öl Abfüllen

Ölfüllung

Befüllung von flüssigen Lebensmitteln wie Olivenöl, Wein, Essig, Saft oder Pflanzenöl. Die Abfüllung und Verpackung des Olivenöls. Abfüllen oder Lohnabfüllen von flüssigen Lebensmitteln wie Olivenöl, Weißwein, Essigem, Fruchtsaft oder Gemüseöl.

Wir haben diese Rubrik umgestellt zu: Nutzen Sie unsere langjährige Expertise in der Befüllung und Lieferung von Flüssignahrungsmitteln in Behälter Ihrer Auswahl. Mit uns werden Ihre Speisen mit Sicherheit, Sauberkeit und Zuverlässigkeit abgefüllt. Sie erhalten bei uns alles aus einer Hand: Beschaffung, Versiegelung, Etikettierung, Kartonierung, Palettierung, Lagerung, Transport und Spedition.

Nachfolgend eine Übersicht: Benutzen Sie unser preiswertes, bestehendes Standardprodukt..... Wenn Sie für Ihren Dispositionsauftrag eine bestehende Infra-struktur verwenden, nehmen Sie bitte mit uns Verbindung auf.

Öl ist unser Beruf und unsere Passion.

Es gibt nichts Selbstverständlicheres, als Ihnen unser Know-how einzubringen und Sie bei Ihrer Produktentstehung zu unterbreiten? Von der Zusammensetzung der Rezepte über die Mischung der öle bis hin zur Befüllung in verkaufsfertig beschriftete Geräte.... wir können das alles für Sie tun. Wir verfügen über 6 verschiedene Abfüllanlagen.

So können wir nahezu alle gängigen Größen von 3 ml bis 1 l Flaschenformat bearbeiten, aber auch Füllkanister von 2 bis 25 l sind für uns kein Nachteil. In unserem hauseigenen Qualitätsmanagement-Handbuch nach DIN ISO 22000:2005 haben wir die korrespondierenden Massnahmen festgehalten und die Kontrolle durch unsere Öko-Kontrollstelle wird seit 1997 alljährlich ohne Reklamationen durchgeführt.

Abfüllen und Verpacken von

Insbesondere Lehm- oder keramische Gefäße sind geeignet, da sie noch weniger durchlässig sind als herkömmliches Bier. Mehr zum Problem der Aufbewahrung und der Lagerfähigkeit des Olivenöls. Gemäß den Bestimmungen der EU-Verordnung (EG) Nr. 1019/2002 Art. 2 müssen Olivenöle, die für den Verkauf an den Letztverbraucher in der EU bestimmt sind und die Namen führen (natives Extraolivenöl, natives Olivenöl, Olivenöle aus naturbelassenem Olivenölprodukten und nativen Olivenölprodukten sowie Oliventresteröl), wie folgt konfektioniert und etikettiert werden: mit Ursprungsbezeichnung (für natives Extraolivenöl und natives Olivenöl) und anderen zusätzlichen Informationen über den Produktionsprozess, die organoleptischen Charakteristika und den Säureschädigungsgrad (optional).

weitere Einzelheiten unter der Klassifikation der Olivenöle und Labels für Olivenöle. Die Olivenöle der Güteklassen oder Klassifikationen "Natives Extra-Olivenöl " und "Natives Jungfernöl " dürfen nur in genehmigten Verpackungsbetrieben abfüllt werden. Gemäß Art. 2 der VO ( "Verordnung (EG) Nr. 2815/98 - Art. 4: Die als "natives Öl extra" und "natives Öl " bezeichneten Olivenöle dürfen daher nicht im Erzeugerbetrieb oder im Betrieb des Olivenbauers in Flaschen gefüllt werden, wenn das Öl diese Einstufungen trägt, solange der Landwirt oder das Erzeugerbetrieb keine ausdrückliche Genehmigung des Herkunftslandes hat, diese Qualitätsmerkmale in Flaschen zu füllen.

Doch wer braucht eine Benennung auf seinem Öl, das man bei einem Olivenbauer von seinem Vertrauen erlangt hat, z.B. während eines Ferienaufenthaltes in der Toskana. Dennoch sind die eigenen Blicke, die das Pressen und Abfüllen des Olivenöls beobachten, ein verbesserter Qualitäts- und Herkunftsnachweis als jeder Abdruck, der sich von einem Label abhebt.

So ist der Massenverkauf von Olivenöl mit diesen Qualitätsmerkmalen am Verkaufspunkt, vor dem Verbraucher, in mitgebrachten oder bereitgestellten Behältern untersagt, solange der Abfueller keine Genehmigung dafür hat.

Mehr zum Thema