Marmelade richtig Einwecken

Konfitüre rechts Wecken

Konfitüre machen - die Konservierungs-Checkliste Besonders im Winter, wenn die Zeit der Trauben, Zwetschgen und Co. wieder da ist, macht das Garen von Marmelade Spa?. Sie können Obst und Gemüsesorten Ihrer freien Auswahl zubereiten, den Grad der Süßung selbst festlegen und unterschiedliche Gelbildner probieren. Jeder, der den Jam-Handel noch nicht gemeistert hat oder nach neuen Ideen Ausschau hält, sollte jetzt aufmerksam sein.

Welche Obstsorten sind für das Garen von Marmelade geeignet?

Mehr und mehr Jam-Fans fluchen auf deftige Varianten, zum Beispiel von der Tomate. Ob fettig oder bitter, achten Sie beim Garen von Marmelade immer auf die Güte der Inhaltsstoffe. Früchte und Gemüsesorten mit Druckstellen oder Braunflecken sollten aussortiert werden, um zu verhindern, dass sich in der Konfitüre Pilze oder andere Unreinheiten bilden. Welche Gelbildner gibt es zum Garen von Marmelade?

Der Gelbildner beim Marmeladenkochen ist das A und O. Das Verhältniss zu den anderen Inhaltsstoffen sollte exakt richtig sein, damit die Marmelade wirklich fest ist. Zu den drei häufigsten Geliermitteln gehören: Gellzucker: Hier ist bereits alles in einem Paket - Kektin, Säure und Saft. 1:1 Konservenzucker macht die Marmelade süss.

Mit 2:1 oder 3:1 Gelzucker ist der Zuckergehalt niedriger und das Resultat sind fruchtig. Je weniger Restzucker, um so geringer die Lagerfähigkeit. Die Konfitüre kann bei 2:1 nach dem Garen bis zu 6 Monate aufbewahrt werden. Die Gelbildner werden aus der Umwelt extrahiert, zum Beispiel aus Citrusfrüchten, Quarzen und Apfeln, wie dem sogenannten Apple-Pectin.

Agar-Agar: Das rein vegetarische Gelbildner kommt in der Algenwelt vor und wird in Naturkostläden und Bioläden verkauft. Es wird nicht nur beim Marmeladenkochen verwendet, sondern auch dort, wo sonst Gelee verwendet wird. Das bedeutet, dass die Marmelade etwas von ihrer Farbintensität und ihrem Fruchtaroma verliert. Die Gestalt und Grösse des Kochgefäßes spielt eine große Bedeutung beim Marmeladenkochen.

Hinweis: Sie können den beim Garen entstandenen Hartschaum abstreifen. Dadurch wird die Lagerfähigkeit der Marmelade erhöht. Woher weißt du, dass die Marmelade massiv ist? Mit ihm können Sie herausfinden, ob die Marmelade nach dem Erkalten wirklich straff ist. Wenn die Mischung erstarrt, ist die Marmelade bereit.

Wie wird die Konfitüre richtig gefüllt - müssen Sie die Dosen nach dem Garen auf den Kopf stellen? Bei der Zubereitung von Marmeladen? Viele haben es schon von der Grossmutter gelernt: Für Marmelade spülen die Konservengläser und der Klappdeckel vorsichtig warm ab oder gar in heißem Leitungswasser und laßen sie auf dem Rücken auf einem Lappen abtrocknen.

Gießen Sie die frische Marmelade umgehend in die gereinigten Glasscheiben bis zum Rande. Laut Ernährungsexperten ist es nicht mehr unbedingt nötig, Marmeladengläser auf den Kopf gestellt zu haben - sofern die Gläschen sehr rein sind, die Früchtemasse noch warm ist, lange genug erwärmt wurde und das Gläschen unmittelbar nach der Abfüllung zumachen ist.

Der Grundsatz, Marmeladegläser zur Aufbewahrung auf den Prüfstand zu stellen, geht auf eine Zeit zurück, in der es schwierig war, die richtige Hygiene in der Küche zu gewährleisten. Tipp: Wenn Sie absolut darauf achten wollen, dass die Marmelade lange hält, können Sie die Dosen für eine knappe Zeit in ein 80° C heißes Bad bei 80 C im Backofen oder in den Topf stellen.

Für die Konservierung ist die Aufbewahrung von Marmelade ebenso von Bedeutung wie die Keimfreiheit der Abfüllung (siehe oben). Bewahren Sie daher Konfitüren in den gefüllten Töpfen an einem kühlen und dunklen Ort auf. Mit Kräutern, Gewürzen und hochprozentigen Zutaten werden beim Garen von Marmelade ganz spezielle Schwerpunkte gesetzt! Was ist mit Chilischoten, Rosmarin oder Aperitif im Einmachglas?

Mehr zum Thema