Parmesankäse

Paradieskäse

Der Parmesan in einer weißen Schale. Parmesan gilt aufgrund seiner hohen Nährstoffdichte als gesund. Parmesankäse hat die folgenden Nährwerte:

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Parmesan, im Volksmund auch Parmesankäse, aus italienischem Parmesan, beschreibt einen in Italien hergestellten Extra-Hartkäse aus Kuhfladenmilch, der sich besonders zum Raspeln als Gewürzkäse eignet. Parmesan Reggiano ist ein Extra-Hartkäse mit dem Namen Parmesan Reggiano und wird seit dem Stichtag 31. Dezember 1955 mit dem DOP-Siegel und seit dem Stichtag 31. Dezember 1996 als GUB-Produkt in der gesamten EU geschützte Käse. Es enthält mind. 32% Trockenfett, der Parmesan hat eine sehr lange Ausdauer.

Also erwähnte und beendete auch Giovanni Boccaccio im Alter von vierzehn Jahren. Jahrhundertden Parmesan schon in seinem berühmt Decamerone: "....und du warst ein Hügel aus geriebenem Parmesankäse, über dem es Menschen gab, die nichts anderes getan hatten, als Macaroni und Kohlravioli herzustellen. "Und es gab einen Hügel mit zerriebenem Parmesankäse, auf dem Menschen saßen, die nichts anderes machten, als Macaroni und Teigtaschen herzustellen.

Es werden nur fehlerfreie Käsesorten entfernt oder bleiben weitere Lebensmonate im Reifungsprozess und können nach dem Verschließen durch das Konsortium als Parmigiano Reggiano vermarktet werden. In den Kochbüchern gibt es nur Bücher, die sich mit der Parmesan-Küche befassen. Neben der Reifezeit ist es die Zeit, in der die eingesetzte Menge an Rohmilch bezogen wird, die den Geruch des Parmesankäse ausmacht.

Der Herbstparmesan wird unter den Feinschmeckern als der am besten geeignete Wein angesehen, aber je nach Verwendungszweck kann auch Parmesankäse aus anderen Lebensmonaten verwendet werden. Die Altersgruppen sind unterschiedlich: 72 Schwangerschaftsmonate Parmigiano Reggiano werden kaum verkauft, da nur sehr wenige Produzenten ihren Käsesorten sechs Jahre lang lagern ließen. Weil nach einer vorher weitverbreiteten Ansicht nur der Begriff Parmigiano Reggiano geschont wurde, wurden gelegentlich andere Hartkäsesorten sehr unterschiedlicher Güte als Parmesan oder unter ähnlicher Bezeichnung verkauft.

Gemäß dem Urteil des EuGH in der Rechtssache C-132/05 [7] wird seit 2005 festgestellt, dass die Benennung "Parmesan" als übersetzte oder angedeutete Angabe dennoch unter die Herkunftsbezeichnung fällt und daher auch dem ursprünglichen Parmigiano zuteil wird. Béhr, Hamburg 2005, ISBN 3-89947-165-2. Marken- und Wettbewerbsverletzung: Nutzung des Begriffes "Parmesan" als Oberbegriff für Schnittkäse.

Auch interessant

Mehr zum Thema