabel - wir bezahlen 80 EUR pro Baby, weil es dort nie frühstückt, der Kleine kann nicht etwa 60% und die Mäuse nicht mehr essen und wir müssen auch die Nachmittagsbrotzeit durch uns ersetzen, da sie größtenteils aus Früchten bestehen.

Zum Nachdenken: Beide Kleinkinder sind von einer Fruktoseintoleranz betroffen (das kleine ist schlechter als die Maus) und die Puppe hat auch eine wirklich schlechte Getreideallergie - selbst bei geringsten Dosen muss sie sich blutbefleckt auskratzen. Es gibt keine Höflichkeit aus dem Kinderzimmer. Jetzt habe ich vor, 2-3 Essen pro Kalenderwoche aus dem Gefrierschrank zu nehmen oder wieder frisches zu garen und zu gefrieren, 1-2 Essen am Vorabend oder am gleichen Tag frisches zu garen und von Zeit zu Zeit 1 Essen als kalten Snack zu geben.

Da es das jeweilige Lebensmittel nicht so sehr mag), lege ich etwas mehr Zeit auf das Brot. Im Laufe der nächsten Wochen wird es die nächsten Mahlzeiten geben: Es ist unwahrscheinlich, dass ich in dieser ersten Schwangerschaftswoche zu etwas anderem komme - und in den zwei bis drei Wochen, die folgen. Arme Kinder können nicht immer das selbe Futter auftreiben.

Alles muss ich selbst zubereiten, braten und mischen, auch solche wie Schoko-Waffeln oder Schokoladenquark, denn es darf keinen Hauszucker enthalten. In der Krippe ist im Monat April die Arbeit zu Ende und mein Mann ist auf dem Weg zur Arbeit - mit drei Kinder zu Hause - wie kann ich etwas einrichten??????

Mehr zum Thema