Meerschaumpfeife

Meserschaumrohr

Ein Meerschaumrohr bietet besondere Raucheigenschaften. Was Meerschaumrohre sind und wie sie hergestellt werden, lesen Sie hier. Wissenswertes über den Meerschaum. Eine Meerschaumpfeife zu rauchen ist ein absolutes Vergnügen! Aus wissenschaftlicher Sicht ist Meeresschaum ein Magnesiumsilikat, das aus Siliziumdioxid, Bittererde und Wasser besteht.

Meerschaumpfeifen - Was sind die Merkmale?

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl. Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage. Aus den 2.152 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Jahre, die im Ratingmuster ersichtlich sind, wird die Bewertung "Sehr gut" errechnet.

Die Entstehung von Meerschaumrohren

Aber eines ist klar: Es ist das Vergnügen seiner beliebten Meerschaumpfeife, das ihn in diesen hellen, schwerelos erscheinenden Tagtraumzustand bringt. Das Gebiet Eski?ehir im tuerkischen Mittelanatolien wird als die Geburtsstadt der modernen Meerschaumrohre angesehen. Wofür steht denn nun wirklich Meschaum? Im Mineraliensystem gehört Metschaum, nach wissenschaftlichen Erkenntnissen Sepiolith genannt, zur Klasse der Schichtensilikate.

Frischer geförderter Sepiolit kommt in der Regel in einer knollenartigen Form vor und wird daher auch als Seeschaumknolle bezeichnet. Der Sepiolit kommt in der Regel in einer knollenartigen Form vor. Den wohl gebräuchlicheren Beinamen Meschaum erhielt der Sepiolit durch die Germanisierung des originalen Levantiner Handelsnamens Mertscavon. Früher wurde der größte Teil des gewonnenen Meerschaumes als Rohstoff für türkische Rohrschnitzer verwendet. Jahrhunderts in der Türkei bekannt wurde, wurde bald klar, dass Meeresschaum die besten Voraussetzungen für die Produktion der damals gefragten Tabakspfeifen bot.

Im Umkreis von Eski?ehir hat sich ein blühendes Unternehmen mit dem "weißen Gold" entwickelt und mehrere hundert Rohrschnitzer haben ihre künstlerische Tätigkeit in kleinen Ateliers verrichtet. Der Boom in Meerschaum nahm über die Grenzen der Türkei hinaus rasant zu; im achtzehnten Jh. wandelte sich vor allem das Österreichische Wien zur Metropolregion der Meerschaumrohrproduktion. Bevor um 1880 die Knollenwurzel der Heide Erika abiorea für die Produktion von Tabakspfeifen aus Bruyèreholz gefunden wurde, galt die Meerschaumpfeife als die ultimative unter den Raucher.

Im Gegensatz zu den damals weit verbreiteteren Lehmpfeifen waren Meerschaumspfeifen jedoch extrem teuer; der Konsum von Tabak mit einer "weißen Göttin" war daher meist den reicheren Bevölkerungsschichten vorbehalten. Der Tabakkonsum mit einer "weißen Göttin" war daher eher den vermögenderen Bevölkerungsgruppen vorbehalten. Der Tabakkonsum war in den letzten Jahren stark gestiegen. Bruyere Holz hat sich schnell zu einem ernsthaften Konkurrenten des kostspieligen Meschaums entwickelt. Sie ist einfacher zugänglich, billiger und rauchtechnisch gesehen sind Rohre aus Bruyèreholz ihren Meerschaum-Kollegen in nichts nachstehen.

Der Markt für Meerschaumrohre brach 1970 endgültig zusammen: Die tuerkische Bundesregierung hat auf die schwache Wirtschaft des Staates reagiert und den Export von Rohmeerschaum eingestellt. Meerschaumrohre durften von nun an nur noch als so genannte Halbfabrikate die Türkei aufgeben. In Handarbeit von tuerkischen Rohrschnitzern hergestellt, wurden die Pfeifenschalen mit einem Mundstueck ausgestattet und ins Landesinnere vertrieben.

Der bereits rückläufige Bedarf an den bisher so populären Rohren ging anschließend weiter gegen den Nullpunkt zurück. In der Türkei blieb nur eine Hand voll der vielen Meerschaumpfeifenkünstler übrig. Heute ist der Wiesenschaum in den Verkaufsfenstern von Souvenirläden vor allem in Gestalt von Schmuck und kleinen Statuen zu finden.

Lediglich im lokalen Meerschaummuseum können Sie die alten Rohre von immenser Grösse und künstlerischer Verzierung bewundern. In den kleinen Ortschaften der Region sind die Meerschaumbergwerke meist Waisen und werden geschlossen. Die Gewinnung des ehemals so begehrten Mineraliens erfolgt nur in bescheidenem Ausmass. Der Erfolg der Meerschaumpfeife ist anscheinend zu Ende.

Für die Arte-Sendung "Zoom Europa" hat Marcel Wagner, Publizist des SWR, kürzlich einen Artikel über die Lage der tuerkischen Meerschaum-Rohrschnitzer verfasst. Während seiner Recherchen im Ort Beyaz Altin, was auf Englisch "weißes Gold" bedeutet, war der Rückgang des Meerschaumhandels klar erkennbar. Lediglich das Bildnis einer Rohrleitung auf dem rostigen Stadtschild erinnert an seine Zeit.

Natürlich geht es hier um Rohre aus echter meerschaumartiger Qualität. In der Rohrbranche werden oft sehr kostengünstige Rohre aus dem Hause MEERSCHALL als Ersatz für Rohre eingesetzt. Dieser Werkstoff, auch bekannt als Massas oder Wienischer Meierschaum, ist ein gepresster Abfall, der bei der Aufbereitung von reinem Meierschaum entsteht. Aber lassen Sie uns dem wahren Meisterwerk widmen: Der Meisterwerkstatt hat eine ganze Menge Eigenschaften, die bei der Produktion von hochwertigen Tabakspfeifen unschätzbare Wettbewerbsvorteile haben.

Während der Arbeiten sorgt der Rohrschnitzer dafür, dass der Meserschaum während der Arbeiten stets frisch bleibt, um die seifenähnliche Textur zu erhalten. Nur nach vollständiger Trocknung entfaltet sich die endgültige Hartstruktur des Meerschaums. Die Pfeifen von MEERSCHALL sind oft von skulpturaler Art und Ausdruckskraft; der künstlerischen Schaffenskraft sind durch das Material kaum Grenzen gesetzt. Der Künstler ist in der Lage, seine Werke zu präsentieren. Jedes Rohr ist unverwechselbar einzigartig und mit der individuellen Schrift seines Schöpfers versehen.

Am Ende der Arbeiten betaucht der Rohrschnitzer die Pfeifenschale in ein Siedewachs. Der Meerschaum ist mit dem bloßen Blick nicht sichtbar, aber beim Pfeifenrauch äußerst nützlich: Sie nehmen das überflüssige Kondenswasser im Pfeifenbehälter auf und erlauben das volle Rauchvergnügen auch ohne Sieb. Ein Meerschaumrohr verfärbt sich nach längerer Nutzung immer mehr.

Dabei greift die im letzen Abschnitt genannte Wachsbehandlung: Die vom Meeresschaum absorbierten Kondenswasser werden mit Hilfe der Wachsschicht in das Produkt gebunden und verursachen die ästhetischen Verfärbungen. Somit reflektiert jede Meerschaumpfeife nicht nur die Person des Rohrschnitzers, sondern auch die persönliche Handschrift des Raucher. Anders als ihre Holzkollegen muss eine Rohr aus Meserschaum nicht eingeweiht werden.

Zudem wird durch die Wärmebeständigkeit des Werkstoffs ein Einbrennen des Rohres vermieden, was von Pfeifenräuchern befürchtet wird. Nicht zuletzt sollte man erwähnen, dass Meerschaumrohre wahre Leichtbauwerke sind. Bei der Betreuung einer Meerschaumpfeife sollten einige Punkte berücksichtigt werden: Vor der Reinigung des Rohres sollten Sie ihm genügend Zeit zum Abkühlen einräumen. Meerschaumrohre sind nicht so sensibel wie Tonrohre, haben aber trotzdem eine bestimmte Sprödigkeit und Brüchigkeit.

Andernfalls ist eine Meerschaumpfeife ein einfaches Rauchergerät, das bei sachgemäßer Handhabung über mehrere Jahrzehnte hält. Um Ihnen nur die besten Qualitätsprodukte anbieten zu können, haben wir ab jetzt eine ausgewählte Kollektion von handgefertigten Rohren in unser Angebot aufgenommen. Bei uns finden Sie alles aus einer Hand. Jedes der kunstvoll gestalteten Rohre wird in rein handgefertigt. Mit viel Sorgfalt und viel Detailverliebtheit.

Mehr zum Thema